Aurunker

Die Aurunker (griechisch Αὔρουγκοι; lateinisch Aurunci; auch Ausones) waren ein italisches Volk, das in vorrömischer Zeit in den Regionen südöstlich von Rom ansässig war.

Die Aurunker gehörten zur oskischen Volks- und Sprachgruppe. Ihr Siedlungsgebiet lag zwischen den Flüssen Liris und Volturnus, im Grenzgebiet zwischen Latium und Kampanien. Ihre Hauptstadt war Suessa (das heutige Sessa Aurunca in der Provinz Caserta). In prähistorischer Zeit, d. h. bevor ihr Gebiet durch das Vordringen der Samniten und Sidiciner verkleinert wurde, scheint ihr Siedlungsgebiet größer gewesen zu sein und dehnte sich vom Volskergebirge bis in die campanische Ebene aus.[1]

In der griechischen Form Αὔσονες (Ausones) wurde der Name auch für die Bewohner eines weiten Gebietes benutzt, das mehr als die tatsächlichen Siedlungsgebiete der Aurunker umfasste. In der Poesie wurde der Name Ausonia später für ganz Mittelitalien, zuweilen sogar als Metonymie für Italien als solches verwendet.[2]

Im Laufe des 4. Jahrhunderts v. Chr. gerieten die verbliebenen Siedlungsgebiete der Aurunker unter die Herrschaft der Römer, die in den Jahren 345, 340, 337 und 314 v. Chr. gegen sie Krieg führten. In der Folgezeit übernahmen die Aurunker rasch Kultur und Sprache der Römer.

Literatur

Anmerkungen

  1. Strabon 5,233.
  2. Vgl. Christian Hülsen, Ausones und Ausonia, in: RE, Bd. II,2, Sp. 2561.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aurunker — (Aurunci, griech. Auson er), ein oskischer Stamm in Kampanien und den angrenzenden Landstrichen, durch die Samniten auf das östliche Latium zwischen Liris und Volturnus beschränkt, mit den Städten Minturnä, Sinuessa und Suessa Aurunca. Sie wurden …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aurunker — Aurunker, s. Ausoner …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aurunker — Aurụnker   [lateinisch Aurunci], Ausoner, Ausonen [griechisch Aúsones], oskischer Volksstamm im Grenzgebiet zwischen Latium und Kampanien, von den Römern im 4. Jahrhundert v. Chr. unterworfen. Zur Befestigung ihres Gebiets wurden die Kolonien… …   Universal-Lexikon

  • Ausonen — Die Aurunker (griechisch Αὔρουγκοι; lateinisch Aurunci; auch Ausones) waren ein italisches Volk, das in vorrömischer Zeit in den Regionen südöstlich von Rom ansässig war. Die Aurunker gehörten zur oskischen Volks und Sprachgruppe. Ihr… …   Deutsch Wikipedia

  • Monti Aurunci — f1 Monti Aurunci Lage der Monti Aurunci Höchster Gipfel Monte Petrella (1.533  …   Deutsch Wikipedia

  • Spurius Cassius — wird von seinem Vater hingerichtet. Deckenfresko im Sala del Concistoro im Palazzo Pubblico von Siena, geschaffen von Domenico Beccafumi zwischen 1529–1535. Spurius Cassius Vecellinus, auch Vicellinus, war in den Jahren 502, 493 und 486 v. Chr.… …   Deutsch Wikipedia

  • Spurius Cassius Vecillinus — Spurius Cassius wird von seinem Vater hingerichtet. Deckenfresko im Sala del Concistoro im Palazzo Pubblico von Siena, geschaffen von Domenico Beccafumi zwischen 1529–1535. Spurius Cassius Vecellinus, auch Vicellinus, war in den Jahren 502, 493… …   Deutsch Wikipedia

  • 296 v. Chr. — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 4. Jahrhundert v. Chr. | 3. Jahrhundert v. Chr. | 2. Jahrhundert v. Chr. | ► ◄ | 310er v. Chr. | 300er v. Chr. | 290er v. Chr. | 280er v. Chr. |… …   Deutsch Wikipedia

  • 314 v. Chr. — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 5. Jahrhundert v. Chr. | 4. Jahrhundert v. Chr. | 3. Jahrhundert v. Chr. | ► ◄ | 330er v. Chr. | 320er v. Chr. | 310er v. Chr. | 300er v. Chr. |… …   Deutsch Wikipedia

  • 338 v. Chr. — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 5. Jahrhundert v. Chr. | 4. Jahrhundert v. Chr. | 3. Jahrhundert v. Chr. | ► ◄ | 350er v. Chr. | 340er v. Chr. | 330er v. Chr. | 320er v. Chr. |… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”