Aula der Polytechnischen Hochschule Lausanne
Eingangsfassade
Seeseitiges Foyer

Die Aula der Polytechnischen Hochschule Lausanne (der EPFL in Lausanne), erbaut 1961-62, wurde von Jean Tschumi als Architekt und François Panchaud als Ingenieur geplant.

Baubeschreibung

Neben dem ehemaligen Hauptgebäude der Lausanner Universität erhebt sich über einem terrassenartigen Sockelgeschoss das Auditorium. Ein mächtiges Dach, als Schalenkonstruktion ausgebildet, wird von dem im Grundriss rechteckigen Ringanker aufgespannt. Es überdeckt eine Fläche von knapp 1800 m². Die eingerückt daruntergestellte Glasfassade bildet den eigentlichen Gebäudekubus, in den der Hörsaal frei mittig eingestellt ist. Dieser Hörsaal besteht aus zwei ineinandergestellten ovalen Halbzylindern, an seinen Seiten bleibt ein Durchgang vom bergseitigen zum seeseitigen Foyer.

Planungs- und Baugeschichte

Die Aula markiert den Beginn der dritten Erweiterung der kantonalen Universität des Waadtlandes in Lausanne, aus der dann später die Bundesuniversität hervorgegangen ist. Tschumi, der Leiter der Architekturabteilung war und auch Gründungsprofessor der 1943 eingerichteten Hochschule, wurde 1958 nach einem Studienentwurf direkt beauftragt. Zunächst zeigten die Skizzen Entwürfe mit netzartigen Dächern, bis Tschumi im August 1958 die Lösung mit dem sich weit nach Norden und Süden öffnenden Dach findet: Er definiert den Sockel, die eingestellten Funktionskörper und das darübergespannte Dach.

Die ambitionierte Konstruktion der Schale ab 1961, die von Panchaud mittels experimenteller Statik gefunden wurde, beanspruchte das beauftragte Unternehmen Martinelli SA aufs Äusserste; Fehlstellen im Beton, der über dem Lehrgerüst schwer zu giessen war, traten ebenso auf, wie herausragende Klemmbügel und Spannbetonarmierungen. Die Einweihung fand 1962 statt, eine umfangreiche Sanierung des Gebäudes durch Lamunière und Devanthéry erfolgte 1995.

Literatur

  • Christa Zeller: Schweizer Architekturführer ; Band 3: Westschweiz, Wallis, Tessin. Zürich: Werk Verlag 1996. ISBN 3-909145-13-2
  • Joëlle Neuenschwander Feil: Aula de l'EPFL - Restauration des Bétons. Zusammengefasst in: Faces : journal d’architectures. Nr. 39 Genf, Ecole d’Architecture de l’Université de Genève 1996 ISSN 0258-6800
46.5130555555566.6208333333333410

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aula (Begriffsklärung) — Aula bezeichnet: Aula, einen Versammlungsraum Aula der Georg August Universität Aula der Polytechnischen Hochschule Lausanne Aula regia, Königshalle in Pfalzen Aula TI, Ortschaft in der Gemeinde Intragna TI, Kanton Tessin, Schweiz Aula (Tuvalu),… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Aula — Aula bezeichnet: Aula, einen Versammlungsraum Aula der Georg August Universität Aula der Polytechnischen Hochschule Lausanne Aula TI, Ortschaft in der Gemeinde Intragna TI, Kanton Tessin, Schweiz Aula (Tuvalu), Insel des Atolls Nukulaelae,… …   Deutsch Wikipedia

  • Académie de Lausanne — Universität Lausanne Gründung 1537 (seit 1890: Université de Lausanne) Trägerschaft staatlich Ort L …   Deutsch Wikipedia

  • Uni Lausanne — Universität Lausanne Gründung 1537 (seit 1890: Université de Lausanne) Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Université de Lausanne — Universität Lausanne Gründung 1537 (seit 1890: Université de Lausanne) Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Lausanne — Université de Lausanne Gründung 1537 (seit 1890: Université de Lausanne …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Stadt Zürich — Der Bannerträger der Stadtrepublik Zürich auf einem Gemälde von 1585 Die Stadt Zürich bestand als Turicum schon zu römischer Zeit, stieg aber erst im Mittelalter in die Reihe der grösseren Schweizer Städte auf. Die Herrscher des Heiligen… …   Deutsch Wikipedia

  • Jean Tschumi — Lobby der Mutuelle Assurance Vaudoise Hauptsitz von Nestlé in …   Deutsch Wikipedia

  • UNIL — Universität Lausanne Gründung 1537 (seit 1890: Université de Lausanne) Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Unil — Universität Lausanne Gründung 1537 (seit 1890: Université de Lausanne) Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”