Ausbildungszentrum Munster
Ausbildungszentrum Munster
AusbZ Munster, intern.jpg
Internes Verbandsabzeichen
Aufstellung 6. Mär. 2008
Land Flag of Germany.svg Deutschland
Streitkräfte Bundeswehr
Teilstreitkraft Bundeswehr Logo Heer with lettering.svg Heer
Typ Zentrum des Heeres
Unterstellte
Truppenteile

Internes Verbandsabzeichen Ausbildungszentrum Heeresaufklärungstruppe
AusbZ HFlaTr.jpg Ausbildungszentrum Heeresflugabwehrtruppe
StKp AusbZ PzTrp.jpg Ausbildungszentrum Panzertruppen

weitere
Unterstellung HA, alt.png Heeresamt
Hauptstandort Munster
Kommandeur
Kommandeur BrigGen Klaus Feldmann
Logo des Ausbildungszentrums Munster

Das Ausbildungszentrum Munster mit Hauptsitz in Munster ist eines der Zentren des Heeres und zentrale Ausbildungseinrichtung für die Heeresflugabwehrtruppe, die Panzertruppen (Panzer- und Panzergrenadiertruppe) sowie die Heeresaufklärungstruppe.

Organisation

Der Kommandeur des Ausbildungszentrum Munster ist gleichzeitig der General der Panzertruppen. Der General der Heeresflugabwehrtruppe ist gleichzeitig Kommandeur des Ausbildungszentrum Heeresflugabwehrtruppen, entsprechend ist der Kommandeur des Ausbildungszentrums Heeresaufklärungstruppe General der Heeresaufklärungstruppe. Der Kommandeur des Ausbildungszentrum Panzertruppen ist zugleich stellvertretender Kommandeur des Ausbildungszentrum Munster.

Das Zentrum gliedert sich in:

Dem Ausbildungszentrum Heeresflugabwehrtruppe ist zusätzlich das Offizieranwärterbataillon Munster unterstellt, welches jedoch bis zur Verlegung des Ausbildungszentrum Heeresflugabwehrtruppe von Rendsburg nach Munster dem General der Panzertruppe und Kommandeur Ausbildungszentrum Munster unterstellt ist. Die Rekrutenkompanie 2 bildet Wehrpflichtige aus dem Heeresamtsbereich in der Allgemeinen Grundausbildung aus.

Geschichte

Das Zentrum wurde offiziell am 6. März 2008 durch den Inspekteur des Heeres in Munster in Dienst gestellt. Es fasst zwei ehemalige Truppenschulen (Heeresflugabwehrschule und Panzertruppenschule) und zur Aufstellung des Ausbildungszentrum Heeresaufklärungstruppe Teile mehrerer anderer Truppenschulen zusammen. Bereits zum 1. Oktober 2007 haben das Ausbildungszentrum Panzertruppen und Ausbildungszentrum Heeresflugabwehrtruppe, die die Aufgaben Lehre und Weiterentwicklung der ehemaligen Panzertruppenschule bzw. der Heeresflugabwehrschule übernommen. Ebenfalls am 1. Oktober 2007 wurde das Ausbildungszentrum Heeresaufklärungstruppe aufgestellt. Da die Heeresaufklärungstruppe eine vollkommen neue Truppengattung aus mehreren anderen Truppengattungen ist, fasst das Ausbildungszentrum Heeresaufklärungstruppe Aufgaben mehrerer anderer Truppenschulen zusammen, u. a. Panzertruppenschule, Artillerieschule, Ausbildungszentrum Spezielle Operationen.

Das Ausbildungszentrum Heeresflugabwehrtruppe wurde Anfang 2010 von Rendsburg nach Munster verlegt. Das spezifische Schießen der Heeresflugabwehr findet unverändert in den Außenstellen Todendorf und Putlos statt. Zum 1.Juli 2010 waren alle Umstrukturierungsmaßnahmen abgeschlossen.

Weblinks

  • Website des Ausbildungszentrums Munster

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”