Aujezd
Újezd
Wappen von ????
Újezd u Domažlic (Tschechien)
DEC
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Plzeňský kraj
Bezirk: Domažlice
Fläche: 1103 ha
Geographische Lage: 49° 26′ N, 12° 52′ O49.43512.872777777778503Koordinaten: 49° 26′ 6″ N, 12° 52′ 22″ O
Höhe: 503 m n.m.
Einwohner: 354 (3. Juli 2006)
Postleitzahl: 344 01
Verkehr
Straße: Horšovský Týn - Furth im Wald
Bahnanschluss: Tachov - Domažlice
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 2
Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: Václav Kalčík
Adresse: Újezd 54
344 01 Domažlice

Újezd (früher Kozinův Újezd, deutsch Aujezd b. Taus) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt vier Kilometer westlich von Domažlice und gehört dem Okres Domažlice an.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Újezd befindet sich im Südosten des Oberpfälzer Waldes (Český les) auf einem Sattel umgeben von den Hügeln Václavkova hora (534 m), Hrádek (585 m) und Dubová hůrka (517 m). Am östlichen Ortsrand wird Újezd von der Staatsstraße 26 zwischen Horšovský Týn und Furth im Wald tangiert. Südöstlich verläuft die Eisenbahn zwischen Domažlice und Tachov, deren nächste Bahnstation in Havlovice liegt.

Nachbarorte sind Ždánov und Draženov im Norden, Petrovice im Nordosten Domažlice im Osten, Havlovice im Südosten, Pila im Süden, Trhanov im Südwesten, Klenčí pod Čerchovem im Westen sowie Postřekov und Pařezov im Nordwesten.

Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung von Újezd stammt aus dem Chodenprivileg Johann von Luxemburgs aus dem Jahre 1325. Der Ort war bis zum Dreißigjährigen Krieg eines der freien Chodendörfer. 1621 wurden die Bewohner dem Herrenhof von Wolf Wilhelm Laminger von Albenreuth in Trhanov robotpflichtig. Dessen Sohn Wolf Maximilian Laminger, genannt "Lomikar" verweigerten sie den Gehorsam. Wortführer der Choden wurde Jan Sladký Kozina aus Újezd. Bis zum Jahre 1848 blieb Újezd der Herrschaft Trhanov untertänig. Im Jahre 1873 vernichtete ein Großfeuer Teile des Dorfes.

Gemeindegliederung

Die Gemeinde Újezd besteht aus den Ortsteilen Petrovice (Petrowitz) und Újezd (Aujezd).

Sehenswürdigkeiten

  • Kozina-Gut, Gedenkstätte für Jan Sladký Kozina und Museum des Brauchtums der Choden
  • Kirche St. Wenzel am Dorfplatz von Újezd, erbaut 1891
  • Bauerngüter und Chaluppen in Schrotholzbauweise
  • Denkmal für Jan Sladký Kozina auf dem Berg Hrádek. Die auf einem Sockel befindliche 3,20 m hohe Statue wurde von den Bildhauern František Hošek und Čeněk Vosmík geschaffen und 1895 aufgestellt.

Persönlichkeiten

  • Jan Sladký Kozina (1652-1695), Führer des Chodenaufstandes gegen den "Lomikar"
  • Adam Podestát (1653-1710), Wortführer der Choden

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aujezd — (bei Mährisch Neustadt) m. CZ Újezd (u Uničova) …   Wiener Dialektwörterbuch

  • Lokalbahn Aujezd–Luhatschowitz — Újezdec u Luhačovic–Luhačovice Schnellzug nach Prag in Luhačovice Kursbuchstrecke (SŽDC): ČD 346 Streckenlänge: 9,632 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Hoch Aujezd — Vysoký Újezd …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Újezdec u Luhačovic–Luhačovice — Újezdec u Luhačovic–Luhačovice Kursbuchstrecke (ČD): ČD 346 Streckenlänge: 9,632 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Mies — Der deutsche Landkreis Mies bestand in der Zeit zwischen 1938 und 1945. Er umfasste am 1. Januar 1945 acht Städte und 129 weitere Gemeinden. Am 1. Dezember 1930 hatte der Landkreis Mies 77.042 Einwohner, am 17. Mai 1939 waren es 68.513 und am 22 …   Deutsch Wikipedia

  • Horní Újezd — Horní Újezd …   Deutsch Wikipedia

  • Dolní Újezd — Újezd ist einer der häufigsten Ortsnamen in Tschechien. Der Ortsname Újezd (eingedeutscht: Aujest oder Augezd) existiert in Böhmen 117 Mal, in Mähren etwa 30 mal. Andere Namensformen (Ujazd, Uhyst) findet man in Polen und der Lausitz.… …   Deutsch Wikipedia

  • Újezd — ist einer der häufigsten Ortsnamen in Tschechien. Der Ortsname Újezd (eingedeutscht: Aujest oder Augezd) existiert in Böhmen 117 Mal, in Mähren etwa 30 mal. Andere Namensformen (Ujazd, Uhyst) findet man in Polen und der Lausitz.… …   Deutsch Wikipedia

  • Velký Újezd — Velký Újezd …   Deutsch Wikipedia

  • List of German exonyms for places in the Czech Republic — Below are links to subpages with more detailed listings of the German language names of towns and villages in different regions of the Czech Republic. Many of these German names are now exonyms, but used to be endonyms commonly used by the local… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”