Aulije-Ata
Taras
Тараз
Wappen
Wappen
Staat: Kasachstan Kasachstan
Gebiet: Schambyl
Gegründet: 568
Koordinaten: 42° 54′ N, 71° 22′ O42.971.3666666666677Koordinaten: 42° 54′ 0″ N, 71° 22′ 0″ O
 
Einwohner: 406.262 (2009)
 
Zeitzone: UTC+6
Telefonvorwahl: (+7) 7262
Postleitzahl: 080001-080019
Kfz-Kennzeichen: H
 
Gemeindeart: Gebietshauptstadt
Äkim (Bürgermeister) : Ilyas Tortayev
Webpräsenz:
Taras (Kasachstan)
DEC
Taras
Taras

Taras (in kasachischer kyrillischer Schrift Тараз; früher kasachisch Жамбыл/Schambyl, russ. Джамбул/Dschambul) ist eine Stadt im Süden Kasachstans am Fluss Talas. Taras ist die Hauptstadt des Gebietes Schambyl (kasach. Жамбыл облысы) und hat 406.262 Einwohner (2009).

Inhaltsverzeichnis

Bevölkerung

In Taras leben neben Kasachen Angehörige zahlreicher Nationalitäten: Koreaner, Tataren, Russen, Ukrainer, Deutsche, Plautdietsche, Kirgisen, Usbeken, Polen, Chinesen, Uiguren, Griechen, Dunganen und kaukasischer Nationalitäten.

Wirtschaft und Infrastruktur

Die Stadt liegt an der Turkestan-Sibirischen Eisenbahnstrecke in einem bewässerten Gebiet mit Obstplantagen und Gemüseanbau. Die Industrieprodukte der Stadt sind Nahrungsmittel, Chemieprodukte, Dünger, Textilien,Schuhindustrie und Metallerzeugnisse.

Geschichte

Taras
Das alte Taras

Taras ist schon seit über 2000 Jahren besiedelt. So feierte die Stadt im Jahre 2002 ihr 2000-jähriges Bestehen. Im 5. Jahrhundert lag dort die Stadt Taras an einer Karawanenstrecke zwischen Europa und China. Sie wurde im 8. und 9. Jahrhundert von den Arabern regiert und im 13. Jahrhundert von den Mongolen verwüstet.

Im späten 18. Jahrhundert wurde dort die kasachische Stadt Aulije-Ata gegründet, die 1864 von Russland annektiert wurde. 1938 änderte man den Namen in Dschambul. Am 8. Juni 1997 wurde Dschambul auf Anordnung des Präsidenten Nasarbajew in seinen ursprünglichen Namen Taras (kasachisch Waage) umbenannt.

Sport

Der Fußballverein FK Taras spielt in der höchsten kasachischen Liga.

Söhne und Töchter der Stadt

Städtepartnerschaften

Siehe auch

Zentralasien mit Seidenstraße

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aulije-Ata — Aụlije Atạ,   bis 1936 Name der kasachischen Stadt Dschambul …   Universal-Lexikon

  • Aulije-Ata-Rind — Das Aulije Ata Rind ist eine Hausrindrasse, die in der kasachischen Stadt Aulije Ata (heute Taras) im späten 19. Jahrhundert gezüchtet wurde, indem man lokale kasachische Rinder mit Schwarzbunten Niederungsrindern kreuzte. Ab 1935 wurde ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Turkestan-Sibirische-Eisenbahn — Die Turkestan Sibirische Eisenbahn, kurz: Turksib (russisch Туркестано Сибирская железная дорога, Турксиб) ist eine zwischen 1927 und 1931 zwecks Anbindung von Sowjetisch Turkestan (heute Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan …   Deutsch Wikipedia

  • Turkestan-Sibirische Eisenbahn — Die Turkestan Sibirische Eisenbahn, kurz: Turksib (russisch Туркестано Сибирская железная дорога, Турксиб) ist eine zwischen 1927 und 1931 zwecks Anbindung von Sowjetisch Turkestan (heute Kasachstan …   Deutsch Wikipedia

  • Dschambul — Taras Тараз Wappen Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Schambyl — Taras Тараз Wappen Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Taraz — Taras Тараз Wappen Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Taras (Kasachstan) — Taras Тараз Wappen Staat: Kasach …   Deutsch Wikipedia

  • Russland: Die Expansion nach dem Krimkrieg —   Die Kapitulation der monatelang umkämpften Festung Sewastopol am 9. September 1855 stürzte das Zarenreich in eine schwere Krise. Das nikolaitische Herrschaftssystem hinterließ eine drückende Erblast. Der innergesellschaftliche Frieden war… …   Universal-Lexikon

  • Russisch-Zentralasien — (hierzu Karte »Russische Eroberungen in Zentralasien«), Bezeichnung für das große russische, im N. vom europäischen Rußland und Sibirien, im O. von der Mongolei, im S. von Afghanistan und Persien, im W. vom Kaspischen Meer begrenzte Gebiet,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”