5-Brom-4-chlor-3-indoxylphosphat
Strukturformel
Strukturformel des 5-Brom-4-chlor-3-indolylphosphats
Allgemeines
Name 5-Brom-4-chlor-3-indoxylphosphat
Andere Namen
  • (5-Brom-4-chlor-1H-indol-3-yl) dihydrogenphosphat
  • BCIP
  • X-Phosphat
  • X-Phos
Summenformel C8H8BrClNO4
CAS-Nummer
  • 102185-33-1 (als Di-Natrium-Salz)
  • 6578-06-9 (als p-Toluidin-Salz)
PubChem 65409
Kurzbeschreibung

farbloser Feststoff (Dinatriumsalz)[1]

Eigenschaften
Molare Masse 297,51 g·mol−1
Löslichkeit

löslich in Wasser (Dinatriumsalz)[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
EUH: keine EUH-Sätze
P: keine P-Sätze
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine Gefahrensymbole

Dinatriumsalz

R- und S-Sätze R: keine R-Sätze
S: 22-24/25
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

5-Brom-4-chlor-3-indolylphosphat (BCIP) ist ein artifizielles, chromogenes Substrat für das Enzym Alkalische Phosphatase (AP).

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

Das Enzym Alkalische Phosphatase hydrolysiert Indolylphosphat zu 5-Brom-4-chlor-Indolyl und Phosphat. Das 5-Brom-4-chlor-indolyl wird vom Sauerstoff der Luft zum tiefblauen Farbstoff 5,5′-Dibrom-4,4′-dichlor-indigo oxidiert.

Enzymatische Spaltung von X-Phos (BCIP) mittels der Alkalischen Phosphatase (AP) führt zur Bildung von 5-Brom-4-chlor-indolyl (1). Dieses bildet nach Oxidation an der Luft und Dimerisierung den blauen Farbstoff 5,5′-Dibrom-4,4′-dichlor-indigo (2).

Da BCIP in vielen Lösungsmitteln schwer löslich ist, wird entweder das Di-Natrium-Salz (wasserlöslich) oder häufiger das p-Toluidin-Salz (löslich in DMF) verwendet.

Verwendung

In der Biochemie wird BCIP in Kombination mit NBT zur sensitiven Detektion des Enzyms Alkalische Phosphatase (AP) benutzt.[3][4]

Einzelnachweise

  1. a b c Datenblatt 5-Brom-4-chlor-3-indoxylphosphat bei Carl Roth, abgerufen am 14. März 2010..
  2. Datenblatt 2H-Pyran-2-one bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 25. Mai 2011.
  3. James McGadey: A tetrazolium method for non-specific alkaline phosphatase, in: Histochemie, 1970, 23, S. 180–184; PMID 5507043; doi:10.1007/BF00305851.
  4. David A. Knecht, Randall L. Dimond: Visualization of antigenic proteins on Western blots, in: Anal. Biochem., 1984, 136, S. 180–184; PMID 6201085; doi:10.1016/0003-2697(84)90321-X.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 5-Brom-4-chlor-3-indolylphosphat — Strukturformel Allgemeines Name 5 Brom 4 chlor 3 indoxylphosphat Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • 3-Hydroxyindol — Strukturformel Allgemeines Name Indoxyl Andere Namen 3 Indolinon (Keto Form) 3 Hydroxyindol (Enol Form) …   Deutsch Wikipedia

  • Chemikalienliste — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste chemischer Verbindungen — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von chemischen Verbindungen — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • BCIP — Strukturformel Allgemeines Name 5 Brom 4 chlor 3 indoxylphosphat Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Antikörperfärbung — an einem Embryo von Drosophila melanogaster. Der Antikörper erkennt ein unbekanntes Antigen im Lumen des Tracheensystems. Als Immunhistochemie (IHC) (auch Immunhistologie oder Immun bzw. Antikörperfärbung genannt) wird in der Biologie und Medizin …   Deutsch Wikipedia

  • Immunfluoreszenz — Antikörperfärbung an einem Embryo von Drosophila melanogaster. Der Antikörper erkennt ein unbekanntes Antigen im Lumen des Tracheensystems. Als Immunhistochemie (IHC) (auch Immunhistologie oder Immun bzw. Antikörperfärbung genannt) wird in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Immunfärbung — Antikörperfärbung an einem Embryo von Drosophila melanogaster. Der Antikörper erkennt ein unbekanntes Antigen im Lumen des Tracheensystems. Als Immunhistochemie (IHC) (auch Immunhistologie oder Immun bzw. Antikörperfärbung genannt) wird in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Immunhistologie — Antikörperfärbung an einem Embryo von Drosophila melanogaster. Der Antikörper erkennt ein unbekanntes Antigen im Lumen des Tracheensystems. Als Immunhistochemie (IHC) (auch Immunhistologie oder Immun bzw. Antikörperfärbung genannt) wird in der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”