Auschnippe
AuschnippeVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Deutschland, Niedersachsen, Landkreis Göttingen
Flusssystem WeserVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_falsch
Abfluss über Schwülme → Weser → Nordsee
Zusammenfluss der Quellbäche am Brunsberg und Hengelsberg im Dransfelder Stadtwald
51° 28′ 46″ N, 9° 45′ 16″ O51.4794444444449.7544444444445411
Quellhöhe ca. 411 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung nahe Adelebsen in die Schwülme
51.5718805555569.7141833333333165

51° 34′ 19″ N, 9° 42′ 51″ O51.5718805555569.7141833333333165
Mündungshöhe ca. 165 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied ca. 246 m
Länge 14,3 kmdep1Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehlt

Linke Nebenflüsse Lamfertbach
Kleinstädte Dransfeld
Gemeinden EberhausenVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Die Auschnippe ist ein 14,3 km langer, linker bzw. südlicher Zufluss der Schwülme im Landkreis Göttingen in Südniedersachsen (Deutschland).

Der Bach entspringt im Mittelgebirgszug Dransfelder Stadtwald. Seine Quelle befindet sich nordnordwestlich vom Hohen Hagen (ca. 480 m ü. NN) aus je einer Quelle am Westhang des Brunsbergs (480,2 m ü. NN) und am Osthang des Hengelsbergs (463 m ü. NN)[1]. Die daraus entstehenden Quellbäche vereinigen sich nach wenigen hundert Metern Fließstrecke.

Die Auschnippe verlässt den Dransfelder Stadtwald in nördlicher Richtung fließend und verläuft danach durch Dransfeld, worin sie die B3 und die Dransfelder Rampe (Abschnitt der ehemaligen Trasse der Hannöverschen Südbahn) unterquert. Weiter in Richtung Norden fließend passiert sie Adelebsen-Güntersen im Westen und Adelebsen-Barterode im Osten, ohne diese Ortschaften direkt zu durchfließen. Zwischen den beiden Dörfern stehen am Bach die Obere-, Mittlere- und Untere Auschnippemühle. Unterhalb dieser Mühlen passiert dieser ostnordöstlich von Adelebsen-Eberhausen die Papiermühle Eberhausen.

Etwas weiter nordnordwestlich mündet die Auschnippe nach Kreuzen der Bahnstrecke Göttingen–Bodenfelde (Oberweserbahn) rund 3 km westsüdwestlich von Adelebsen an der Landesstraße 554 in die Schwülme, einem östlichen Nebenfluss der Oberweser.

Einzelnachweise

  1. Niedersachsennavigator

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwülmetal — Die Schwülme ist ein 29 Kilometer langer, rechter bzw. östlicher Nebenfluss der Weser in Niedersachsen und Hessen, Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1 Quelle 2 Verlauf 3 Mündung 4 Mühlbach …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Bodenfelde-Göttingen — Bahnstrecke Göttingen–Bodenfelde Kursbuchstrecke (DB): 356 Süd, bis 1992: 245, bis ? 246, bis 1970: 202d, ex 200c Streckennummer: 1801 Streckenlänge: 36,780 km Maximale Neigung: 9,2 ‰ Minimaler Radius: 500 m Höchstgeschwindigkeit: 60 km …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Bodenfelde–Göttingen — Bahnstrecke Göttingen–Bodenfelde Kursbuchstrecke (DB): 356 Süd, bis 1992: 245, bis ? 246, bis 1970: 202d, ex 200c Streckennummer: 1801 Streckenlänge: 36,780 km Maximale Neigung: 9,2 ‰ Minimaler Radius: 500 m Höchstgeschwindigkeit: 60 km …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Göttingen-Bodenfelde — Bahnstrecke Göttingen–Bodenfelde Kursbuchstrecke (DB): 356 Süd, bis 1992: 245, bis ? 246, bis 1970: 202d, ex 200c Streckennummer: 1801 Streckenlänge: 36,780 km Maximale Neigung: 9,2 ‰ Minimaler Radius: 500 m Höchstgeschwindigkeit: 60 km …   Deutsch Wikipedia

  • Barterode — Flecken Adelebsen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Eberhausen — Flecken Adelebsen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Heracleum mantegazzianum — Riesen Bärenklau Riesen Bärenklau (Heracleum mantegazzianum) Systematik Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae) …   Deutsch Wikipedia

  • Herkuleskraut — Riesen Bärenklau Riesen Bärenklau (Heracleum mantegazzianum) Systematik Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae) …   Deutsch Wikipedia

  • Herkulesstaude — Riesen Bärenklau Riesen Bärenklau (Heracleum mantegazzianum) Systematik Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae) …   Deutsch Wikipedia

  • Oberweserbahn — Bahnstrecke Göttingen–Bodenfelde Kursbuchstrecke (DB): 356 Süd, bis 1992: 245, bis ? 246, bis 1970: 202d, ex 200c Streckennummer: 1801 Streckenlänge: 36,780 km Maximale Neigung: 9,2 ‰ Minimaler Radius: 500 m Höchstgeschwindigkeit: 60 km …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”