Auld Lang Syne
Auld Lang Syne

Frank C. Stanley, 1910

Auld Lang Syne (Scots, auf Englisch wörtlich „old long since“, sinngemäße Übersetzung: „längst vergangene Zeit“) ist der Titel eines der bekanntesten Lieder im englischsprachigen Raum. Es wird in der anglophonen Welt traditionsgemäß zum Jahreswechsel gesungen, um der Verstorbenen des zu Ende gegangenen Jahres zu gedenken. Der deutsche Titel lautet Nehmt Abschied, Brüder. In der Pfadfinderbewegung gilt es weltweit als Abschiedslied, das am Ende von Veranstaltungen gesungen wird.

Auld Lang Syne

The Airmen of Note, 2009, Jazz Version

Inhaltsverzeichnis

Entstehungsgeschichte

Der Text basiert auf der Ballade „Old Long Syne“, publiziert im Jahre 1711 von James Watson. Sie zeigt erhebliche Ähnlichkeit mit der ersten Strophe und dem Chorteil des später vom Dichter Robert Burns notierten Stücks.

Am 17. Dezember 1788 erwähnt Burns in einem Brief an Frances Anna Dunlop, dass ihn das alte schottische Lied sehr berührt habe. Eine größere Öffentlichkeit erreichte der Song jedoch erst im Jahre 1800, als „Playford‘s Original Scotch Tunes“, eine Sammlung schottischer Lieder, erschien. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie „Für die gute alte Zeit“, oft wird auch die erste Zeile „Should auld acquaintance be forgot“ („Sollte alte Freundschaft schon vergessen sein“) als Titel angegeben. Die Melodie des Liedes ist pentatonisch.

Der Song tauchte bereits im Dezember 1907 in der Interpretation von Frank Stanley in den ersten amerikanischen Hitparaden auf, ebenso wie im Dezember 1921 die Version des Peerless Quartets.

Als das kanadische Orchester „Guy Lombardo & His Royal Canadians“ die Chance erhielt, am 31. Dezember 1929 als Topband auf der New Year's Eve Party im New Yorker Roosevelt-Hotel aufzutreten, spielten sie Auld Lang Syne kurz vor Mitternacht, was vom Countdown der letzten Sekunden begleitet wurde. Seither gehörte es zur Tradition im Waldorf-Astoria, wo der Song bis 1976 am Silvesterabend gespielt wurde.

Da sämtliche Urheberrechtsfristen abgelaufen sind, ist der Song mittlerweile als freies Liedgut klassifiziert.

Weltweite Verbreitung

  • Wegen der Verwendung in der Pfadfinderbewegung wurde das Lied in zahlreiche Sprachen übertragen. Die deutsche Übertragung Nehmt Abschied, Brüder von Claus Ludwig Laue entstand für die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg; die Übertragung Wie könnte Freundschaft je vergehn stammt von Hans Baumann. Eine österreichische Übertragung beginnt mit Nun Brüder, dieses Lebewohl. Die französische Version Faut-il nous quitter sans espoir wurde von Jacques Sevin, dem Gründer der französischen Pfadfinderbewegung, verfasst.
  • An der University of Virginia in Charlottesville in den USA ist die zugrundeliegende Melodie für den inoffiziellen Universitäts-Song benutzt worden. Diese Version heißt The Good Old Song und wird jeweils zu Beginn und am Ende eines Footballspiels der Collegemannschaft sowie nach jedem Touchdown gesungen.
  • Nach dem Titelgewinn bei der Fußball-Europameisterschaft 1988 durch die Niederländische Fußballnationalmannschaft wurde in den Niederlanden das Lied Wij houden van Oranje von André Hazes populär, dessen Refrain auf die Melodie von „Auld Lang Syne“ gesungen wird. Anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 (zu der sich die Niederlande nicht qualifizieren konnten) wurde dies von dem österreichischen Sänger Helmut Schafzahl mit dem Lied Ohne Holland fahr'n wir zur WM parodiert.
  • Im Kinofilm zur US-Serie Sex and the City wird eine Version des Liedes von Mairi Campbell und Dave Francis gesungen.
  • Cliff Richard sang 1999 auf diese Melodie seinen Hit Millennium Prayer.
  • Auf dem Live Album „Live at the Fillmore East“ spielt Jimi Hendrix eine stark improvisierte und ausgedehnte Version von Auld Lang Syne.
  • Auf Mariah Careys zweitem Weihnachtsalbum "Merry Christmas II You" veröffentlicht sie im November 2010 ihre Interpretation der Hymne. Der Klassiker beginnt traditionell und endet in einer Party-Version von Auld Lang Syne.
  • Die Gruppe Furbaz mit Marie Louise Werth schuf im Jahr 1990 eine rätoromanische Version mit dem Titel „In Bien Niev Onn“, die auf dem Album „Nadal“ veröffentlicht wurde.
  • Das Lied kommt unter anderem in dem im Februar 2011 gestarteten Kinofilm Der ganz große Traum zum Einsatz. Der Film erzählt von der Einführung des Fußballspiels in Deutschland im Jahre 1874 durch Konrad Koch, der mehrere Jahre in England lebte und an einer Schule in Braunschweig als Englischlehrer eingestellt wurde. Das Lied wird gespielt, als die Bemühungen Kochs, Fußball im Schulsport zu unterrichten, vor dem Aus stehen, und Koch das Lied – in leicht alkoholisiertem Zustand, sichtlich deprimiert und in Erinnerung an seine Zeit in England – im Schulinnenhof seiner Schule anstimmt.

Text nach Robert Burns

Should auld acquaintance be forgot
And never brought to mind?
Should auld acquaintance be forgot,
and days of auld lang syne?
Sollte alte Vertrautheit vergessen sein
Und ihrer nicht mehr gedacht werden?
Sollte alte Vertrautheit vergessen sein,
und auch die guten alten Zeiten?
Refrain
For auld lang syne, my dear
For auld lang syne
We'll take a cup o'kindness yet
For auld lang syne
Refrain
Der alten Zeiten wegen, mein Lieber,
Der alten Zeiten wegen
Lass uns zueinander recht freundlich sein,
Der alten Zeiten wegen.
And surely ye'll be your pint-stowp
And surely I'll be mine
And we'll tak a cup o'kindness yet
For auld lang syne.
Und gewiss nimmst Du Deinen Maßkrug zur Brust
Und gewiss nehm ich den meinen,
Und lass uns zueinander recht freundlich sein
Der alten Zeiten wegen.
We twa hae rin aboot the braes,
and pu'd the gowans fine
But we've wander'd mony a weary fit,
sin auld lang syne.
Wir beide sind über die Hügel gelaufen
Und pflückten die herrlichen Gänseblümchen,
Doch wanderten wir manch müden Schritt
Seit diesen alten Tagen.
We twa hae paidl'd i'the burn,
frae morning sun till dine
But seas between us braid hae roar'd,
sin' auld lang syne.
Wir beide haben im Fluss gepaddelt
Vom Morgen bis zum Abendrot
Doch haben seither ausgedehnte Meere zwischen uns getost,
Seit diesen alten Tagen.
And there's a hand, my trusty fiere
And gie's a hand o'thine
And we'll tak a right gude willie-waughtm
for auld lang syne.
Und hier ist meine Hand, mein treuer Freund,
Und schlag ein mit der Deinen!
Und dann lass uns einen ordentlichen Schluck nehmen
Der alten Zeiten wegen.

Text des Pfadfinderabschiedsliedes

Nehmt Abschied, Brüder, ungewiss
ist alle Wiederkehr,
die Zukunft liegt in Finsternis
und macht das Herz uns schwer.
Refrain
Der Himmel wölbt sich übers Land,
Ade, auf Wiederseh'n!
Wir ruhen all in Gottes Hand,
Lebt wohl auf Wiederseh'n.
Die Sonne sinkt, es steigt die Nacht,
vergangen ist der Tag.
Die Welt schläft ein, und leis' erwacht
der Nachtigallen Schlag.
Der Himmel...
So ist in jedem Anbeginn
das Ende nicht mehr weit.
Wir kommen her und gehen hin
und mit uns geht die Zeit.
Der Himmel...
Nehmt Abschied, Brüder, schließt den Kreis,
das Leben ist ein Spiel.
Und wer es recht zu spielen weiß,
gelangt ans große Ziel.
Der Himmel...

Österreichische Version

Nun Brüder dieses Lebewohl,
soll es für immer sein?
Ein Abschied ohne Wiederkehr,
der lässt uns traurig sein.
Refrain
Wir sagen uns auf Wiedersehen,
auf Wiedersehen, Gut Pfad.
Wir sagen uns auf Wiedersehen,
auf Wiedersehen, Gut Pfad.
Die Nacht bricht ein ins stille Land,
das Feuer knistert leis',
Reicht euch die Hände Brüder mein,
und schließet so den Kreis.
Wir sagen uns auf Wiedersehen...
Am selben Feuer sitzen wir,
und fest hält unser Band,
Es bleibt mein Bruder immerdar,
der mit bei uns hier stand.
Wir sagen uns auf Wiedersehen...

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auld Lang Syne — ([ˈɔːld lɑŋˈsəin], рус. Старое доброе время) шотландская песня на стихи Роберта Бёрнса, написанная в 1788 году. [1] Известна во многих странах, особенно англоязычных, и чаще всего поётся при встрече Нового года, сразу после полуночи. Содержание 1 …   Википедия

  • Auld Lang Syne — es una canción patrimonial escocesa cuya letra consiste en un poema escrito en 1788[1] por Robert Burns, uno de los poetas escoceses más populares. Se suele utilizar en momentos solemnes, como aquéllos en que alguien se despide, se inicia o acaba …   Wikipedia Español

  • Auld Lang Syne — Frank C. Stanley, 1910 Plus connu des francophones sous le titre de Ce n est qu un au revoir, Auld lang syne signifie en …   Wikipédia en Français

  • Auld lang syne — A Scottish phrase used in recalling recollections of times long since past. The days of auld lang syne. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Auld Lang Syne — a Scottish song that people sing when they celebrate the beginning of the new year at 12 o clock ↑midnight on December 31st …   Dictionary of contemporary English

  • Auld Lang Syne — [ ,ɔld læŋ zaın ] a Scottish song that people sing at midnight on NEW YEAR S EVE, when the new year begins …   Usage of the words and phrases in modern English

  • auld lang syne — [ôld′ laŋ′ zīn′, ôld′ laŋ′sīn′] n. [Scot, lit., old long since] old times; the good old days (of one s youth, etc.) …   English World dictionary

  • Auld Lang Syne — For other uses, see Auld Lang Syne (disambiguation). Auld Lang Syne (Scots pronunciation: [ˈɔːld lɑŋˈsəin]: note s rather than z )[1] is a Scots poem written by Robert Burns in 1788[2][3] and set to the tune of a traditional folk song (Roud… …   Wikipedia

  • auld lang syne — n. times long past. Etymology: Sc., = old long since: also as the title and refrain of a song * * * |ōˌlaŋˈzīn, |ōlˌlaŋ , |ōlˌdaŋ , aiŋ also |ōlˌdla or |ȯl or |äl or |ȧl or ˈsīn noun Etymology …   Useful english dictionary

  • auld lang syne — Meaning Times past. Literally translated from the Scottish as old long since . Origin From the Robert Burns poem. Should auld acquaintance be forgot, And never brought to mind? Should auld acquaintance be forgot, And auld lang syne! Chorus. For… …   Meaning and origin of phrases

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”