Aurora Bridge

47.646388888889-122.347222222227Koordinaten: 47° 38′ 47″ N, 122° 20′ 50″ Wf1

Aurora Bridge
 Aurora Bridge
Offizieller Name George Washington Memorial Bridge
Nutzung Washington State Route 99
Querung von Lake Union
Ort Seattle (Washington)
Bauwerknummer 0001447A0000000
Gesamtlänge 889 m
Breite 21 m
Höhe 51 m
Durchfahrtshöhe 46 m
Fahrzeuge pro Tag 71.000 (2007)
Freigabe 22. Februar 1932
Die nördliche Verankerung der Brücke

Die George Washington Memorial Bridge (üblicherweise Aurora Bridge genannt) ist eine Gerberträger- und Fachwerkbrücke in Seattle im US-Bundesstaat Washington. Sie verbindet die beiden Stadtteile Queen Anne und Fremont und überspannt dabei den Lake Union. Ihre Länge beträgt 889 m und die Breite 21 m. Am 16. Juli 1982 wurde sie in das National Register of Historic Places aufgenommen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Mit dem Bau der Brückenpfeiler wurde 1929 begonnen. Der Bau der Brücke folgte kurz danach 1931 und die Eröffnung war am 22. Februar 1932, dem 200. Geburtstag von George Washington.[1] Die Brücke wurde noch am gleichen Tag dem Verkehr übergeben.

Die Brücke war das letzte Verbindungsglied des Pacific Highway (heutiger U.S. Highway 1), der von Kanada nach Mexiko führt. Im Gegensatz zu früheren Brücken war aufgrund ihrer Höhe keine Zugbrücke nötig. Finanziert wurde die Brücke durch die Stadt Seattle, King County und dem Bundesstaat Washington.

Ende 1990 wurde unter der Brücke der Fremont Troll, eine grosse Zementskulptur eines Trolls, der einen echten VW Käfer umklammert, installiert.

Einen Bus der Linie 358 überquert die George Washington Memorial Bridge

Am 27. November 1998 wurde Mark McLaughlin, der Buschauffeur eines Buses der Linie 359 der städtischen Verkehrsgesellschaft Metro Transit, vom Passagier Silas Cool erschossen, während sie die Brücke überquerten.[2] Cool erschoss danach sich selbst und der Bus überquerte zwei Verkehrsspuren und fiel von der Brücke auf ein Gebäude. Herman Liebelt, ein weiterer Passagier, verstarb später infolge der Verletzungen, die er sich beim Sturz zugezogen hatte.[3] Die Liniennummer 359 wurde daraufhin in aufgelöst und durch die Nummber 358 ersetzt.

Suizide

Hinweistafel für die Suizid-Hotline

Die Brücke ist Schauplatz zahlreicher Suizide. Es gab seit ihrem Bau bereits mehr als 230 tödliche Sprünge von der Brücke.[1] Der erste Suizid geschah im Januar 1932, als ein Schuhverkäufer von der Brücke sprang, bevor deren Bau vollendet war.[4]

Zahlreiche Berichte wurden bereit über das häufige Auftreten von Suiziden bei der Aurora Bridge geschrieben. Viele benutzten die Brücke für Fallstudien von Suizidprävention. Die Lake Union Review, eine Beilage der inzwischen nicht mehr bestehenden Seattle Press, veröffentlichte 2000 einen detaillierten Bericht über die Physik eines Suizids von der Brücke:[5]

Eine 160 Pfund (72,5 kg) schwere Person legt die 54 m in 2,2 Sekunden zurück. Abhängig von der Lage des Körpers während dem Fall, beträgt die Aufprallgeschwindigkeit etwa 88 km/h. Der Aufprall hat eine Energie von etwa 38.000 Nm, was der gleichen Energiemenge entspricht, wie wenn man aus einer Distanz von 54 m von 20 30-30 Winchester-Gewehren beschossen wird.

Eines von sechs Notfalltelefonen auf der Brücke

Trotz der Stärke des Aufpralls überleben manche Leute den Fall von der Brücke, jedoch nicht ohne gravierende Verletzungen.[6][7]

Medien bezeichnen die George Washington Memorial Bridge auch als Suizidbrücke.[8] und im Dezember 2006 wurden sechs Notfalltelefone und 18 Hinweistafeln auf der Brücke angebracht, um die Leute zu ermutigen Hilfe zu suchen. 2007 stellte die Gouverneurin von Washington, Christine Gregoire, 1,4 Mio. US-Dollar bereit für die Errichtung eines 2,4 m hohen Zaunes, der helfen soll die Anzahl Suizide zu reduzieren.[9]

Einzelnachweise

  1. Rider Shoots Driver; 2 Dead, Dozens Hurt -- Bus Careens Off Bridge -- Murder-Suicide A Possibility. The Seattle Times (28. November 1998). Abgerufen am 1. Mai 2009.
  2. Chris Solomon. „Victim Was Trying `To Make A Difference' - Herman Liebelt Had Varied Interests, Causes “, The Seattle Times, 29. November 1998. Zugriff am 1. Mai 2009. 
  3. City hopes to dissuade suicidal jumpers “, Seattle Post-Intelligencer, 2. Oktober 2006. Zugriff am 1. Mai 2009. 
  4. Charles Mudede. „JUMPERS “, The Stranger, 19. April 2000. Zugriff am 1. Mai 2009. 
  5. Woman survives jump from Aurora Bridge “, The Seattle Times, 30. September 2007. Zugriff am 1. Mai 2009. 
  6. Life After The Fall “, Seattle Post-Intelligencer, 5. März 1996. Zugriff am 1. Mai 2009. 
  7. 'Suicide bridge’ hurts workers’ mental health “, msnbc.com., 26. Januar 2007. Zugriff am 1. Mai 2009. 
  8. Donna Gordon Blankinship. „Money for fence to cut Aurora Bridge suicides “, Associated Press, 19. Dezember 2007. Zugriff am 1. Mai 2008. 

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bridge Carson — Saltar a navegación, búsqueda Bridge Carson es un personaje ficticio en Power Rangers: S.P.D. que fue interpretado por Matt Austin. En Power Rangers: S.P.D. Además de ser el Ranger Verde, Bridge es un genio de las computadoras, además de un… …   Wikipedia Español

  • Aurora, Illinois — Infobox Settlement |official name = City of Aurora, Illinois nicknames = City of Lights website = http://www.aurora il.org/ image map caption = Location in Illinois subdivision type = Country subdivision type1 = State subdivision type2 = Counties …   Wikipedia

  • Aurora Tower — The Aurora Tower is a skyscraper in Brisbane, Queensland, Australia. It is the tallest building in Brisbane. Taller than Riparian Plaza (excluding the spire) at 207 metres high, Aurora has 69 storeys comprising four floors of 18 penthouses, 54… …   Wikipedia

  • George Washington Memorial Bridge — Infobox Bridge bridge name = Aurora Bridge caption = The main span of the bridge, looking west. The suspended truss is visible at the center of the cantilever arch structures official name = George Washington Memorial Bridge carries = Aurora… …   Wikipedia

  • George Washington Memorial Bridge — 47.646388888889 122.34722222222 Koordinaten: 47° 38′ 47″ N, 122° 20′ 50″ W f1 …   Deutsch Wikipedia

  • Fremont Bridge (Seattle) — Infobox Bridge bridge name=Fremont Bridge caption=The Fremont Bridge from the George Washington Memorial Bridge official name= carries= crosses=Fremont Cut locale=Seattle, Washington maint= id= design=bascule mainspan=242 feet (74 m) length=502… …   Wikipedia

  • Ship Canal Bridge — The Ship Canal Bridge carries Interstate 5 over Seattle s Portage Bay (part of the Lake Washington Ship Canal, after which it is named) between Capitol Hill and the University District. Construction was completed in 1961 and the bridge opened to… …   Wikipedia

  • Montlake Bridge — from the west Carries Montlake Boulevard (SR 513) Crosses Montlake Cut …   Wikipedia

  • San Diego-Coronado Bridge — Infobox Bridge | bridge name=San Diego Coronado Bridge carries=State Route 75 crosses=San Diego Bay locale=San Diego, California and Coronado, California design=Prestressed concrete/steel bridge length=3,407 meters (11,179 ft) below=60.96 meters… …   Wikipedia

  • Suicide bridge — This article is about bridges used to commit suicide. For Suicide Bridge in London, see A1 road (London) A suicide bridge is a bridge used frequently to commit suicide, most typically by jumping off and into the water below (because a fall from… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”