Aula
Die Aula der Universität Göttingen als Veranstaltungsort der Händelfestspiele 2005

Eine Aula ist ein Versammlungsraum, vor allem in Schulen und Universitäten.

Bei Homer war die Aule (griech. αυλή, „Hof“) der umbaute, lichte Hofraum eines Hauses. Im 8. Jahrhundert v. Chr. wurde die Aule zum Kern des griechischen Hofhauses, um den sich mehrgeschossig Wohn- und Wirtschaftsräume gruppierten, der Hof selbst war entweder gepflastert oder bestand aus gestampftem Boden. Das um die Aule angeordnete Haus löste bei den Griechen die bis dahin üblichen Formen des Ein- und Zweiraumhauses ab. Im Laufe der Zeit wurden die Raumkombinationen zunehmend vereinheitlicht. Teilweise war die Aule von Säulenstellungen umrahmt und wurde so zur Vorstufe des Peristylhauses, das ab dem 4. Jahrhundert v. Chr. den Hausbau der Wohlhabenden dominierte.

Abgeleitet von der ursprünglichen Bedeutung „Hof“ wurde in hellenistischen Verwaltungsinschriften auch ein landwirtschaftlicher Betrieb als Aule bezeichnet.

Bei den Römern entsprach der Aule funktional das Atrium. Als Aula bezeichnete man ab der römischen Kaiserzeit repräsentative (öffentliche) Hallenräume für zeremonielle Akte, zum Beispiel die Konstantinische Palastaula in Trier. Von diesen führt dann eine direkte Verbindung zur Aula Regia in den Königspfalzen des Mittelalters.

In den altchristlichen Basiliken bezeichnete Aula das für die Laien bestimmte Kirchenschiff.

Schließlich wurde der Name im akademischen Sprachgebrauch auf die großen, zu öffentlichen Versammlungen und Feierlichkeiten bestimmten Säle und Hallen in Universitätsgebäuden, Gelehrtenschulen etc. übertragen.

In Österreich wird unter 'Aula' auch der große Eingangsbereich von Universitäten und Schulen verstanden, soferne dieser auch dem Versammlungszweck dient.

Literatur

  • Wolfram Hoepfner, Ernst-Ludwig Schwandner: Haus und Stadt im klassischen Griechenland. 2., überarb. Aufl., Wohnen in der klassischen Polis, Bd. 1. Deutscher Kunstverlag, München 1994, ISBN 3-422-06024-3
  • Hans Lauter: Die Architektur des Hellenismus. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1986, ISBN 3-534-09401-8. S. 223-227
  • Ernst Seidl (Hg.): Lexikon der Bautypen. Funktionen und Formen der Architektur. Philipp Reclam jun. Verlag, Stuttgart 2006, ISBN 978-3-15-010572-6, s.v. Aula

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • aula — aula …   Dictionnaire des rimes

  • aula — [ ola ] n. f. • 1848; mot lat. ♦ (Suisse) Amphithéâtre d une université; grande salle d un établissement scolaire. ● aula nom féminin (latin aula, palais, du grec aulê) Dans certaines universités et, en particulier dans des universités de pays… …   Encyclopédie Universelle

  • aulă — ÁULĂ, aule, s.f. Sală mare într o clădire publică, destinată festivităţilor, conferinţelor, cursurilor etc. [pr.: a u ] – Din lat. aula. Trimis de ana zecheru, 17.05.2006. Sursa: DEX 98  ÁULĂ s. v. curte, palat. Trimis de siveco, 13.09.2007.… …   Dicționar Român

  • Aula — Saltar a navegación, búsqueda Aula tradicional Un aula es una sala en la cual se enseña una lección por parte de un profesor en la escuela o en otra institución educativa. En España, las aulas de los colegios se denominan popularmente clases… …   Wikipedia Español

  • aula — En un centro docente, ‘sala donde se dan las clases’. Es voz femenina: «Las verdaderas revoluciones se hacen en las aulas» (Paso Palinuro [Méx. 1977]). Al comenzar por /a/ tónica, exige el uso de la forma el del artículo si entre ambos elementos… …   Diccionario panhispánico de dudas

  • Aula — Sf Festsaal per. Wortschatz fach. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. aula Atrium, Halle , dieses aus gr. aulḗ Hof, Halle . Entlehnt zur Bezeichnung der Festsäle von Gymnasien und Universitäten.    Ebenso nndl. aula, nschw. aula, nnorw. aula. ✎ …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • aula — àula ž DEFINICIJA 1. arhit. dvorište pred starogrčkom zgradom 2. veliko predvorje iza ulaza u zgradu javne namjene 3. pov. vladarev dvor 4. svečana dvorana (ob. na fakultetima) SINTAGMA aula est pro nobis (izg. ȁula ȅst prȏ nȏbis) 1. (dosl.) aula …   Hrvatski jezični portal

  • Aula — may refer to:*Atrium (architecture) *Avola, a city in Sicily ( Àula in Sicilian) *Aula, Eritrea, a village in western Eritrea *Ultralight aircraft (Canada), Advanced ultra light aeroplane * The German exonym of the village Auleja, Latvia …   Wikipedia

  • aula — / aula/ s.f. [dal lat. aula atrio, corte ]. 1. (archit.) [ambiente di edifici pubblici destinato a riunioni importanti] ▶◀ sala, salone. 2. [locale in cui si tengono le lezioni scolastiche] ▶◀ classe …   Enciclopedia Italiana

  • aula — sustantivo femenino 1. Clase o habitación donde se explica una materia o asignatura: las aulas de la facultad, un aula de clases prácticas, un aula de estudio. Este colegio tiene cincuenta aulas …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • Aula — Aula: Die Bezeichnung für den Festsaal (in ‹Hoch›schulen) wurde im frühen 16. Jh. aus lat. aula »eingehegter Hofraum; bedeckte Halle (im röm. Haus)« entlehnt, das seinerseits aus griech. aulē̓ »äußerer oder innerer Hof; Wohnung« stammt …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”