Ausfällung

Mit Fällung oder Präzipation wird in der Chemie das Ausscheiden eines gelösten Stoffes aus einer Lösung durch Zusätze von geeigneten Substanzen (Fällungsmittel) als vollständig oder teilweise unlöslichen Niederschlag in Form von Flocken, Tröpfchen oder kristallinem Material bezeichnet.

Hierbei ändert das Fällungsmittel seine chemische Zusammensetzung oder bleibt erhalten. Die Niederschläge der ausgefällten Feststoffe sind zunächst meist mikrokristallin oder amorph, mit der Zeit kann durch Umkristallisation die Bildung einer stabileren Kistallmodifikation stattfinden. Oft vergrößern sich bei Alterung diese Teilchen durch zusätzliche Agglomeration, so dass sich diese besser filtrieren lassen bzw. sedimentieren (Sedimentation) und einen Bodensatz bilden. Mit der Alterung der Niederschläge verringert sich außerdem deren Löslichkeit.

Die Bildung des Niederschlags oder Präzipitats durch Ausfällung, kann auf mehrere Arten ausgelöst werden:

In der Organischen Chemie bezeichnet man speziell als Präzipitation das Ausfällen von Proteinen, Nukleinsäuren oder anderen schwerlöslichen organischen Verbindungen. Die Änderung des pH-Wertes der Lösung eines organischen Stoffes kann zum Ausfällen führen.

Bei der Abwasserreinigung wird neben der Fällung mit Fällungsmitteln häufig zur Entfernung von Inhaltsstoffen zusätzlich die Flockung unter Anwendung von Flockungsmitteln oder auch Flockungshilfsmitteln angewendet.


Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausfällung — ↑Flokkulation, ↑Präzipitation …   Das große Fremdwörterbuch

  • Ausfällung — Aus|fäl|lung, die; , en: 1. (Chemie) a) das ↑ Ausfällen (1); b) ausgefällter Stoff. 2. (schweiz. Rechtsspr.) das ↑ Ausfällen (2) …   Universal-Lexikon

  • Ausfällung — nuosėdos statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. deposit; precipitate; sediment vok. Ausfällung, f; Niederschlag, m; Sediment, n rus. осадок, m pranc. dépôt, m; précipité, m; sédiment, m …   Fizikos terminų žodynas

  • Ausfällung — Aus|fäl|lung (Chemie) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ausfällung eines Niederschlags — Präzipitation; Ausflockung; Fällung …   Universal-Lexikon

  • Quellkalk — Dieser Artikel befasst sich mit Kalktuff als Quellkalk. Zu den verwandten Begriffen (Kalk )Sinter, Travertin und Onyxmarmor siehe dort. Moos, von frisch ausgefälltem Kalk umkrustet, wächst auf dieser Unterlage weiter Kalktuff oder Süßwasserkalk… …   Deutsch Wikipedia

  • Quelltuff — Dieser Artikel befasst sich mit Kalktuff als Quellkalk. Zu den verwandten Begriffen (Kalk )Sinter, Travertin und Onyxmarmor siehe dort. Moos, von frisch ausgefälltem Kalk umkrustet, wächst auf dieser Unterlage weiter Kalktuff oder Süßwasserkalk… …   Deutsch Wikipedia

  • Biomineralisation — ist ein Vorgang, bei dem als Folge der Lebenstätigkeit von Organismen mineralische Produkte (Biominerale) entstehen. Die Fähigkeit zur Biomineralisation ist annähernd so alt wie das Leben auf der Erde (mit den ersten Prokaryoten im Archaikum… …   Deutsch Wikipedia

  • Kalktuff — Moos, von frisch ausgefälltem Kalk umkrustet, wächst auf dieser Unterlage weiter …   Deutsch Wikipedia

  • Carbonate platform — Die Karbonatplattform der Bahama Banks im Satellitenbild. MODIS, NASA Das Große Barriereriff im Satellitenbild Eine …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”