Ausfädelungsspur
Vogelperspektive einer Autobahnausfahrt mit Verzögerungsstreifen

Als Verzögerungsstreifen oder Ausfädelungsstreifen wird die Abfahrt von einer Schnellstraße (z. B. Autobahn) bezeichnet. Er ermöglicht es Verkehrsteilnehmern, ohne zu Bremsen zunächst aus dem fließenden Verkehr auszuscheren, um dann erst auf dem Verzögerungsstreifen den Bremsvorgang auf eine der Ausfahrt angemessene Geschwindigkeit (in Deutschland in der Regel 60 km/h) einzuleiten. Dadurch wird eine Behinderung des fließenden Verkehrs durch vor der Ausfahrt abbremsende Fahrzeuge und damit eine Gefahrenquelle für Auffahrunfälle vermieden. Auf Verzögerungsstreifen darf im Gegensatz zu Beschleunigungsstreifen nicht schneller als auf dem rechten Fahrstreifen der Hauptfahrbahn gefahren werden.

Ausfahrten, bei denen ein Verzögerungsstreifen nicht vorhanden ist, werden als Direktausfahrten bezeichnet.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Itztalbrücke (A73) — 50.28055555555611.0138888888897Koordinaten: 50° 16′ 50″ N, 11° 0′ 50″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Tunnel Hochwald — Der Tunnel Hochwald ist ein Straßentunnel in Thüringen mit 1056 m Länge und gehört zur Tunnelkette, welche zusätzlich bestehend aus Tunnel Alte Burg, Rennsteigtunnel, und Tunnel Berg Bock den Kamm des Thüringer Waldes quert. Als Teil der… …   Deutsch Wikipedia

  • Itztalbrücke (A 73) — 50.28055555555611.013888888889 Koordinaten: 50° 16′ 50″ N, 11° 0′ 50″ O f1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”