Auma (Fluss)
Auma
Gewässerkennzahl DE: 56648
Lage Landkreis Greiz, Thüringen, Deutschland
Flusssystem Elbe
Abfluss über Weida → Weiße Elster → Saale → Elbe → Nordsee
Quelle Linda bei Neustadt an der Orla
50° 40′ 50,2″ N, 11° 46′ 37,8″ O50.68061111111111.777166666667493
Quellhöhe ca. 493 m ü. NN[1]
Mündung Bei Weida in die Weida
50.77613888888912.062805555556224

50° 46′ 34″ N, 12° 3′ 46″ O50.77613888888912.062805555556224
Mündungshöhe ca. 224 m ü. NN[1]
Höhenunterschied ca. 269 m
Länge 34,2 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 142,2 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Abflussmenge
am Pegel Eisenhammer (5,0 km oberhalb der Mündung, Einzugsgebiet: 136,2 km²)[2]
NNQ: 0 l/s (regelmäßig)dep1
MNQ: 61 l/s
MQ: 769 l/s
MHQ: 10,9 m³/s
HHQ: 27,4 m³/s (im Jahr 1980)
Durchflossene Stauseen Aumatalsperre
Kleinstädte Auma, WeidaVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Die Auma ist ein etwa 34,2 Kilometer langer Nebenfluss der Weida im Landkreis Greiz in Thüringen. Sie entspringt in einem, durch zahlreiche Teiche genutzten Feuchtgebiet südöstlich von Linda bei Neustadt an der Orla und fließt zunächst in nordöstlicher Richtung durch Köthnitz.

Sie wird in diesem Bereich von der Bundesautobahn 9 überquert. Weitere Orte sind Reinsdorf, Sorna, Krölpa, Muntscha, die Stadt Auma, Wiebelsdorf, Wöhlsdorf, Forstwolfersdorf, Rohna, Schömberg, wo sie die Aumatalsperre speist, und Liebsdorf. In der Stadt Weida mündet sie in den gleichnamigen Fluss Weida.

Zwischen Sorna und Auma wurde das Aumatal von der Bahnstrecke Triptis–Marxgrün genutzt. Bei Reinsdorf entwässert die Auma ein Feuchtgebiet, das die nördliche Fortsetzung der Plothener Teiche darstellt.

Einzelnachweise

  1. a b Topografische Karte 1:25.000
  2. Stammedaten Pegel Eisenhammer

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auma (Begriffsklärung) — Auma steht für: Auma, eine Stadt in Thüringen Auma (Fluss), einen Fluss, der in Thüringen in die Weida (Fluss)|Weida mündet AUMA, Ausstellungs und Messe Ausschuss, der deutschen Wirtschaft e.V. AUMA Riester, ein Hersteller von Antriebstechnik für …   Deutsch Wikipedia

  • Auma — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Talsperre Auma — Aumatalsperre Staudamm und Überlauf Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Weida (Fluss) — Weida Verlauf der Weida in OstthüringenVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Flüsse in Thüringen — Diese Liste enthält die wichtigsten Gewässer in Thüringen. Enthalten sind alle Flüsse, deren Länge auf thüringischem Gebiet mehr als 20 Kilometer beträgt, und alle der 171 Talsperren in Thüringen mit einem Fassungsvermögen (Volumen) von mehr als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der europäischen Flüsse — Die Liste europäischer Flüsse enthält nach Mündungsgebieten alphabetisch aufgeführte Fließgewässer, die als europäisch gelten, wenn sie zumindest teilweise dem europäischen Kontinent zuzuordnen sind. Nebenflüsse sind von der Mündung in Richtung… …   Deutsch Wikipedia

  • Flüsse in Deutschland — Die Liste der Flüsse in Deutschland enthält eine Auswahl der Fließgewässer in Deutschland – sortiert nach Länge und Wasserreichtum. Alle nachfolgend aufgelisteten Fließgewässer – Bäche, Flüsse und Ströme – durchfließen Deutschland ganz oder nur… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Flüsse in Deutschland — Die Liste der Flüsse in Deutschland enthält eine Auswahl der Fließgewässer in Deutschland – sortiert nach Länge und Wasserreichtum. Alle nachfolgend aufgelisteten Fließgewässer – Bäche, Flüsse und Ströme – durchfließen Deutschland ganz oder nur… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Flüsse — Die Liste der Flüsse in Deutschland enthält eine Auswahl der Fließgewässer in Deutschland – sortiert nach Länge und Wasserreichtum. Alle nachfolgend aufgelisteten Fließgewässer – Bäche, Flüsse und Ströme – durchfließen Deutschland ganz oder nur… …   Deutsch Wikipedia

  • Weida (Stadt) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”