Aurillac
Aurillac
Wappen von Aurillac
Aurillac (Frankreich)
Aurillac
Region Auvergne
Département Cantal
Arrondissement Aurillac
Kanton Hauptort von 4 Kantonen
Koordinaten 44° 56′ N, 2° 26′ O44.9252777777782.4397222222222623Koordinaten: 44° 56′ N, 2° 26′ O
Höhe 623 m (573–867 m)
Fläche 28,76 km²
Einwohner 28.641 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 996 Einw./km²
Postleitzahl 15000
INSEE-Code
Website www.ville-aurillac.fr

Kirche Saint-Géraud

Aurillac (okzitanisch: Orlhac) ist eine Stadt in der französischen Region Auvergne und mit 28.641 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008) die größte Stadt im Département Cantal. Die Stadt ist Sitz der Präfektur des Départements. Die Präfektur verwaltet auch das Arrondissement Aurillac, das aus zwölf Kantonen besteht, sie ist Hauptort (französisch: chef-lieu) der Kantone Aurillac-1, Aurillac-2, Aurillac-3 und Aurillac-4.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Aurillac liegt am südwestlichen Fuß des Cantal-Vulkans in einem fruchtbaren Becken am Flüsschen Jordanne, das kurz danach in die Cère mündet.

Geschichte

Reste eines Tempels des ersten nachchristlichen Jahrhunderts zeigen, dass hier schon in gallo-römischer Zeit eine Ansiedlung bestand. Um die im 9. Jahrhundert vom hl. Géraud gegründete Abtei begann sich die Stadt zu entwickeln, insbesondere, weil die Abtei zu einem der einflussreichsten Klöster der Auvergne aufstieg. Dem Kloster entstammt der erste französische Papst, Silvester II. Das Mittelalter war für die Stadt eine Epoche wirtschaftlicher Blüte. In den Religionskriegen des 16. Jahrhunderts kam es zwischen der Stadtbevölkerung und dem Kloster zu gegenseitigen Übergriffen und heftigen Auseinandersetzungen; teilweise wurde die Stadt dabei zerstört und erholte sich danach nur schwer. Später lebte die Stadt von der Herstellung von Spitzen in Manufakturen, heute ist sie vom landwirtschaftlichem Handel, von der Möbelindustrie und vom Fremdenverkehr geprägt.

Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Aurillac

  • Kirche St-Géraud, ursprünglich aus dem 9. Jahrhundert, im 11. Jahrhundert vergrößert, im 16. Jahrhundert zerstört, wiederaufgebaut in Etappen bis zum 19. Jahrhundert; Steindenkmäler in der Chapelle St-Géraud.
  • Altstadt um die Kirche herum; alte Häuser auch entlang der Jordanne
  • Becken aus Serpentin (12. Jahrhundert) auf dem Place St-Géraud
  • Ehemaliges Pilgerhospiz "Ancien Hôpital", ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert, reich verzierte Fassade
  • Château St-Étienne, Burgruine aus dem 13. Jahrhundert, im 19. Jahrhundert neu aufgebaut, darin Musée des Volcans, der Vulkane
  • Kirche Notre-Dame-aux-Neiges, ehemalige, romanisch-gotische Kapelle des Ordens der Cordeliers (13. Jahrhundert), mit einer Schwarzen Madonna des 17. Jahrhunderts
  • Südlich der Altstadt das Musée d'Art et d'Archéologie in einem ehemaligen Salesianerkloster

Wirtschaft und Infrastruktur

Der Flughafen Aurillac liegt drei Kilometer südwestlich der Stadt.

Söhne und Töchter der Stadt

Städtepartnerschaften

Seit 1972 haben Aurillac und seine Nachbarstadt Arpajon-sur-Cère gemeinsame Städtepartnerschaften mit:

Weblinks

 Commons: Aurillac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aurillac — Saltar a navegación, búsqueda Aurillac Orlhac Escudo …   Wikipedia Español

  • Aurillac —   [ɔri jak], Stadt im französischen Zentralmassiv, Verwaltungssitz des Départements Cantal, am Fuß des Cantal, 622 m über dem Meeresspiegel.; 30 700 Einwohner, ehemalige Hauptstadt der Haute Auvergne;   Wirtschaft:   früher bedeutende… …   Universal-Lexikon

  • Aurillac — (spr. Orilljak), 1) Bezirk im französischen Departement Cantal, 723 QM.; 100,000 Ew.; 2) Hauptstadt desselben u. des Departements an der Jourdanne, Sitz des Präseelen, der Behörden des Departements, des Handelsgerichtes, Schloß; naturhistorisches …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aurillac — (spr. orijáck), Hauptstadt des franz. Depart. Cantal, an der Jordanne und der Orléansbahn gelegen, 622 m ü. M., hat Reste eines Felsenschlosses, zwei Kirchen aus dem 14. und 15. Jahrh., ein Handelsgericht, ein Lyzeum, eine Normalschule, eine… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aurillac — (spr. orijáck), Hauptstadt des franz. Dep. Cantal, an der Jordanne, (1901) 17.459 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aurillac — (Orilljak), Hauptstadt des franz. Depart. Cantal, 11000 E.; bedeutender Kunstfleiß in Spitzen, Teppichen und Tapeten …   Herders Conversations-Lexikon

  • Aurillac — Pour les articles homonymes, voir Aurillac (homonymie). 44° 55′ 34″ N 2° 26′ 26″ E …   Wikipédia en Français

  • Aurillac — French commune nomcommune=Aurillac Park in Aurillac région=Auvergne département=Cantal arrondissement=Aurillac canton= insee=15014 cp=15000 maire=Alain Calmette mandat=2008 2013 intercomm=Aurillac longitude=2.44055556 latitude=44.9261111 alt… …   Wikipedia

  • Aurillac — ▪ France       town, capital of Cantal département, Auvergne région, south central France. It lies along the Jourdanne River at an elevation of 2,040 feet (622 metres) above sea level, southwest of Clermont Ferrand. Gerbert, the first French pope …   Universalium

  • Aurillac — Original name in latin Aurillac Name in other language AUR, Aureliacum, Aurillac, Orijak, Orilak, Orlhac, awryak, oriyakku, ou li ya ke, xo ri yak, Орийак, Орияк, Оријак, Ориљак, Оріяк State code FR Continent/City Europe/Paris longitude 44.91667… …   Cities with a population over 1000 database

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”