5%-Block

Der 5%-Block war ein Wahlbündnis politischer Gruppierungen weit rechts von der CDU, das erfolglos zur Bundestagswahl 1976 antrat.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ende 1975 diskutierten eine Reihe von Kleinparteien am rechten Rand des politischen Spektrums über ein Wahlbündnis, um bei kommenden Wahlen gemeinsam die Fünf-Prozent-Hürde zu überwinden. Am 6. Dezember 1975 traf man sich in Heidelberg und gründete den Arbeitskreis der Wählergemeinschaften, Unabhängigen Parteien und Bürgerinitiativen (AWUB). Unter anderem diskutierten dort gemeinsam Vertreter der rechtsextremen Vereinigung Verfassungsstreuer Kräfte (VVK), des rechtsextremen Kampfbund Deutscher Soldaten (KDS), der Freisozialen Union (FSU), der Europäischen Föderalistische Partei (EFP), der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD), des Rechtsblocks und des Weltbundes zum Schutze des Lebens (WSL). Es kam zu keiner Einigung. Gleichwohl bildete sich aus dem AWUB unter der Leitung von Otto F. Schönbeck ein Arbeitskreis, der 1976 den 5%-Block (5%-Block-Partei) aus der Taufe hob.

Programm war die Ablehnung der im Bundestag vertretenen Parteien, das Eintreten für ein „Europa der Nationen“ und ein Aufgreifen der Umwelt- und Lebensschutzproblematik. Da die politischen Differenzen überwogen, schaffte es die Organisation nicht, Landesverbände aufzubauen. Die Zahl der Mitglieder betrug etwa 200.[1]

Zur Bundestagswahl 1976 trat der von Richard Stöss als extrem rechte Organisation bezeichnete 5%-Block mit nur einer Landesliste mit sechs Kandidaten in Bayern[2] und fünf Wahlkreisbewerbern (drei in Bayern, darunter Erika Herbst als Direktkandidatin ohne Landeslistenplatz im Bundestagswahlkreis Erlangen, sowie je einem in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen) an. Er erreichte damit 985 Erststimmen und 2940 Zweitstimmen (< 0,01 %).

Wegen seiner Erfolglosigkeit löste sich der 5%-Block kurz danach auf, ohne eine Nachfolgeorganisation zu hinterlassen.

Siehe auch

Literatur

Einzelnachweise

  1. R. Stöss, Parteien-Handbuch, Einleitung (Tabelle Antidemokratische Parteien), S. 242
  2. Das Parlament Nr. 39-40 vom 25. September 1976, S. 23

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 5 — adj. 1. one more than four; denoting a quantity consisting of five items or units; representing the number five as an Arabic numeral Syn: five, v [WordNet 1.5 +PJC] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • £5 — can refer to: *British Five Pound coin *British Five Pound note …   Wikipedia

  • 5 — Year 5 (V) was a common year starting on Thursday (link will display the full calendar) of the Julian calendar. NOTOC EventsBy placeRoman Empire* Rome acknowledges Cunobelinus, King of the Catuvellauni, as King of Britain. * The Germanic Tribes… …   Wikipedia

  • 5 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 1. Jahrhundert v. Chr. | 1. Jahrhundert | 2. Jahrhundert | ► ◄ | 20er v. Chr. | 10er v. Chr. | 0er v. Chr. | 0er | 10er | 20er | 30er | ► ◄◄ | ◄ | 1 | 2 | 3 | …   Deutsch Wikipedia

  • $5 — There are many $5 banknotes, bills or coins, including: Australian five dollar note Canadian five dollar bill United States five dollar bill Hong Kong five dollar coin Hong Kong five dollar note Other currencies that issue $5 banknotes, bills or… …   Wikipedia

  • 5-Methoxytryptamine — Systematic (IUPAC) name 2 (5 Methoxy 1H indol 3 yl)ethanamine Clinical data Pregnancy cat. & …   Wikipedia

  • 5-HT3 antagonist — 5 HT3 receptor antagonists Drug class Skeletal formula of ondansetron, the prototypical 5 HT3 antagonist ATC code A04AA …   Wikipedia

  • 5-HT2C receptor — 5 hydroxytryptamine (serotonin) receptor 2C, also known as HTR2C, is a 5 HT2 receptor, but also denotes the human gene encoding it.cite journal | author = Stam NJ, Vanderheyden P, van Alebeek C, Klomp J, de Boer T, van Delft AM, Olijve W | title …   Wikipedia

  • 5-HT4 receptor — 5 hydroxytryptamine (serotonin) receptor 4, also known as HTR4, is a human gene. PBB Summary section title = summary text = This gene is a member of the family of serotonin receptors, which are G protein coupled receptors that stimulate cAMP… …   Wikipedia

  • 5-HT1A receptor — 5 hydroxytryptamine (serotonin) receptor 1A is a 5 HT1 receptor. HTR1A denotes the human gene encoding it.cite journal | author = Gilliam TC, Freimer NB, Kaufmann CA, Powchik PP, Bassett AS, Bengtsson U, Wasmuth JJ | title = Deletion mapping of… …   Wikipedia

  • 5-HT2B receptor — 5 hydroxytryptamine (serotonin) receptor 2B, also known as HTR2B, is a 5 HT2 receptor, but also denotes the human gene encoding it.cite web | title = Entrez Gene: HTR2B 5 hydroxytryptamine (serotonin) receptor 2B| url =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”