Augustinus Heinrich Henckel von Donnersmarck

Augustinus Heinrich Graf Henckel von Donnersmarck OPraem (* 29. Juni 1935 in Naklo, Kreis Tarnowitz, Oberschlesien; † 19. August 2005 in Duisburg; eigentlich Maria Heinrich Karl Edwin Jakob Peter-Paul Lazarus Graf Henckel von Donnersmarck) war ein deutscher römisch-katholischer Theologe und Wirtschaftsethiker.

Leben

Henckel von Donnersmarck trat 1953 unter dem Ordensnamen Augustinus den Prämonstratensern bei und studierte Katholische Theologie an verschiedenen Ordensschulen und der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom.

1959 gehörte er zu den Mitbegründern des Prämonstratenserklosters St. Johann in Duisburg-Hamborn, wo er nach der Priesterweihe 1961 als Stiftskämmerer, Seelsorger und Gymnasiallehrer tätig war. Von 1970 bis 1975 war er geistlicher Rektor und Dozent an der Diözesanakademie des Bistums Essen und leitete von 1976 bis 1986 die Katholische Arbeitsstelle Rhein-Ruhr. Von 1975 bis 1998 war Henckel von Donnersmarck Domprediger am Essener Münster, später auch in Köln.

1985 übernahm er als Beauftragter der katholischen Bischöfe bei Landtag und Landesregierung von Nordrhein-Westfalen die Leitung des Katholischen Büros in Düsseldorf.

1996 gründete er ebenfalls in Düsseldorf die Unternehmensberatung Unicorn Consultants GmbH und war dort als geschäftsführender Gesellschafter tätig.

In Wirtschaftskreisen galt Henckel von Donnersmarck als renommierter Berater für Wirtschaftsethik. Er war Berater von Konzernen wie BMW und Dresdner Bank sowie der Deutschen Bundesbank.

Henckel von Donnersmarck war Mitglied des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Henckel von Donnersmarck — Familienwappen der Henckel von Donnersmarck …   Deutsch Wikipedia

  • Donnersmarck — Familienwappen der Donnersmarcks 1417 Henckel von Donnersmarck ist eine schlesische Adelsfamilie, die ihren Ursprung im früher oberungarischen Zips, heute slowakischen Spiš, hat. Stammvater ist Henckel de Quintoforo (14./15. Jahrhundert).… …   Deutsch Wikipedia

  • Henckel-Donnersmarck — Familienwappen der Donnersmarcks 1417 Henckel von Donnersmarck ist eine schlesische Adelsfamilie, die ihren Ursprung im früher oberungarischen Zips, heute slowakischen Spiš, hat. Stammvater ist Henckel de Quintoforo (14./15. Jahrhundert).… …   Deutsch Wikipedia

  • Augustinus (Vorname) — Der männliche Name Augustinus ist die latinisierte Form von Augustin und eine Variante von August. Bekannt wurde der Name durch die Heiligen Augustini, Augustinus von Hippo und Augustinus von Canterbury. weitere bekannte Namensträger sind:… …   Deutsch Wikipedia

  • Regularkanoniker von Prémontré — Die Prämonstratenser (lateinisch: Candidus et Canonicus Ordo Praemonstratensis), mit der Abkürzung OPraem, sind ein katholischer, zentralisierter Orden regulierter Chorherren. Er wurde im Jahre 1120 von Norbert von Xanten mit 13 Gefährten in… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hem–Hen — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Norbertiner — Die Prämonstratenser (lateinisch: Candidus et Canonicus Ordo Praemonstratensis), mit der Abkürzung OPraem, sind ein katholischer, zentralisierter Orden regulierter Chorherren. Er wurde im Jahre 1120 von Norbert von Xanten mit 13 Gefährten in… …   Deutsch Wikipedia

  • O.Praem — Die Prämonstratenser (lateinisch: Candidus et Canonicus Ordo Praemonstratensis), mit der Abkürzung OPraem, sind ein katholischer, zentralisierter Orden regulierter Chorherren. Er wurde im Jahre 1120 von Norbert von Xanten mit 13 Gefährten in… …   Deutsch Wikipedia

  • OPraem — Die Prämonstratenser (lateinisch: Candidus et Canonicus Ordo Praemonstratensis), mit der Abkürzung OPraem, sind ein katholischer, zentralisierter Orden regulierter Chorherren. Er wurde im Jahre 1120 von Norbert von Xanten mit 13 Gefährten in… …   Deutsch Wikipedia

  • Prämonstratenser-Chorherren — Die Prämonstratenser (lateinisch: Candidus et Canonicus Ordo Praemonstratensis), mit der Abkürzung OPraem, sind ein katholischer, zentralisierter Orden regulierter Chorherren. Er wurde im Jahre 1120 von Norbert von Xanten mit 13 Gefährten in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”