Augusto Pedrazza

Augusto Pedrazza (* 1. Februar 1923 in Mailand, Italien; † Dezember 1994 ebenda[1]) war ein italienischer Comiczeichner.

Nach einem Grafikstudium an der „Accademia ambrosiana di pittura“ begann Pedrazza 1942, seine ersten Comics zu veröffentlichen.[2] In der zweiten Hälfte der 1940er-Jahre traf er auf Roberto Renzi, der für ihn bis in die 1950er-Jahre Szenarien schuf. Ab 1948 wurden viele seiner Comics beim Verleger „Tomasina“ herausgegeben, dazu zählen unter anderem Tanks, Pierino Atom oder Il Principe Nero.

Zu den bekanntesten Werken Pedrazzas gehören die Comic-Serien Akim, die deutliche Anlehnungen an Tarzan aufwies und von Pedrazza bis an das Ende seiner Laufbahn fortgesetzt wurde,[2] und die Science-Fiction-Serie Fulgor, der Weltraumflieger, die zuerst im Piccolo-Format (kleine Hefte im Querformat) erschien. In den 1960er-Jahren arbeitete Pedrazza auch für den französischen Markt und an der Serie Zembla, die er allerdings schon nach vier Folgen an Franco Oneta abgab, weil sie zu viele Anleihen an seine eigene Akim-Serie aufwies.

Neben Fulgor, das in Italien unter dem Originaltitel Joe Bolide erschien, und Akim wurde auch Pierino Atom auf deutsch veröffentlicht.[2] Es erschien unter dem Titel Blitz, der Zeitungsjunge im Walter Lehning Verlag.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Augusto Pedrazza bei lfb.it (italienisch), abgerufen am 15. Dezember 2010
  2. a b c d Andreas C. Knigge: Comic Lexikon. Ullstein Verlag, Frankfurt am Main, Berlin und Wien 1988, ISBN 3-548-36554-X, S. 354.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Augusto Pedrazza — (né le 1er février 1923 à Milan et mort en l an 2000) est un dessinateur italien de bande dessinée. Biographie Cette section est vide, insuffisamment détaillée ou incomplète. Votre aide est la bienvenue ! Augusto Pedrazza a… …   Wikipédia en Français

  • Pedrazza — Augusto Pedrazza (* 1. Februar 1923 in Mailand, Italien, † Dezember 1994) war ein italienischer Comiczeichner. Nach einem Grafikstudium an der „Accademia ambrosiana di pittura“ begann Pedrazza 1942 an Comics zu arbeiten. In der zweiten Hälfte der …   Deutsch Wikipedia

  • Augusto — ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Zwischenname 2.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Fulgor, der Weltraumfahrer — Die Comicserie Fulgor, der Weltraumflieger des italienischen Zeichners Augusto Pedrazza wurde von September 1953 bis Juli 1954 vom Walter Lehning Verlag in Hannover herausgegeben. Es wurden 48 Hefte im Piccolo Format schwarz/weiß mit farbigem… …   Deutsch Wikipedia

  • Fulgor, der Weltraumflieger — Die Comicserie Fulgor, der Weltraumflieger des italienischen Zeichners Augusto Pedrazza wurde von September 1953 bis Juli 1954 vom Walter Lehning Verlag in Hannover herausgegeben. Es wurden 48 Hefte im Piccolo Format schwarz/weiß mit farbigem… …   Deutsch Wikipedia

  • Zembla — Personnage de fiction apparaissant dans Zembla Alias L homme lion Pouvoirs agilité, rapidité, force surhumaine, techn …   Wikipédia en Français

  • Akim — Personnage de fiction apparaissant dans Akim Alias Jim Rank Pouvoirs agilité, rapidité, force surhumaine, technique de …   Wikipédia en Français

  • Fiktionale Tiergestalt — Diese Liste fiktionaler Tiere enthält erfundene Tiere nach einem biologischen Vorbild in der Literatur, Kinofilmen, Comics, Fernsehserien und in der Werbung. Nicht enthalten sind sagenhafte oder mythologische Tiere (siehe dazu Liste fiktiver… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Hasen — Diese Liste fiktionaler Tiere enthält erfundene Tiere nach einem biologischen Vorbild in der Literatur, Kinofilmen, Comics, Fernsehserien und in der Werbung. Nicht enthalten sind sagenhafte oder mythologische Tiere (siehe dazu Liste fiktiver… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pea–Peq — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”