Aurora Snow
Aurora Snow (2007)

Aurora Snow (* 26. November 1981 in Santa Maria, Kalifornien; eigentlich Rebecca Claire Kensington) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Nach ihrem Highschoolabschluss zog sie im Alter von 16 Jahren nach Irvine im US-Bundesstaat Kalifornien und begann mit ihrem Studium an der University of California. Bereits nach einem Jahr brach sie das Studium ab und zog nach Los Angeles mit dem Wunsch, dort als Model und Schauspielerin zu arbeiten. Ihre Karriere verlief jedoch wenig vielversprechend.

Ihr Agent überzeugte sie dann davon, ihr Glück im Pornobusiness zu versuchen. Aurora stimmte alsbald den ersten Nacktfotografien für das Magazin Hustler zu.

Im Sommer 2000 wagte die 18-Jährige und nach eigenen Angaben sexuell noch unerfahrene Aurora Snow schließlich den nächsten Schritt und begann mit Filmaufnahmen für More Dirty Debutantes 152 (Produzent: Ed Powers), ihrem ersten sogenannten Gonzofilm ). Abgesehen von wenigen Ausnahmen blieb sie dieser Gattung ihre gesamte Karriere lang treu.

Zu den bekanntesten Werken ihrer bisherigen Karriere zählen bezeichnende Titel wie Feeding Frenzy, Up Your Ass oder etwa die Teile 27 und 33 von der Serie The Gangbang Girl. Einen guten Überblick über Snows frühe Karriere liefert die 2002 erschienene Szenensammlung A Cum Sucking Whore named Aurora Snow.

Bis zum heutigen Tag sind über 300 Pornos diverser großer Studios mit Snow erschienen. Seit 2003 entstanden mehrere Filme unter ihrer Regie, in denen sie zumeist selbst mitspielte. Sie war bis 2005 bei der Produktionsgesellschaft Sin City unter Vertrag.

Snow hatte auch Rollen in den Mainstream-Filmen Superbad (2007) und Die Regeln des Spiels (2002).

Filme (Auswahl)

Auszeichnungen

In ihrer Karriere erhielt Aurora Snow eine ganze Reihe Auszeichnungen. Unter anderem gewann sie:

  • 2001 – RRCC Award als Best Female Performer
  • 2001 – RRCC Award als Best Rookie
  • 2001 – XRCO Award als Cream Dream
  • 2001 – XRCO Award Best Three-Way Sex Scene
  • 2001 – XRCO Award Best Group Sex Scene
  • 2003 – AVN Award als Female Performer of the Year
  • 2003 – RRCC Award als Best Female Performer
  • 2003 – XRCO Award Best Three-Way Sex Scene
  • 2011 - XRCO Hall of Fame

Weblinks

 Commons: Aurora Snow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aurora Snow — le 19 septembre 2007 Surnom Aurora, Snow Naissance …   Wikipédia en Français

  • Aurora Snow — Saltar a navegación, búsqueda Aurora Snow Nombre real Rebecca Kensington Nacimiento 26 noviembre …   Wikipedia Español

  • Aurora Snow — Female adult bio name = Aurora Snow photo = caption = Snow at an industry party in September 2007 birth = birth date and age|1981|11|26 location = Santa Maria, California, United States birthname = spouse = death = measurements = 34B 26 34 incite …   Wikipedia

  • Aurora — most commonly refers to: *Aurora (astronomy), a glow in the sky seen at polar latitudes, commonly referred to as the northern lights or the southern lights *Aurora (mythology), the goddess of the dawn in Roman mythologyAurora may also… …   Wikipedia

  • Aurora, New York — Aurora Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Toponymes 1.1  Australie 1.2 …   Wikipédia en Français

  • Aurora (New York) — Aurora Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Toponymes 1.1  Australie 1.2 …   Wikipédia en Français

  • Aurora (film) — Aurora Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Toponymes 1.1  Australie 1.2 …   Wikipédia en Français

  • Aurora (Vorname) — Aurora ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstage 3 Varianten 4 Bekannte Namensträgerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Snow (surname) — Snow is the surname of: * Al Snow, a professional wrestler * Aurora Snow, a porn star * Brittany Snow, an American film and television actress * Charles Percy Snow, physicist and novelist * Chrissy Snow, a fictional character on the television… …   Wikipedia

  • Snow — bezeichnet: das englische Wort für Schnee Snow (Fluss), einen Fluss Snow (Codec), einen Wavelet basierenden Videocodec Snow (Musiker), einen kanadischen Rapper Snow (Album), das sechste Studioalbum von Spock s Beard Snow ist der Familienname… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”