5-Jahreswertung

Die UEFA-Fünfjahreswertung ist eine von der Europäischen Fußballunion (UEFA) aufgestellte Rangliste. Die Länderwertung dient der Ermittlung der Anzahl der Europapokal-Startplätze der einzelnen Landesverbände. Die Klubwertung wird für die Auslosung der Spielpaarungen verwendet.

Inhaltsverzeichnis

Länderwertung

Fünfjahreswertung 2009

Aus der Fünfjahresrangliste 2009[1] ermittelt sich die Teilnehmeranzahl für den Europapokal 2010/11. Da der aktuelle Spielbetrieb in der UEFA Champions League 2008/09 und im UEFA-Pokal 2008/09 noch läuft, kann sich der Punktestand noch leicht ändern.

Land 2004/05 2005/06 2006/07 2007/08 2008/09 TOTAL CL Plätze EL Plätze
1. England 15,571 14,428 16,625 17,875 14,555 79,054 4 3
2. Spanien 12,437 15,642 19,000 13,875 12,812 73,766 4 3
3. Italien 14,000 15,357 11,928 10,250 11,375 62,910 4 3
4. Deutschland 10,571 10,437 9,500 13,500 12,312 56,320 3 3
5. Frankreich 11,428 10,812 10,000 6,928 11,000 50,168 3 3
6. Russland 10,000 10,000 6,625 11,250 9,750 47,625 3 3
7. Ukraine 8,100 5,750 6,500 4,875 15,375 40,600 2 4
8. Niederlande 12,000 7,583 8,214 5,000 6,333 39,130 2 4
9. Rumänien 5,500 16,833 11,333 2,600 2,642 38,908 2 4
10. Portugal 8,166 5,500 8,083 7,928 6,785 36,462 2 3
11. Türkei 5,735 4,000 6,100 9,750 7,000 32,225 2 3
12. Griechenland 6,166 3,333 4,666 7,500 6,500 28,165 2 3
13. Schottland 4,750 4,250 6,750 10,250 1,875 27,875 2 3
14. Belgien 6,125 5,500 4,700 4,500 4,500 25,325 2 3
15. Schweiz 2,625 9,375 4,100 6,250 2,900 25,250 2 3
16. Dänemark 1,500 3,500 6,125 5,125 8,200 24,450 1 3
17. Bulgarien 2,375 8,750 5,125 2,750 2,250 21,250 1 3
18. Tschechien 2,875 4,625 5,750 5,125 2,375 20,750 1 3
19. Norwegen 3,500 5,400 2,000 5,400 2,500 18,800 1 3
20. Österreich 7,625 3,250 1,500 3,200 2,250 17,825 1 3
21. Serbien 4,250 3,250 2,125 3,125 3,000 15,750 1 3
22. Israel 3,625 1,500 6,000 2,375 1,750 15,250 1 3
23. Zypern 1,333 3,000 1,750 2,666 6,333 15,082 1 3
24. Schweden 3,000 2,666 1,125 5,400 2,500 14,691 1 3
25. Slowakei 1,333 4,333 2,000 2,166 4,833 14,665 1 3
26. Polen 2,500 1,125 2,625 1,666 5,000 12,916 1 3
27. Kroatien 3,000 0,333 1,000 3,666 4,166 12,165 1 3
28. Finnland 1,666 2,333 1,333 2,625 1,833 9,790 1 3
29. Litauen 2,500 1,333 1,833 1,500 2,500 9,666 1 3
30. Republik Irland 1,333 1,833 2,833 1,000 2,500 9,499 1 3
31. Slowenien 3,500 2,333 1,250 0,666 1,500 9,249 1 3
32. Lettland 3,166 1,333 2,166 1,333 1,166 9,164 1 3
33. Weißrussland 0,500 1,333 1,000 1,833 4,000 8,666 1 3
34. Bosnien & H. 1,666 1,500 1,833 1,833 1,833 8,665 1 3
35. Ungarn 4,166 1,000 1,000 1,000 1,000 8,166 1 3
36. Island 2,500 0,833 1,000 1,166 1,166 6,665 1 3
37. Moldawien 1,500 1,666 1,500 1,333 0,666 6,665 1 3
38. Georgien 2,666 0,666 1,166 1,000 1,166 6,664 1 3
39. Liechtenstein 2,000 1,000 2,000 0,500 0,000 5,500 0 1
40. Mazedonien 0,333 1,500 1,166 1,666 0,500 5,165 1 3
41. Aserbaidschan 0,500 1,333 1,333 0,666 0,666 4,498 1 3
42. Estland 0,833 0,833 1,500 0,833 0,333 4,332 1 3
43. Albanien 1,000 1,000 0,833 0,500 0,666 3,999 1 3
44. Kasachstan 1,000 0,666 0,750 0,833 3,249 1 3
45. Armenien 0,500 0,666 0,500 1,333 0,000 2,999 1 3
46. Wales 0,000 0,666 0,666 0,666 0,333 2,331 1 3
47. Nordirland 0,666 0,500 0,166 0,500 0,333 2,165 1 3
48. Färöer 0,333 0,666 0,500 0,333 0,333 2,165 1 3
49. Luxemburg 0,333 0,500 0,166 0,333 0,000 1,332 1 3
50. Montenegro 0,500 0,500 1,000 1 3
51. Andorra 0,000 0,000 0,000 0,500 0,000 0,500 1 1
52. Malta 0,333 0,000 0,166 0,000 0,000 0,499 1 3
53. San Marino 0,000 0,000 0,000 0,250 0,000 0,250 1 1

Berechnungsbeispiel für Deutschland in der Saison 2008/09:

  • Bayern München 20 Punkte
  • Werder Bremen 19 Punkte
  • FC Schalke 7 Punkte
  • Hamburger SV 22 Punkte
  • VfL Wolfsburg 10 Punkte
  • Bor. Dortmund 2 Punkte
  • Hertha BSC 8,5 Punkte
  • VfB Stuttgart 10 Punkte

Die Gesamtpunktzahl von 98,5 Punkten wird durch die Anzahl der Teams (8) dividiert und nach der dritten Nachkommastelle abgerundet. So erhält man den Mittelwert 12,312. Die Spiele sowie die ausgeschiedenen Teams aus dem UI-Cup (2008 letztmalig ausgetragenen) werden nicht gewertet.

Funktion

Ursprünglich wurde die UEFA-Fünfjahreswertung eingeführt, um die Anzahl der Startplätze im UEFA-Pokal für die einzelnen Landesverbände zu bestimmen. Mit der Ausweitung des Champions-League-Teilnehmerfelds ab der Saison 1997/98 und der Veranstaltung des UI-Cups durch die UEFA ab 1995 ergab sich auch hier eine Verteilung der Starterplätze nach Landesverbänden. Heute bestimmt die Fünfjahreswertung, welcher Verband mit wie vielen Vereinen in der Champions League und im UEFA-Pokal vertreten ist, und zu welcher Phase die Klubs in den Wettbewerb einsteigen. Je höher eine Liga in der Fünfjahreswertung steht, desto mehr Vereine aus dieser Spielklasse haben die Möglichkeit, am internationalen Wettbewerb teilzunehmen. Zudem wird die Klubwertung, in die auch der jeweilige Stand der Fünfjahreswertung einfließt, als letztes Entscheidungskriterium herangezogen, wenn z. B. nach der Gruppenphase zwei Teams punkt- und torgleich auf einem Platz liegen.

Allerdings werden die Startplätze nicht nach der aktuellen Fünfjahreswertung vergeben, sondern nach der des Vorjahres. Diese Vorgehensweise dient der Planungssicherheit im Spielbetrieb der nationalen Ligen. Damit soll gewährleistet werden, dass bereits vor Beginn einer nationalen Spielzeit feststeht, welche Platzierung an ihrem Ende für das Erreichen welches europäischen Wettbewerbs erforderlich sein wird. Für die Europapokal-Spielzeit 2008/2009 gilt also die UEFA-Fünfjahreswertung vom Stichtag 31. Mai 2007, welche die Spielzeiten 2002/03, 2003/04, 2004/05, 2005/06 und 2006/07 umfasst.

Die UEFA veröffentlicht die letztlich gültige Wertung immer nur zu Saisonbeginn bzw. -ende. Alle Zwischenstände im Saisonverlauf sind daher grundsätzlich mit Vorbehalten zu betrachten, da diese nicht offiziell bestätigt sind.

Berechnung bis 2008/09

Für alle Spiele in der UEFA Champions League und dem UEFA-Pokal sowie in den beiden dazugehörigen Qualifikationen werden Zähler vergeben:

  • Sieg in der CL/UEFA-Cup: zwei Zähler
  • Unentschieden: ein Zähler
  • Sieg in der CL/UEFA-Cup-Qualifikation: ein Zähler
  • Unentschieden: 0,5 Zähler

Zusätzliche Punkte gibt es für:

  • Teilnahme Champions League: drei Zähler
  • Erreichen des Achtel-, Viertel-, Halbfinales und des Finales der Champions League: jeweils ein Zähler
  • Erreichen des Viertelfinales, Halbfinales und des Finales des UEFA-Pokals: jeweils ein Zähler

(Gilt seit der Saison 2004/05) (Quelle: Reglement der UEFA Champions League 2005/06. (Nyon, April 2005), Anhang II: „Berechnungsmodus der Koeffizientenrangliste“ Abschnitt 6. (Seite 43))

Gewertet werden immer nur tatsächlich ausgetragene Spiele. Sollte ein Spiel „am grünen Tisch“ entschieden werden, so werden hierfür keinerlei Zähler vergeben. Außerdem zählt immer nur das Ergebnis nach 90 bzw. 120 Minuten Spieldauer. Ein etwaiges Elfmeterschießen wird bei der Zählervergabe nicht beachtet.

Die Zähler für alle Vereine eines Landesverbandes werden aufaddiert und durch die Anzahl der teilnehmenden Vereine dividiert; das Ergebnis nach der dritten Nachkommastelle grundsätzlich abgerundet (keine „kaufmännische“ Rundung). Es werden nur Vereine gezählt, welche mindestens die Qualifikation zur Champions League oder zum UEFA-Cup erreicht haben. Ein Club, welcher also bereits im UI-Cup ausschied, wurde nicht gezählt.

Die auf diese Weise ermittelten Koeffizienten sollen die jeweilige Spielstärke der verschiedenen Nationen vergleichbar machen, obwohl sie je nach Ausgangslage unterschiedlich viele Vereine im Teilnehmerfeld aufbieten dürfen. Wie der Name schon suggeriert, werden diese Koeffizienten über fünf Spielzeiten aufaddiert, und ergeben die UEFA-Fünfjahreswertung. Jedes Jahr fällt die jeweils älteste Rangliste aus der Wertung und wird durch die aktuelle ersetzt.

Neues Punktesystem für die Fünfjahreswertung

Ab der Saison 2009/10 wird das Punktesystem, aus dem sich die Fünfjahreswertung errechnet, neu gestaltet. In der Qualifikation gibt es keine Punkte mehr für einen Sieg oder ein Unentschieden, sondern nur noch für die maximal erreichte Runde. Da die Punkte nicht kumulativ sind kann ein Team maximal 4 Punkte in der Champions League Qualifikation bzw. 2 Punkte in der Europa League Qualifikation sammeln, indem es die Gruppenphase erreicht. Als Ausgleich zählen diese Punkte, im Gegensatz zu den vorher in Qualifikationsspielen erreichten Punkten, zum Clubkoeffizienten dazu. Für das Erreichen der dritten Qualifikationsrunde zur Champions League sowie das Erreichen der CL-Play-Offs werden keine Bonuspunkte vergeben, da unterlegene Teams in der Europa League weiterspielen und für die Teilnahme der dortigen Runden Bonuspunkte erhalten. Zudem werden die Bonuspunkte in der Champions League angehoben, das Erreichen des Achtelfinales ist nicht mehr nur einen, sondern 4 Bonuspunkte wert. Weitere Details sind dieser Tabelle zu entnehmen:

Teilnahme an Spielrunde Champions League alt Champions League neu UEFA-Pokal Europa League
Qualifikation 1 --- 0.5 --- 0.25
Qualifikation 2 --- 1.0 --- 0.5
Qualifikation 3 --- --- --- 1.0
Play-Off Runde --- --- --- 1.5
Gruppenphase 3.0 4.0 --- 2.0
Zwischenrunde --- --- --- ---
Achtelfinale 1.0 4.0 --- ---
Viertelfinale 1.0 1.0 1.0 1.0
Halbfinale 1.0 1.0 1.0 1.0
Finale 1.0 1.0 1.0 1.0
zusätzlich:
je Sieg (Qualifikation/PlayOff) 1.0 --- 1.0 ---
je Unentschieden(Qualifikation/PlayOff) 0.5 --- 0.5 ---
je Sieg (Haupt/Finalrunden) 2.0 2.0 2.0 2.0
je Unentschieden (Haupt/Finalrunden) 1.0 1.0 1.0 1.0

Wie bisher auch werden sämtliche dieser Punkte je Nation zusammengezählt und durch die Anzahl teilnehmender Mannschaften dieser Nation geteilt. Dieses Ergebnis wird auf 3 Nachkommastellen abgerundet (nichtkaufmännische Rundung) und ergibt den Quotienten einer Spielzeit. Fünf aufeinanderfolgende Quotienten summieren sich schließlich zum jeweiligen Nationenwert der Fünfjahreswertung.

Verteilung der Startplätze

Fünfjahreswertung 2008

Wertung für 2009/2010[2]

Die Fünfjahreswertung 2008 ergibt sich aus den Europapokalrunden der fünf Spielzeiten von 2003/04 bis 2007/08 und gibt die Verteilung der Europapokalplätze 2009/2010 an[3]. Die von der UEFA verwendeten Abkürzungen, die in dieser Liste zu finden sind, sind unten erklärt. Wenn ein nationaler Pokalsieger (CW) für die Champions League oder die Qualifikation zur Champions League qualifiziert ist, rückt der unterlegene Pokalfinalist an seine Stelle.

Champions League
Gruppenphase
0
PO
0
Q3
0
Q2
0
Q1
Land
0
Punkte
0
Europa League
Gruppenphase
0
PO
0
Q3
0
Q2
0
Q1
Titelverteidiger1 0 0 0 0 0 0 Titelverteidiger2,
10 Verlierer der CL-PO
15 Verlierer der CL-Q3 0 0 3 FP-Teams
CH, RU, N3 N4 0 0 0 01. England 75,749 0 CW, N5 LCW 0 0
CH, RU, N3 N4 0 0 0 02. Spanien 75,266 0 CW, N5 N6 0 0
CH, RU, N3 N4 0 0 0 03. Italien 60,410 0 CW, N5 N6 0 0
CH, RU N3 0 0 0 04. Frankreich 52,668 0 CW, N4 LCW 0 0
CH, RU N3 0 0 0 05. Deutschland 48,722 0 CW, N4 N5 0 0
CH, RU 0 N3 0 0 06. Russland 43,750 0 CW, N4 N5 0 0
CH 0 RU 0 0 07. Rumänien 40,599 0 CW, N3 N4 N5 0
CH 0 RU 0 0 08. Portugal 39,927 0 CW, N3 N4 N5 0
CH 0 RU 0 0 09. Niederlande 38,213 0 CW, N3 N4 N5 0
CH 0 RU 0 0 10. Schottland 33,375 0 CW N3 N4 0
CH 0 RU 0 0 11. Türkei 31,725 0 CW N3 N4 0
CH 0 RU 0 0 12. Ukraine 30,100 0 CW N3 N4 0
0 0 CH, RU 0 0 13. Belgien 26,700 0 CW N3 N4 0
0 0 CH, RU 0 0 14. Griechenland 25,831 0 CW N3 N4 0
0 0 CH, RU 0 0 15. Tschechien 25,750 0 CW N3 N4 0
0 0 0 CH 0 16. Schweiz 24,225 0 0 CW, RU N3 0
0 0 0 CH 0 17. Bulgarien 23,166 0 0 CW, RU N3 0
0 0 0 CH 0 18. Norwegen 22,425 0 0 CW, RU N3 0
0 0 0 CH 0 19. Dänemark 20,450 0 0 CW RU, N3 0
0 0 0 CH 0 20. Österreich 17,700 0 0 CW RU, N3 0
0 0 0 CH 0 21. Serbien 17,250 0 0 CW RU, N3 0
0 0 0 CH 0 22. Israel 15,750 0 0 CW RU N3
0 0 0 CH 0 23. Schweden 13,691 0 0 CW RU N3
0 0 0 CH 0 24. Slowakei 12,332 0 0 CW RU N3
0 0 0 CH 0 25. Polen 12,041 0 0 CW RU N3
0 0 0 CH 0 26. Ungarn 11,999 0 0 CW RU N3
0 0 0 CH 0 27. Kroatien 11,624 0 0 CW RU N3
0 0 0 CH 0 28. Zypern 10,082 0 0 0 CW, RU N3
0 0 0 CH 0 29. Slowenien 9,915 0 0 0 CW, RU N3
0 0 0 CH 0 30. Finnland 9,623 0 0 0 CW, RU N3
0 0 0 CH 0 31. Lettland 8,831 0 0 0 CW, RU N3
0 0 0 CH 0 32. Bosnien & H. 8,498 0 0 0 CW, RU N3
0 0 0 CH 0 33. Litauen 7,999 0 0 0 CW, RU N3
0 0 0 CH 0 34. Moldawien 7,499 0 0 0 CW, RU N3
0 0 0 CH 0 35. Republik Irland 7,332 0 0 0 CW RU, N3
0 0 0 CH 0 36. Mazedonien 6,331 0 0 0 CW RU, N3
0 0 0 CH 0 37. Island 5,999 0 0 0 CW RU, N3
0 0 0 CH 0 38. Georgien 5,831 0 0 0 CW RU, N3
0 0 0 0 0 39. Liechtenstein3 5,500 0 0 0 CW 0
0 0 0 CH 0 40. Weißrussland 5,332 0 0 0 CW RU, N3
0 0 0 CH 0 41. Estland 4,332 0 0 0 CW RU, N3
0 0 0 CH 0 42. Aserbaidschan 3,832 0 0 0 CW RU, N3
0 0 0 CH 0 43. Armenien 3,665 0 0 0 CW RU, N3
0 0 0 CH 0 44. Albanien 3,666 0 0 0 CW RU, N3
0 0 0 CH 0 45. Kasachstan 2,582 0 0 0 CW RU, N3
0 0 0 CH 0 46. Nordirland 2,332 0 0 0 CW RU, N3
0 0 0 CH 0 47. Wales 2,331 0 0 0 CW RU, N3
0 0 0 0 CH 48. Färöer 1,832 0 0 0 CW RU, N3
0 0 0 0 CH 49. Luxemburg 1,498 0 0 0 CW RU, N3
0 0 0 0 CH 50. Malta 0,832 0 0 0 CW RU, N3
0 0 0 0 CH 51. Montenegro 0,500 0 0 0 CW RU, N3
0 0 0 0 CH 52. Andorra 0,500 0 0 0 0 CW
0 0 0 0 CH 53. San Marino 0,250 0 0 0 0 CW

1 Falls sich der Titelverteidiger bereits national für die UEFA Champions League qualifiziert, rückt der Belgische Meister in die Gruppenphase auf und der Schweizer Meister steigt erst in Q3 ein.

2 Falls der Titelverteidiger sich für die UEFA Champions League oder die Champions-League-Qualifikation qualifiziert, tritt er dort an.

3 Da der Liechtensteiner Verband keine eigene Liga betreibt, nimmt keine Mannschaft an der Champions-League-Qualifikation teil. Allerdings wird ein nationaler Pokalwettbewerb ausgetragen, dessen Sieger an der UEFA-Cup-Qualifikation teilnimmt.

Abkürzungen

In der Rangliste wurden die Abkürzungen verwendet, die auch bei der UEFA Verwendung finden:

  • CH – Landesmeister (championship-holder)
  • RU – Vizelandesmeister (runner-up)
  • N3 – Dritter der nationalen Meisterschaft
  • N4 – Vierter der nationalen Meisterschaft
  • N5 – Fünfter der nationalen Meisterschaft
  • N6 – Sechster der nationalen Meisterschaft
  • CW – nationaler Pokalsieger (cup-winner); Wenn ein nationaler Pokalsieger für die Champions League oder die Qualifikation zur Champions League qualifiziert ist, rückt der unterlegene Pokalfinalist an seine Stelle.
  • LCW - nationaler Ligapokalsieger (league cup winner)
  • Q – Qualifikationsrunde
  • PO - Playoff-Runde

Neuer Modus ab Saison 2009/2010

Wie das Punktesystem, aus dem sich die Fünfjahreswertung bildet, komplett überarbeitet wird, wird ab 2009/2010 der Zugang zum Europapokal neu gestaltet. Während UEFA-Pokal und UI-Cup zur neu geschaffenen Europa League fusionieren, wird in der Champions League lediglich der Qualifikationsmodus reformiert, Gruppenspiele und Finalrunde erfahren keinerlei Struktur-Änderungen. Entscheidendes Zugangs-Kriterium bleibt der Ranglistenplatz der Fünfjahreswertung aus der vor-vergangenen Saison (für 2009/2010 ist also der Stand am Ende der Saison 2007/2008 maßgeblich).

Champions League

Statt bisher 16, sind nun 22 Teams direkt für die Gruppenphase qualifiziert, 55 Qualifikanten spielen in bis zu vier Runden um 10 weitere Startplätze. Die vierte Qualifikationsrunde erhält den Namen „Play-Off-Runde“ und wird zentral von der UEFA vermarktet, um höhere Werbeeinnahmen generieren zu können.

Es gibt zwei Qualifikations-Wege: den Champions-Weg und den Platzierungs-Weg. Im Champions-Weg spielen ausschließlich nationale Meister („Champions“) von rangniedrigen Nationen gegeneinander, im Platzierungsweg ausschließlich zweit-, dritt- und viertplatzierte Mannschaften von ranghöheren Nationen. Auf diese Art wird sicher gestellt, dass die Teilnehmer der Gruppenphase sich künftig über mehr Herkunftsnationen verteilen und mehr echte Champions vertreten sind, da diese nicht mehr von Verfolgern aus stärkeren Nationen verdrängt werden können.

Liechtenstein hat mangels eigenem Ligabetrieb kein dediziertes Startrecht in der Champions League. Die Vereine des Fürstentums treten in der Schweizer Liga an und könnten allenfalls als Schweizer Meister die Champions League erreichen (aufgrund einer bis 2010 laufenden Vereinbarung zwischen dem prominentesten Liechtensteiner Club FC Vaduz und dem Schweizerischen Fußballverband sind die Schweizer Startplätze aktuell aber ausschließlich Schweizer Vereinen vorbehalten). Folglich wird Liechtenstein bei der Nationenreihung übergangen.

Spielrunde Championsweg Platzierungsweg
1. Qualifikationsrunde
  • Meister der Verbände auf den Plätzen 48 bis 53
2. Qualifikationsrunde
  • Meister der Verbände auf den Plätzen 16 bis 47 (ohne Liechtenstein)
  • 3 Sieger der 1. Runde
3. Qualifikationsrunde

Verlierer wechseln zu den
Play-Offs der Europa League

  • Meister der Verbände auf den Plätzen 13 bis 15
  • 17 Sieger der 2. Runde
  • Meisterschaftsdritter des Verbandes auf dem Platz 6
  • Vizemeister der Verbände auf den Plätzen 7 bis 15
Play-Offs

Verlierer wechseln in die
Gruppenphase der Europa League

  • 10 Sieger der 3. Runde
  • Meisterschaftsvierte der Verbände auf den Plätzen 1 bis 3
  • Meisterschaftsdritte der Verbände auf den Plätzen 4 und 5
  • 5 Sieger der 3. Runde
Gruppenphase
  • Der Titelverteidiger
  • Meister, Vizemeister und Meisterschaftsdritte der Verbände auf den Plätzen 1 bis 3
  • Meister und Vizemeister der Verbände auf den Plätzen 4 bis 6
  • Meister der Verbände auf den Plätzen 7 bis 12
  • 10 Sieger der Play-Offs
Achtelfinale
  • 1. und 2. Plätze der Gruppenphase (Gruppendritte wechseln in die Zwischenrunde der Europa League)
Viertelfinale
  • 8 Sieger des Achtelfinales
Halbfinale
  • 4 Sieger des Viertelfinales
Finale
  • 2 Sieger des Halbfinales

Diese Reihung wird durch die direkte Qualifikation des Titelverteidigers entsprechend verschoben. Grundsatz ist hierbei, dass Nationen, welche bereits mehr als einen Platz in der Champions League (bzw. deren Qualifikation) innehaben, durch Doppelqualifikationen keinen zusätzlichen Startplatz durch den Champions-League-Gewinn erhalten. Schneidet der Champions-League-Sieger aber in der nationalen Liga so schlecht ab, dass er nicht einmal für die Europa League qualifiziert wäre, so erhält der Verband doch einen zusätzlichen Startplatz. Eine Zusatzregel verbietet es aber ausdrücklich, dass mehr als vier Vertreter einer Nation an der Champions League teilnehmen. Frei werdende Plätze werden auf nachfolgend platzierte Nationen verschoben, wodurch in der ersten Qualifikationsrunde eine Spielpaarung entfallen kann.

Beispiele

  1. Der Titelverteidiger (TV) ist über seine nationale Liga für die Gruppenphase der Champions League (CL) qualifiziert:
    Der nationale Meister von Rang 13 rückt von Qualifikation 3 in die Gruppenphase auf. Der nationale Meister von Rang 16 erbt den frei werdenden Platz in Qualifikation 3 und die nationalen Meister der Ränge 48 und 49 steigen in Runde 2 auf. In Qualifikationsrunde 1 entfällt eine Partie.
  2. Der TV ist für die Platzierungsrunde der CL qualifiziert:
    Der schwächste Verein aus der Nation des TV, welcher nach Ligatabelle für die Gruppenphase spielberechtigt wäre, tauscht seine Position mit dem TV und muss an dessen Stelle die Platzierungsrunde bestreiten. Die nationalen Meiter auf den Rängen 13, 16 und 48/49 rücken analog zu Fall 1 nach.
    Ausnahme: TV wird Vizemeister der Nationen-Ränge 13-15. Der Meister wechselt vom Championsweg auf die Vizemeister-Position im Platzierungsweg, es rücken nur die Meister der Ränge 16 und 48/49 analog zu Fall 1 nach.
  3. Der TV ist für Champions-Qualifikationsrunde 3 qualifiziert:
    TV spielt in der Gruppenphase, die Meister der Ränge 16 und 48/49 rücken entsprechend nach.
  4. Der TV ist für die Qualifikationsrunden 1 oder 2 qualifiziert:
    TV spielt in der Gruppenphase, der Vizemeister aus der Nation des TV steigt von der Europa League (EL) in die CL-Qualifikation auf und der bestplatzierte bisher nicht teilnahemberechtigte Verein dieser Nation darf zusätzlich in der EL antreten.
  5. Der TV ist über seine nationale Liga (bzw. Pokalrunde) nur für die Europa League spielberechtigt:
    Der TV spielt in der Gruppenphase, alle weiteren Teams dieser Nation rücken um eine Position nach hinten, der schwächste Verein fällt dabei von der CL in die EL zurück. Insgesamt bleibt damit die Zahl der CL- und EL-Teilnehmer gleich. In der Champions League rücken die Meister der Ränge 13, 16, und 48/49 nach.
  6. Der TV ist über seine nationale Liga (bzw. Pokalrunde) weder für CL noch EL spielberechtigt:
    Der TV spielt in der Gruppenphase, alle weiteren Teams behalten ihre jeweiligen Startplätze. Nur in diesem seltenen Fall stimmt das Startschema, es gibt keine Nachrücker.
    Ausnahme: Stellt eine Nation der Ränge 1–3 den TV, so verliert der Tabellenvierte aufgrund der Zusatzregel seinen CL-Startplatz in der Platzierungsrunde und spielt nur in der EL.

Europa League (früher: UEFA-Pokal und UI-Cup)

Der UEFA-Pokal und der „UEFA Intertoto Cup“ (kurz: UI-Cup) werden unter dem neuen Namen „Europa League“ verschmolzen, der Spielmodus dabei kräftig geändert: Die ehemalige erste Hauptrunde vor Beginn der Gruppenphase wird künftig „Play-Off Runde“ genannt und zentral von der UEFA vermarktet. Sie ist nicht mehr Teil des Hauptwettbewerbs, sondern zählt nurmehr zur Qualifikationsphase.

Qualifikationsrunden

Die folgende Liste stellt das prinzipielle Grund-Schema dar. Festgelgt ist einzig, welcher Nationalverband wie viele Teilnehmer in die Europa League entsenden darf. In welcher Runde welcher Verein konkret antritt, ist von Jahr zu Jahr verschieden, da durch Doppelqualifikationen und andere Einflüsse das Grund-Schema immer wieder leicht verändert wird. Für Liechtenstein, Andorra und San Marino gelten zudem gesonderte Qualifikationsregeln. Sie werden bei der Nationenreihung grundsätzlich übersprungen.


1. Qualifikationsrunde
  • Pokalsieger von Andorra und San Marino
  • die Tabellenzweiten der Nationen 35 bis 53
  • die Tabellendritten der Nationen 22 bis 53
  • die drei Fairplaysieger
2. Qualifikationsrunde
  • die Sieger von Q1
  • Pokalsieger der Nationen 28 bis 53 und Liechtensteins
  • die Tabellenzweiten der Nationen 19 bis 34
  • die Tabellendritten der Nationen 16 bis 21
  • die Tabellenvierten der Nationen 10 bis 15
  • die Tabellenfünften der Nationen 7 bis 9
3. Qualifikationsrunde
  • die Sieger von Q2
  • die Pokalsieger der Nationen 16 bis 27
  • die Tabellenzweiten der Nationen 16 bis 18
  • die Tabellendritten der Nationen 10 bis 15
  • die Tabellenvierten der Nationen 7 bis 9
  • die Tabellenfünften der Nationen 4 bis 6 *
  • die Tabellensechsten der Nationen 1 bis 3 *
Play-Offs
  • die Sieger von Q3
  • die Verlierer aus CL-Qualifikationsrunde 3
  • die Pokalsieger der Nationen 1 bis 15 (15)
  • die Tabellendritten der Nationen 7 bis 9 (3)
  • die Tabellenvierten der Nationen 4 bis 6 (3)
  • die Tabellenfünften der Nationen 1 bis 3 (3)

* Aus England und Frankreich starten neben den Verbandspokalsiegern auch die Ligapokalsieger in der Europa League-Qualifikation. Daher entfällt jeweils ein Startplatz über die nationale Ligatabelle. Der englische Tabellensechste und französische Tabellenfünfte sind nicht qualifiziert. Ist der Ligapokalsieger aber bereits anderweitig international qualifiziert, so erhält nicht der Ligapokal-Finalist, sondern der Tabellenplatzierte den freien Platz im Startfeld. Auch in Deutschland wurde erwogen, den Ligapokal auszuweiten und dem Sieger neben dem DFB-Pokalsieger einen Europa League-Startplatz zuzusprechen. Inzwischen wurden diese Pläne aber verworfen, der deutsche Ligapokal zuletzt gar nicht mehr ausgetragen.

Sollte der nationale Pokalsieger sich bereits über seine Ligenplatzierung und/oder einen Europapokal-Titelgewinn für die Champions League qualifizieren, so rückt der unterlegene nationale Pokalfinalist an die Stelle des nationalen Pokalsiegers. Sind beide Pokalfinalisten für die Champions League qualifiziert, oder der Pokalsieger bereits für die Europa League, so geht der Startplatz in der Europa League auf den nächstbesten, bisher nicht qualifizierten Verein der nationalen Ligatabelle über.


Hauptrunde

Der amtierende UEFA-Pokalsieger/Europa League-Titelverteidiger ist als einziger Verein direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert. Sollte der Verein sich aber zusätzlich für die Champions League qualifizieren, so tritt er dort an. Im UEFA-Pokalwettbewerb ging in diesem Fall der Startplatz aber NICHT an den unterlegegenen UEFA-Pokalfinalisten über. Statt dessen stieg ein Teilnehmer von Qualifikationsrunde 2 in die Hauptrunde auf, und zwei weitere Teilnehmer stiegen von Qualifikation1 in Qualifikation2 auf. Für die neue Europa League heißt das, dass anstatt 37 Sieger aus der Playoff-Runde sich dann 38 Sieger für die Gruppenphase qualifizieren werden. Dementsprechend rücken Teams in höhere Qualifikationsrunden auf.

Ebenfalls in der Hauptrunde spielen die 10 unterlegenen Teams aus der Playoff-Runde der Champions-League.

Die Hauptrunde besteht wie bisher auch aus Gruppenspielen. Nur gibt es nicht mehr 8 Gruppen zu je 5 Teams, sondern 12 Gruppen zu je vier Teams. Dafür wird nun auch hier eine Vollserie aus Hin- und Rückspielen ausgetragen, wodurch es nun 6 statt 5 Gruppen-Spieltage gibt, und die Zahl der Gruppenspiele je Team von 4 auf 6 steigt. Für die Finalrunde sind nur noch die beiden Gruppenersten qualifiziert, Gruppendritte und -vierte scheiden aus.


Finalrunde

Die Finalrunde bleibt weitgehend unangetastet. Wie früher stoßen zu den 24 durch die Gruppenphase qualifizierten Teams noch 8 Vereine aus der Gruppenphase der Champions League hinzu, diese 32 Teams spielen im K.O.-System in Hin- und Rückspielen die beiden Finalteilnehmer aus. Das Finale besteht aus einem einzigen Spiel, dessen Spielort bereits mehrere Jahre im voraus von der UEFA festgelegt wird. In seltenen Fällen kommt es dadurch zu einem "Heimspiel", indem ein Finalteilnehmer das Glück hat, im eigenen Stadion antreten zu dürfen. So geschehen am 18. Mai 2005, als Sporting Lissabon im eigenen José-Alvalade-Stadion das Finale gegen ZSKA Moskau bestreiten durfte. Allerdings konnten die Portugiesen diesen einmaligen Heimvorteil nicht nutzen und verloren mit 1:3. Besser machte es hingegen Feyenoord Rotterdam drei Jahre zuvor, als man im heimischen Stadion De Kuip Borussia Dortmund mit 3:2 besiegte und den UEFA-Pokal gewann. Das Finale findet immer an einem Mittwoch statt. Anstoß ist grundsätzlich um 20:45 lokaler Zeit.

Champions League bis 2008/2009

Insgesamt streiteten 77 Teams um die 32 Plätze in der Champions League. Gesetzt waren die Meister aus den Verbänden eins bis neun der UEFA-Fünfjahreswertung (2007) sowie die Vizemeister aus den Verbänden eins bis sechs der UEFA-Fünfjahreswertung (15 Teams). Die übrigen 61 Mannschaften ermittelten in der Qualifikation, die aus drei Runden (K.-o.-System mit Hin- und Rückspielen) besteht, weitere 16 Champions-League-Teilnehmer.

Der Titelverteidiger ist automatisch qualifiziert – auch wenn er sich nicht über die nationale Meisterschaft qualifizieren konnte. In diesem Fall rutschte das letzte für die Champions League qualifizierte Team desselben Verbandes in den UEFA-Pokal. Diese Regel wurde eingeführt, nachdem der FC Liverpool als Champions-League-Sieger 2005 nur Fünfter in der nationalen Meisterschaft wurde und gemäß den damaligen Regeln nicht qualifiziert war. Durch eine Ausnahmegenehmigung der UEFA durfte Liverpool in der Folgesaison als fünftes englisches Team in der Champions League-Qualifikation starten. Inzwischen verbietet eine Zusatzregel ausdrücklich, dass mehr als vier Mannschaften eines Fußballverbandes an der Champions League teilnehmen dürfen.

Qualifikations-Modus

In der Qualifikation gibt es für einen Sieg nur einen Zähler für die Fünfjahreswertung. Ein Unentschieden gibt jeweils 0,5 Zähler. Für den Klub-Koeffizienten gibt es in der Qualifikation keine Punkte.

  • 1. Runde 30 Teilnehmer
    • 30 Meister der Verbände von Platz 23 bis 53 der UEFA-Fünfjahreswertung (ohne Liechtenstein)
  • 2. Runde 28 Teilnehmer
    • 15 Sieger der 1. Runde
    • 7 Meister der Verbände von Platz 16 bis 22 der UEFA-Fünfjahreswertung
    • 6 Vizemeister der Verbände von Platz 10 bis 15 der UEFA-Fünfjahreswertung
  • 3. Runde 32 Teilnehmer
    • 14 Sieger der 2. Runde
    • 6 Dritte der Verbände von Platz 1 bis 6 der UEFA-Fünfjahreswertung
    • 3 Vierte der Verbände von Platz 1 bis 3 der UEFA-Fünfjahreswertung
    • 3 Vizemeister der Verbände von Platz 7 bis 9 der UEFA-Fünfjahreswertung
    • 6 Meister der Verbände von Platz 10 bis 15 der UEFA-Fünfjahreswertung

Gruppenspiele

In der ersten Phase spielen 32 Mannschaften. Jede Mannschaft, welche in der Gruppenphase antritt, erhält je drei Bonuszähler zur Fünfjahreswertung. Zudem wird fortan in jedem Spiel bis einschließlich des Finales jeder Sieg mit zwei Zählern, jedes Unentschieden mit einem Zähler zur Fünfjahreswertung honoriert.

  • 16 Sieger der dritten Qualifikationsrunde
  • Sechs Vizemeister der Verbände von Platz eins bis sechs der UEFA-Fünfjahreswertung
  • Neun Meister der Verbände von Platz eins bis neun der UEFA-Fünfjahreswertung
  • Der Titelverteidiger

Sollten nach Ende aller Gruppenspiele mehrere Teams punkt- und torgleich sein und auch das Kriterium der Auswärtstore keine Entscheidung bringen, wird als letzte Entscheidungsmöglichkeit der jeweilige Klub-Koeffizient herangezogen.

Ausnahmen

  • Erhält ein Team keine Lizenz, verringert sich die Anzahl der Teilnehmer.
Zum Beispiel erhielt kein Team aus Kasachstan für 2004/2005 eine Lizenz, so dass nur 48 Teams teilnahmen.
  • Ist der Champions-League-Sieger (Titelverteidiger) auch über die Landesmeisterschaft direkt qualifiziert, so verschiebt sich die Ordnung.
Beispiel dafür:
In der Saison 2003/2004 war der FC Porto sowohl portugiesischer Meister als auch Champions-League-Sieger. Der Meister des zehnten Landes in der Fünfjahreswertung (Fenerbahçe Istanbul/Türkei) übernahm den Platz von Porto in der ersten Runde (Gruppenphase) der UEFA Champions League 2004/05. Auch der Meister von Platz 16 (Grazer AK/Österreich) konnte davon profitieren und durfte in Qualifikationsrunde drei beginnen.
Die Meister der Länder 26 und 27 der Fünfjahreswertung (Dinamo Bukarest/Rumänien und Ferencváros Budapest/Ungarn) waren direkt für die zweite Qualifikationsrunde qualifiziert.
  • Die Teilnahme ist von Seiten der UEFA nicht an eine Platzierung in der nationalen Meisterschaft gekoppelt und kann somit vom nationalen Verband geändert werden.
2000 traf dies den spanischen Verein Real Saragossa. Die Mannschaft verpasste die Champions League, da der Titelverteidiger Real Madrid in der Meisterschaft nur Platz fünf belegte und der spanische Verband entschied, dass Real Madrid anstelle von Saragossa in der Champions League starten darf.
  • Länder mit nur einem Teilnehmer
Sollte ein Verein aus einem Land mit nur einem Startplatz die Champions League gewinnen, so erhält dieser Verband dadurch einen zweiten Startplatz.
Für Liechtenstein, Andorra und San Marino gelten Sonderregeln:
Liechtenstein unterhält keine eigene Liga, die Vereine aus Liechtenstein spielen in der Schweiz mit. Daher ist für Liechtensteiner Vereine die einzige Möglichkeit, an der Champions League teilzunehmen, mindestens Schweizer Vizemeister zu werden. Seit 2006/2007 spielen die nationalen Meister aus Andorra und San Marino in der ersten Qualifikationsrunde zur Champions League. Davor waren auch diese Nationen nur zum Start im UEFA-Cup berechtigt.

K.-o.-System

In den Spielen haben die aktuelle Fünfjahreswertung und der Klub-Koeffizient keine Relevanz mehr. Selbstverständlich werden weiter die Zähler (zwei für Sieg, einer für Unentschieden, einer Bonus für Weiterkommen in die nächste Runde) gesammelt, welche auf die nachfolgenden Spielzeiten einwirken werden.

UEFA-Pokal bis 2008/2009

150 Vereine stritten um die 80 Startplätze des UEFA-Pokals. Davon waren neben dem Titelverteidiger weitere 31 Vereine direkt zur Teilnahme an der ersten Runde des UEFA-Pokals berechtigt. Hinzu kommen noch die 16 Verlierer der dritten Champions-League Qualifikationsrunde. Die übrigen 102 Mannschaften ermittelten in der Qualifikation, die aus zwei Runden (K.-o.-System mit Hin- und Rückspielen) besteht, weitere 32 UEFA-Pokal-Teilnehmer:

Qualifikations-Modus

In der Qualifikation gibt es für einen Sieg nur einen Zähler für die Fünfjahreswertung. Ein Unentschieden gibt jeweils 0,5 Zähler. Für den Klub-Koeffizienten gibt es in Qualifikationsspielen keine direkten Zähler.

  • 1. Runde 76 Teilnehmer
    • 3 Sieger der Fair-Play-Wertung
    • 35 Pokalsieger der Verbände von Platz 19 bis 53 der UEFA-Fünfjahreswertung
    • 32 Vizemeister der Verbände von Platz 19 bis 51 der UEFA-Fünfjahreswertung (ohne Liechtenstein)
    • 6 Dritte der Verbände von Platz 16 bis 21 der UEFA-Fünfjahreswertung
  • 2. Runde 64 Teilnehmer
    • 38 Sieger der 1. Runde
    • 7 Dritte der Verbände von Platz 9 bis 15 der UEFA-Fünfjahreswertung
    • 5 Pokalsieger der Verbände von Platz 14 bis 18 der UEFA-Fünfjahreswertung
    • 3 Vizemeister der Verbände von Platz 16 bis 18 der UEFA-Fünfjahreswertung
    • 11 Sieger der dritten UI-Cup-Runde

1. Runde des UEFA-Pokals

Die erste Hauptrunde ist trotz des K.-o.-Systems zum Erreichen der Gruppenphase bereits Teil des Hauptwettbewerbes. Daher wird jeder Sieg mit zwei UEFA-Zählern, und jedes Unentschieden mit einem Zähler sowohl zur Fünfjahres- als auch zur Klubwertung honoriert.

In der ersten Runde spielen 80 Mannschaften:

  • 32 Sieger der 2. Qualifikationsrunde
  • 13 Pokalsieger der Verbände von Platz 1 bis 13 der UEFA-Fünfjahreswertung
  • 3 Sechste der Verbände von Platz 1 bis 3 der UEFA-Fünfjahreswertung
  • 8 Fünfte der Verbände von Platz 1 bis 8 der UEFA-Fünfjahreswertung
  • 5 Vierte der Verbände von Platz 4 bis 8 der UEFA-Fünfjahreswertung
  • 2 Dritte der Verbände von Platz 7 und 8 der UEFA-Fünfjahreswertung
  • Der Titelverteidiger
  • 16 Verlierer der 3. Runde der Champions-League-Qualifikation

Die 40 Sieger werden per Losverfahren in acht Fünfergruppen aufgeteilt.

Gruppenphase des UEFA-Pokals

Die für die Gruppenphase qualifizierten Vereine werden anhand ihres jeweiligen Klub-Koeffizienten auf fünf Lostöpfe verteilt (die acht Stärksten in Topf eins, die nächststärksten in Topf zwei usw.) Dadurch soll erreicht werden, dass alle Gruppen in etwa gleich stark sind, und nicht womöglich alle Favoriten in der gleichen Gruppe landen. Aus jedem der fünf Lostöpfe wird ein Verein einer Gruppe zugelost. Vereine aus dem gleichen Verband werden nicht in die gleiche Gruppe zugelost. Nach Abschluss der Gruppenspiele wird der Klub-Koeffizient ebenfalls zu Rate gezogen, falls zwei oder mehr Teams nach Punkten, Toren und Siegen gleichauf liegen sollten.

K.-o.-Phase des UEFA-Pokals

In der K.-o.-Phase sind aktuelle Platzierungen in der Fünfjahreswertung und Clubwertung irrelevant. Die in jedem Spiel zu gewinnenden UEFA-Zähler und Bonuszähler fließen in die Wertungen der folgenden Jahre ein. Vereine aus dem gleichen Verband werden einander frühestens im Achtelfinale zugelost.

Vorher-Nachher-Vergleich

Vorher-nachher-Vergleich

Eine bildhafte Übersicht über die Verteilung der Startplätze kann man der nebenstehenden Tabelle entnehmen. Die Nationenreihung entspricht dem Stand der Fünfjahreswertung am 22. Dezember 2007:

Wie der letzten Spalte der Tabelle zu entnehmen ist, verlieren die Nationen auf den Plätzen eins bis acht sowie 11 bis 16 jeweils einen Startplatz, wogegen Platz neun einen Startplatz neu hinzugewinnt. Insgesamt werden künftig 13 Vereine weniger am internationalen Geschäft teilhaben, wobei diese Zahl ausschließlich zu Lasten der neu geschaffenen Europa League geht. Während in der Champions League unverändert bis zu 78 Teams im Wettbewerb spielen, sinkt die Zahl in der Europa League auf 183, wogegen im UEFA-Cup (inklusive UI-Cup) bis zu 198 Teams vertreten waren, da nicht nur die Gesamt-Teilnehmerzahl reduziert wurde, sondern auch weniger Vereine die Chance erhalten, von der Champions League in den niedrigeren Wettbewerb "abzusteigen".

Geschichte

Seit Einführung der Fünfjahreswertung im Jahre 1960 gab es vier verschiedene europäische Ligen, welche die Spitzenposition einnehmen konnten. Die folgende Tabelle zeigt, in welchem Zeitraum sich welche Liga auf dem ersten Platz der Wertung befand.

Zeitraum Liga Jahre
1960–1966 SpainSpain Spanien 7
1967–1975 EnglandEngland England 9
1976–1984 GermanyGermany Deutschland 9
1985 EnglandEngland England 1
1986–1989 ItalyItaly Italien 4
1990 GermanyGermany Deutschland 1
1991–1999 ItalyItaly Italien 9
2000–2007 SpainSpain Spanien 8
2008–heute EnglandEngland England 2

UEFA-Klubkoeffizient

Der Klubkoeffizient berechnet sich aus 33 % des Länderkoeffizienten (ab der Saison 2009/10 werden es nurmehr 20 % sein) plus den Punkten, welche der Verein in den letzten fünf Jahren erreicht hat. Dieser Klubkoeffizient wird unter anderem für die Setzliste bei der Auslosung der Vereine in die einzelnen Gruppen der Gruppenphase herangezogen.

Es bestehen zwei wesentliche Unterschiede zwischen der Fünfjahreswertung und der Klubwertung:

  • 1.: Der Zeitrahmen: Während für die Verteilung der Startplätze auf die verschiedenen Nationen die Reihenfolge der vor-vergangenen Saison angewendet wird, gelten für die Klubwertung die unmittelbar vergangenen fünf Spielzeiten. Für die Spielzeit 2008/2009 gilt also die Fünfjahreswertung vom 31. Mai 2007 für die Verteilung der Europapokalplätze, und die Klubwertung vom 31. Mai 2008. Allerdings wird zu der Berechnung dieser Klubwertung die Fünfjahreswertung vom 31. Mai 2008 herangezogen, von jener die 33 % hinzuaddiert werden.
  • 2.: Bei der Berechnung der Klub-Koeffizienten werden sämtliche in Qualifikationsspielen erreichten Ergebnisse ignoriert, wogegen sie in der Fünfjahreswertung zur Hälfte angerechnet werden. Diese Regel wird ab dem kommenden Jahr fallengelassen: Fortan werden einzelne Qualifikationsspiele gar nicht mehr gewertet, und nur die Teilnahme an Qualifikationsrunden unabhängig von deren Ausgang gezählt. Diese fließt dann ebenso wie die Ergebnisse aus den Haupt- und Finalrunden zu 20 % in den Klub-Koeffizient ein.

Berechnung

Beispiel: Der Länderkoeffizient für England beträgt für diese Spielzeit 75,749 Punkte, errechnet aus der Summe der Länderkoeffizienten der Spielzeiten 2003/2004 bis 2007/2008 (11,250+15,571+14,428+16,625+17,875) Dieser Wert wird mit 0,33 multipliziert, und auf 3 Nachkommastellen abgerundet, dies ergibt 24,997 Punkte, und gilt für alle englischen Klubs. Hinzu kommen die individuellen Vereinspunkte. Ein konkretes Beispiel für einen Verein:

  • In der Spielzeit 2007/2008 sammelte der FC Chelsea London 25 UEFA-Punkte:
  • 3 Bonuspunkte für die Teilnahme an der Gruppenphase der Champions League
  • 9 Punkte für 3 Siege und 3 Unentschieden in den Gruppenspielen
  • 1 Bonuspunkt für das Erreichen des Achtelfinales
  • 3 Punkte für einen Sieg und ein Unentschieden im Achtelfinale
  • 1 weiterer Bonuspunkt für das Erreichen des Viertelfinales,
  • 2 Punkte für einen Sieg im Viertelfinale
  • 1 Bonuspunkt für das Erreichen des Halbfinales
  • 3 Punkte für Sieg und Unentschieden im Halbfinale
  • 1 Bonuspunkt für das Erreichen des Finales, und schlussendlich
  • 1 Punkt für ein Unentschieden im Finale (Es zählt wie immer das Ergebnis nach 90 bzw. 120 Minuten, und nicht das Elfmeterschießen!)

Auf die gleiche Weise werden nun die Punkte für die vier vorhergehenden Spielzeiten ermittelt. Punkte aus Spielen im UEFA-Pokal werden ebenfalls berücksichtigt. Zu beachten ist hierbei, dass es bis zur Spielzeit 2003/2004 noch eine andere Bonuspunkte-Regel für das Erreichen bestimmter Spielrunden gab:

2006/2007: 23 Punkte 2005/2006: 13 Punkte 2004/2005: 20 Punkte 2003/2004: 19 Punkte

Zusammen ergibt das 100 Vereins-Punkte für Chelsea, und somit errechnet sich mit dem Drittel des Länder-Koeffizienten ein Klub-Koeffizient von 124,997 Punkten, welcher für die gesamte Spielzeit 2008/2009 gilt. Für den Zweitplatzierten AC Mailand ergibt die Berechnung ebenfalls 100 Punkte, kommt aber mit der Heranziehung des Länderkoeffizienten 2008 (60,410 Punkte) x 0,33 (=19,935) nur auf insgesamt 119,935 Punkte. Für den Drittplazierten FC Liverpool ergibt die Klub-Berechnung 92 Punkte (davon 11 im UEFA-Pokal 2003/2004 erzielt), da die Zähler, die in den Qualfifikationsrunden der Spielzeiten 2005/2006-2007/2008 errungen wurden, zwar hälftig in den Länderkoeffizienten eingehen, nicht aber für den Klub-Koeffizienten herangezogen werden. Der Klub-Koeffizient des FC Liverpool summiert sich somit zu 118,997 Punkten.

Klubkoeffizient 2008

Die folgende Tabelle diente zur Auslosung der einzelnen Runden für den Europapokal 2008/09.

Rang Team 2003/04 2004/05 2005/06 2006/07 2007/08 0,33 x

5JahrWert '08

TOTAL
1 FC Chelsea London 19 20 13 23 25 24,997 124,997
2 AC Mailand 14 27 21 24 14 19,935 119,935
3 FC Liverpool 11 25 13 24 21 24,997 118,997
4 FC Barcelona 12 13 29 14 25 24,838 117,838
5 FC Arsenal London 14 14 27 13 18 24,997 110,997
6 Manchester United 12 12 8 22 29 24,997 107,997
7 FC Sevilla - 12 25 25 16 24,838 102,838
8 Olympique Lyon 14 20 21 15 12 17,380 99,380
9 Inter Mailand 13 18 19 13 14 19,935 96,935
10 Real Madrid 17 14 12 14 12 24,838 93,838
11 FC Bayern München 9 16 14 17 20 16,078 92,078
12 PSV Eindhoven 16 21 11 15 16 12,610 91,610
13 FC Villareal 16 18 19 - 13 24,838 90,838
14 Newcastle United 21 22 - 17 - 24,997 84,997
15 FC Valencia 25 10 - 17 7 24,838 83,838
16 AS Rom 10 4 14 17 17 19,935 81,935
17 FC Porto 23 11 7 13 14 13,176 81,176
18 Benfica Lissabon 10 11 16 16 11 13,176 77,176
19 Werder Bremen - 13 11 21 13 16,078 74,078
20 AZ Alkmaar - 24 11 16 6 12,610 69,610
21 Sporting Lissabon 5 23 2 7 17 13,176 67,176
22 FC Schalke 04 5 10 21 2 13 16,078 67,078
23 Juventus Turin 10 19 18 - - 19,935 66,935
24 Glasgow Rangers 4 6 12 13 20 11,014 66,014
25 Olympique Marseille 20 - 12 2 12 17,380 63,380
26 Espanol Barcelona - - 9 29 - 24,838 62,838
27 Zenit St. Petersburg - 8 17 - 21 14,438 60,438
28 ZSKA Moskau 0 24 7 10 4 14,438 59,438
29 Steaua Bukarest 4 10 21 7 4 13,398 59,398
30 AS Monaco 19 12 11 - - 17,380 59,380
31 FC Middlesbrough - 12 21 - - 24,997 57,997
32 Bayer Leverkusen - 12 0 12 16 16,078 56,078
33 Tottenham Hotspurs - - - 18 13 24,997 55,997
34 AC Parma 7 18 - 10 - 19,935 54,935
35 OSC Lille - 13 13 11 - 17,380 54,380
36 AJ Auxerre 11 16 2 7 - 17,380 53,380
37 Panathinaikos Athen 5 12 6 9 12 8,524 52,524
38 Girondins Bordeaux 14 - - 9 12 17,380 52,380
39 Hamburger SV 2 - 13 5 16 16,078 52,078
40 VfB Stuttgart 10 11 10 - 5 16,078 52,078
41 Celtic Glasgow 13 7 0 11 10 11,014 52,014
42 FC Basel 2 9 17 6 10 7,994 51,994
43 Ajax Amsterdam 5 8 13 11 2 12,610 51,610
44 Olympiakos Piräus 4 14 6 6 13 8,524 51,524
45 Fenerbahçe Istanbul - 9 6 9 17 10,469 51,469
46 Schachtar Donezk 0 10 11 12 7 9,933 49,933
47 Bolton Wanderers - - 10 - 12 24,997 46,997
48 CA Osasuna - - 1 21 - 24,838 46,838
49 Deportivo La Coruña 17 5 - - - 24,838 46,838
50 FC Everton - - 2 - 17 24,997 43,997
...
82 Austria Wien 0 17 2 3 4 5,841 31,841
91 Hertha BSC Berlin 1 - 9 1 - 16,078 27,078
96 Alemannia Aachen - 9 - - - 16,078 25,078
101 1.FC Nürnberg - - - - 8 16,078 24,078
105 Eintracht Frankfurt - - - 6 - 16,078 22,078
112 Borussia Dortmund 5 - - - - 16,078 21,078
124 VfL Bochum - 2 - - - 16,078 18,078
130 FSV Mainz 05 - - 1 - - 16,078 17,078
132 FC Zürich - - 2 7 10 7,994 16,994
133 Grasshoppers Zürich 2 - 3 4 - 7,994 16,994
138 VfL Wolfsburg - - - - - 16,078 16,078
139 FC Thun - - 8 - - 7,994 15,994
141 Grazer AK 2 8 0 - - 5,841 15,841
179 FC Sion - - - 1 2 7,994 10,994
183 Red Bull Salzburg 2 - - 1 2 5,841 10,841
184 Rapid Wien - 1 3 - 1 5,841 10,841

(Stand: 1. Juli 2008)

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. [1]
  2. 5-jahres-wertung.de: http://www.5-jahres-wertung.de/APD/Online/5-Jahres-Wertung.htm
  3. http://de.uefa.com/competitions/ucl/format/newsid=789479.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 5-Jahres-Wertung — Die UEFA Fünfjahreswertung ist eine von der Europäischen Fußballunion (UEFA) aufgestellte Rangliste. Die Länderwertung dient der Ermittlung der Anzahl der Europapokal Startplätze der einzelnen Landesverbände. Die Klubwertung wird für die… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA-Fünf-Jahreswertung — Die UEFA Fünfjahreswertung ist eine von der Europäischen Fußballunion (UEFA) aufgestellte Rangliste. Die Länderwertung dient der Ermittlung der Anzahl der Europapokal Startplätze der einzelnen Landesverbände. Die Klubwertung wird für die… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA-Fünfjahreswertung — Die UEFA Fünfjahreswertung – auch UEFA Koeffizient genannt – ist eine von der UEFA aufgestellte Rangliste. Die Länderwertung dient der Ermittlung der Anzahl der Fußball Europapokal Startplätze der einzelnen Landesverbände. Die Klubwertung wird… …   Deutsch Wikipedia

  • Чемпионат Англии по футболу — Premier League Сезон 2008/2009 Основан 1992[1] Страна …   Википедия

  • Английская Премьер-лига — У этого термина существуют и другие значения, см. Премьер лига. Английская Премьер лига Premier League …   Википедия

  • Первый дивизион Футбольной лиги Англии — Premier League Сезон 2008/2009 Основан 1992[1] Страна …   Википедия

  • Чемпионат Англии (футбол) — Premier League Сезон 2008/2009 Основан 1992[1] Страна …   Википедия

  • Fußball-Bundesliga — Vorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat Abkürzung BL Verband Deutsche Fußball Liga Erstaustragung 24. August 1963 …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Fußball-Bundesliga — Bundesliga Verband Deutscher Fußball Bund Erstaustragung 24. August 1963 …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesliga (Fußball) — Bundesliga Verband Deutscher Fußball Bund Erstaustragung 24. August 1963 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”