Augustow
Augustów
Wappen von Augustów
Augustów (Polen)
DEC
Augustów
Augustów
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Podlachien
Landkreis: Augustów
Fläche: 80,93 km²
Geographische Lage: 53° 51′ N, 22° 58′ O53.8522.9666666666677Koordinaten: 53° 51′ 0″ N, 22° 58′ 0″ O
Einwohner: 30.384 (30. Juni 2008[1])
Postleitzahl: 16-300 bis 16-303
Telefonvorwahl: (+48) 87
Kfz-Kennzeichen: BAU
Wirtschaft und Verkehr
Straße: SuwałkiBiałystok
Nächster int. Flughafen: Warschau
Gemeinde
Gemeindeart: Stadtgemeinde
Verwaltung (Stand: 2008)
Bürgermeister: Kazimierz Kożuchowski
Adresse: ul. 3 Maja 60
16-300 Augustów
Webpräsenz: www.um.augustow.pl

Die Kreisstadt Augustów [aʊ̯ˈgustuf] (litauisch Augustavas) ist ein Kurort im Nord-Osten Polens in der Woiwodschaft Podlachien. Der Ort ist heute bekannt für Wassersportmöglichkeiten. Im Zentrum der Stadt können Häuser im spätklassizistischen und eklektischen Stil besichtigt werden.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1496 wurde der Ort erstmalig erwähnt. Der polnische König Sigismund II. August verlieh dem Ort am 17. Mai 1557 das Stadtrecht nach Magdeburger Recht.

1656 wurde der Ort durch die Tataren zerstört. In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts wurde die Stadt von der Pest heimgesucht. 1795 wurde Augustów Teil Preußens. 1807 kam er zum Herzogtum Warschau und wurde 1815 dann Teil Kongresspolens.

Augustow-Kanal Schleuse

1825 bis 1839 wurde der Augustów-Kanal (polnisch Kanał Augustowski) gebaut, von Polen für das UNESCO-Welterbe vorgeschlagen. 1842 wurde der Ort Kreisstadt. 1899 erfolgte der Anschluss an das Eisenbahnnetz.

1939 bis 1941 wurde Augustów von sowjetischen, anschließend bis 1944 von deutschen Truppen besetzt. Die Stadt wurde während dieser Zeit zu 70% zerstört und verlor einen großen Teil ihrer Einwohner.

1970 wurde Augustów Kurort, drei Jahre später wurden die anliegenden Dörfer eingemeindet.

Söhne und Töchter der Stadt

Partnerstädte

Verweise

Weblinks

Fußnoten

  1. Główny Urząd Statystyczny, „LUDNOŚĆ - STAN I STRUKTURA W PRZEKROJU TERYTORIALNYM“, Stand vom 30. Juni 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Augustów — Augustów …   Deutsch Wikipedia

  • Augustów — Héraldique …   Wikipédia en Français

  • Augustow — Augustów Augustów Pays …   Wikipédia en Français

  • AUGUSTOW — AUGUSTOW, district town in Bialystok province, Poland. Jewish inhabitants are mentioned for the first time in 1630 and numbered 239 in 1765. Many were occupied in the local lumber industry, rafting logs to Danzig. The Russian limitations on… …   Encyclopedia of Judaism

  • Augustów — (russ. Awgustow), Kreisstadt im russ. poln. Gouv. Suwalki, 11.124 E., am Augustowokanal, zwischen Weichsel und Niemen, 110 km lg …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Augustów — Infobox Settlement name = Augustów imagesize = 250px image caption = Boulevard in Augustów image shield = POL Augustów COA.svg pushpin pushpin label position = bottom subdivision type = Country subdivision name = POL subdivision type1 =… …   Wikipedia

  • Augustow — Original name in latin Augustw Name in other language AVGUSTOV, Augustavas, Augustov, Augustow, Augustw, Avgustov, АВГУСТОВ, Аугустов State code PL Continent/City Europe/Warsaw longitude 53.84321 latitude 22.97979 altitude 128 Population 29752… …   Cities with a population over 1000 database

  • Augustów Primeval Forest — ( pl. Puszcza Augustowska) is a large virgin forest complex located in Poland as well as in northern Belarus and southeastern Lithuania. The forest covers about 1,600 km², of which 1,140 km² is in Poland.The Polish part of the forest is located… …   Wikipedia

  • Augustów (disambiguation) — Augustów may refer to the following places: *Augustów, Opoczno County in Łódź Voivodeship (central Poland) *Augustów, Pajęczno County in Łódź Voivodeship (central Poland) *Augustów in Podlaskie Voivodeship (north east Poland) …   Wikipedia

  • Augustow-Kanal — Schleuse am Augustów Kanal Kanalstrecke in Augustów Der Augustów Kanal (poln. Kanał Augustowski) bei Augustów ist eine im 19. Jahrhundert erbaute künstliche Wasserstraße, deren Verlau …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”