Auriculariopsis ampla
Pappel-Becherrindenschwamm
Pappel-Becherrindenschwamm (Auriculariopsis ampla)

Pappel-Becherrindenschwamm (Auriculariopsis ampla)

Systematik
Unterklasse: Hutpilze (Agaricomycetidae)
Klasse: Ständerpilze (Basidiomycetes)
Ordnung: Blätterpilze (Agaricales)
Familie: Rinden- und Schichtpilze (Corticiaceae)
Gattung: Becherindenschwämme (Auriculariopsis)
Art: Pappel-Becherrindenschwamm
Wissenschaftlicher Name
Auriculariopsis ampla
Maire

Der Pappel-Becherrindenschwamm oder Judas-Öhrchen (Auriculariopsis ampla) ist ein Pilz und die einzige Art der Gattung Aucarialopsis aus der Familie der Corticiaceae.

Inhaltsverzeichnis

Aussehen/Merkmale

Das Judas-Öhrchen bildet kleine (0,5–1,5 cm breite), flach becher- bis schüsselförmige Fruchtkörper. Die konvexe, weißliche bis cremefarbene Oberfläche ist mit einen feinen, aus Hyphenhaaren gebildetem Filz überzogen. Die Innenseite der Becherchen ist ocker bis bräunlich gefärbt, glatt bis gefurcht. Feucht sind die Fruchtkörper weich und gelatinös, trocken hart.

Ökologie

Der Pappel-Becherrindenschwamm lebt als Saprobiont auf dünnen, abgestorbenen, noch berindeten Zweigen von Pappel- und Weidenarten, die entweder noch in der Luft hängen oder erst kurz abgefallen sind. Der Pilz ist vor allem in Au- und Bruchwäldern, sowie entlang von Bachfluren zu finden, daneben kann er in luftfeuchten Wäldern vorkommen. Er kommt auch in Pappelanpflanzungen an ihm klimatisch zusagenden (luftfeuchten) Orten vor. Die Fruchtkörper erscheinen bevorzugt im Winterhalbjahr (Spätherbst, zeitiger Frühling, Spätfrühling)

Verbreitung

Laut Krieglsteiner ist der Pappel-Becherrindenschwamm ein Pilz der Holarktis, der besonders in temperat-subozeanischen Gebieten vorkommt. In Deutschland ist er vor allem in den wintermilden Stromtälern zu finden.

Bedeutung

Der Pappel-Becherrindenschwamm ist kein Speisepilz, aufgrund des Substrates hat er keine wirtschaftliche Bedeutung.

Taxonomische Einordnung

Die taxonomische Einordnung der Art ist umstritten. Sie wird gelegentlich in die Verwandtschaft der Spaltblättlinge (diese durch Verwachsung mehrerer Fruchtkörper von ähnlichem Typ abgeleitet) gestellt, von manchen Autoren sogar in diese Gattung eingeordnet.

Literatur

  • Krieglsteiner, G.J.: Die Großpilze Baden-Württembergs, Band 1, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 2000; ISBN 3-8001-3528-0
  • Gerhardt, E.: Der große BLV-Pilzführer für unterwegs. BLV Verlagsgesellschaft mbH, München, Wien, Zürich 2001; ISBN 3-405-15147-3

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Judas-Öhrchen — Pappel Becherrindenschwamm Pappel Becherrindenschwamm (Auriculariopsis ampla) Systematik Unterklasse: Hutpilze (Agaricomycetidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Judasöhrchen — Pappel Becherrindenschwamm Pappel Becherrindenschwamm (Auriculariopsis ampla) Systematik Unterklasse: Hutpilze (Agaricomycetidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Pappel-Becherrindenschwamm — (Auriculariopsis ampla) Systematik Unterklasse: Hutpilze (Agaricomycetidae) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Auricularia auricula-judae — Judasohr Judasohr (Auricularia auricula judae) Systematik Unterabteilung: Ständerpilze (Agaricomycotina) …   Deutsch Wikipedia

  • Auricularia polytricha — Judasohr Judasohr (Auricularia auricula judae) Systematik Unterabteilung: Ständerpilze (Agaricomycotina) …   Deutsch Wikipedia

  • Black Fungus — Judasohr Judasohr (Auricularia auricula judae) Systematik Unterabteilung: Ständerpilze (Agaricomycotina) …   Deutsch Wikipedia

  • Black fungus — Judasohr Judasohr (Auricularia auricula judae) Systematik Unterabteilung: Ständerpilze (Agaricomycotina) …   Deutsch Wikipedia

  • Holunderpilz — Judasohr Judasohr (Auricularia auricula judae) Systematik Unterabteilung: Ständerpilze (Agaricomycotina) …   Deutsch Wikipedia

  • Holzohr — Judasohr Judasohr (Auricularia auricula judae) Systematik Unterabteilung: Ständerpilze (Agaricomycotina) …   Deutsch Wikipedia

  • Judasohr — (Auricularia auricula judae) Systematik Unterabteilung: Ständerpilze (Agaricomycotina) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”