Auricularia mesenterica
Gezonter Ohrlappenpilz
Gezonter Ohrlappenpilz (Auricularia mesenterica)

Gezonter Ohrlappenpilz (Auricularia mesenterica)

Systematik
Klasse: Ständerpilze (Basidiomycetes)
Unterklasse: Gallertpilze (Tremellomycetidae)
Ordnung: Ohrpilze (Auriculariales)
Familie: Ohrlappenpilzartige (Auriculariaceae)
Gattung: Ohrlappenpilze (Auricularia)
Art: Gezonter Ohrlappenpilz
Wissenschaftlicher Name
Auricularia mesenterica
(Pers.)

Der Gezonte Ohrlappenpilz (Auricularia mesenterica) hat circa zwei bis vier Millimeter dicke Fruchtkörper mit einer jung grauen bis bläulichen, in älterem Zustand braunen, purpur bereiften Unterseite. Das Hymenium ist unregelmäßig aderig gefaltet. Die Oberseite der Fruchtkörper ist hellgrau bis bräunlich, bunt gezont und striegelig-filzig behaart; besonders zur Anwachsstelle hin kann sie durch Algen grünlich verfärbt sein. Die in dachziegeligen Rasen auftretenden Fruchtkörper liegen dem Substrat resupinat mit abstehenden Rand an oder stehen muschelförmig von ihm ab. Im feuchten Zustand sind die Fruchtkörper gallertig aufgequollen, in trockenem Zustand hornartig hart.

Inhaltsverzeichnis

Ökologie

Der Gezonte Ohrlappenpilz ist ein Schwächeparasit oder Saprophyt (Weißfäulerreger) an Laubhölzern. Hauptsubstrat (in Deutschland) sind Pappel und Esche, in höheren Lagen auch Buche. Hauptlebensraum des Gezonten Ohrlappenpilzes sind naturnahe Auwälder, Flussniederungen und Schluchtwälder; er kommt auch in entsprechenden Pappelpflanzungen vor. Die Fruchtkörper erscheinen bei entsprechender Witterung das ganze Jahr über.

Verbreitung

Der Gezonte Ohrlappenpilz ist offenbar kosmopolitisch verbreitet. Er wird in Europa nach Norden hin seltener. Er ist wärmeliebend und kommt in Deutschland vor allem in den Flusstälern Süd- und Westdeutschlands vor.

Bedeutung

Kein Speisepilz, tritt als Schadpilz nicht in Erscheinung.

Literatur

  • G. J. Krieglsteiner: Die Großpilze Baden-Württembergs. Band 1. Eugen Ulmer, Stuttgart 2000, ISBN 3-8001-3528-0
  • H. Dörfelt, G. Jetschke: Wörterbuch der Mycologie. Spektrum, Heidelberg und Berlin 2001, ISBN 3-8274-0920-9
  • H. E. Laux: Der große Kosmos-Pilzführer. Franckh-Kosmos, Stuttgart 2001, ISBN 3-440-08457-4

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auricularia auricula-judae — Judasohr Judasohr (Auricularia auricula judae) Systematik Unterabteilung: Ständerpilze (Agaricomycotina) …   Deutsch Wikipedia

  • Auricularia polytricha — Judasohr Judasohr (Auricularia auricula judae) Systematik Unterabteilung: Ständerpilze (Agaricomycotina) …   Deutsch Wikipedia

  • Аурикулярия плёнчатая — Аурикулярия плёнчатая …   Википедия

  • Gezonter Ohrlappenpilz — (Auricularia mesenterica) Systematik Klasse: Ständerpilze (Basidiomycetes) Unterkla …   Deutsch Wikipedia

  • Ohrlappenpilze — Gezonter Ohrlappenpilz (Auricularia mesenterica) Systematik Abteilung: Basidienpilze (Basidiomycota) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Аурикулярия (род грибов) — У этого термина существуют и другие значения, см. Аурикулярия. ? Аурикулярия (род грибов) …   Википедия

  • drelă — DRÉLĂ, drele, s.f. Ciupercă comestibilă de forma unui cornet sau a unei urechi, care creşte pe trunchiul unor arbori (Auricularia mesenterica). – cf. ucr. d r e h l i . Trimis de LauraGellner, 28.12.2007. Sursa: DEX 98  drélă s. f., g. d. art.… …   Dicționar Român

  • Medicinal mushrooms — Lepista nuda Medicinal mushrooms are mushrooms, or mushroom extracts, that are used or studied as possible treatments for diseases. Lentinula edodes (shiitake), Grifola frondosa (maitake), Ganoderma lucidum (mannentake), and Cordyceps, have a… …   Wikipedia

  • Black Fungus — Judasohr Judasohr (Auricularia auricula judae) Systematik Unterabteilung: Ständerpilze (Agaricomycotina) …   Deutsch Wikipedia

  • Black fungus — Judasohr Judasohr (Auricularia auricula judae) Systematik Unterabteilung: Ständerpilze (Agaricomycotina) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”