Aulus Licinius Archias

Der Dichter Aulus Licinius Archias wurde um 118 v. Chr. in Antiochia am Orontes geboren. Über seinen Tod ist nichts erhalten.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Archias stammte aus einer vornehmen Familie und genoss eine gute Erziehung. Schon in seiner Jugend war er als Improvisator bekannt. Im Jahr 102 v. Chr. kam er nach Rom und fasste in den adligen Familien der Stadt als Dichter Fuß. 93 v. Chr. erhielt er das Bürgerrecht von Herakleia, als er Marcus Terentius Varro Lucullus begleitete, durch die lex Plautia Papiria im Jahr 89 v. Chr. auch das römische Bürgerrecht. Archias erhielt das nomen gentile der Licinier. 62 v. Chr. wurde Archias von einem gewissen Grattius, von dem nichts weiteres bekannt ist, aufgrund der lex Papia angeklagt, welche bei Anmaßung des Bürgerrechts die Verbannung aus Rom vorsieht. Cicero verteidigte ihn mit der Rede Pro Archia poeta. Vermutlich wurde Archias freigesprochen, da Cicero in einem Brief Archias erwähnt und die Formulierung Archias’ Anwesenheit in Rom voraussetzt. Über Zeit und Umstände seines Todes ist nichts bekannt.

Werk

Cicero erwähnt in seiner Rede mehrere Epen, über die nichts weiter bekannt ist und die auch nicht überliefert sind. Unter dem Namen Archias sind 35 Gedichte in der Anthologia Graeca überliefert. Die Echtheit und der Bezug zu Aulus Licinius Archias sind unklar. Ein von Cicero angedeutetes Epos über dessen Konsulat ist nicht erhalten geblieben.

Literatur

  • Otto Schönberger (Übers. und Hrsg.): Pro A. Licinio Archia poeta oratio. Rede für den Dichter A. Licinius Archias. Lateinisch/deutsch. Bibliographisch ergänzte Ausgabe. Reclam, Stuttgart 2006, ISBN 3-15-001268-6.
  • Helmut Vretska (Übers. und Hrsg.): Pro Archia poeta. Ein Zeugnis für den Kampf des Geistes um seine Anerkennung. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1979, ISBN 3-534-06071-7.
  • Carsten Schmieder (übers., hg. und mit einem Essay von Carsten Schmieder), Pro Archia poeta, HYBRIS VERLAG, Berlin 2010, ISBN 978-3-939735-02-1

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aulus Licinius Archias — (fl. ca. 120 BC 61 BC) was a Greek poet born in Antioch in Syria (modern Antakya in Turkey). In 102 BC, his reputation having been already established, especially as an improvisatore , he went to Rome, where he was well received amongst the… …   Wikipedia

  • Archias, Aulus Licinius — ▪ Greek poet born c. 120 BC, Antioch, Syria [now Antakya, Turkey]       ancient Greek poet who came to Rome, where he was charged in 62 BC with having illegally assumed the rights of a Roman citizen. He was defended by Cicero (Cicero, Marcus… …   Universalium

  • Archias — (Greek: polytonic|Ἀρχίας) may refer to:Poets*Aulus Licinius Archias Roman era Greek poet from Antioch *Archias of Macedon,Archias of Byzantium,Archias of Mytilene,Archias the younger in Greek anthology [Cicero the AdvocatePage 292 By Jonathan… …   Wikipedia

  • Archias — (griechisch Ἀρχίας) war der Name folgender Personen: der Gründer der Kolonie Syrakus (um 733 v. Chr.); siehe Archias (Oikist); das Oberhaupt der syrakusanischen Partei während des 1. Sizilischen Krieges (425 v. Chr.);… …   Deutsch Wikipedia

  • Aulus — Several prominent ancient Romans had the praenomen Aulus:* Aulus Agerius or Numerius Negidius (a name for the plaintiff in a lawsuit) * Aulus Atilius Calatinus * Aulus Avilius Flaccus * Aulus Ofilius * Aulus Caecina Severus * Aulus Caecina… …   Wikipedia

  • ARCHIAS — I. ARCHIAS Architelis fil. sive puer, qui cum in Oenei convivio manibus aquam infunderet, condylô ab Hectore est interfectus. Cal. Rhodig. l. 4. c. 3. II. ARCHIAS Archon Athenis, Olymp. 108. annô 3. Item Imperator Corinthius ex Hercule oriundus,… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Archĭas — Archĭas, 1) Heraklide aus Korinth, verließ wegen Raubes des Knaben Aktäon, auf Befehl des Orakels Korinth, ging nach Sicilien u. baute Syrakus; er wurde dort von Telephos getödtet. 2) A., Thebaner; verrieth den Lacedämoniern unter Phöbidas 382 v …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Archĭas — Archĭas, Aulus Licinius, griech. Dichter aus Antiochia, kam 102 v. Chr. nach Rom, wo ihm seine Kunst, besonders im Improvisieren, die Gunst namentlich der Luculler verschaffte. Durch ihren Einfluß erhielt er um 90 das Bürgerrecht. Der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Archias — Ạrchias,   griechisch Archịas, Aulus Licinius, griechischer Dichter aus Antiochia, * um 120 v. Chr., ✝ nach 62 v. Chr.; kam 102 v. Chr. nach Rom, erhielt 89 v. Chr. das römische Bürgerrecht. Als ihm dieses 62 v. Chr. bestritten wurde,… …   Universal-Lexikon

  • List of ancient Romans — This an alphabetical List of ancient Romans. These include citizens of ancient Rome remembered in history for some reason. Note that some persons may be listed multiple times, once for each part of the name. See also: List of Roman Emperors… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”