Ausgestorbene Sprache

Ausgestorbene Sprachen sind historische Sprachen, deren Sprecher ausgestorben sind bzw. deren Sprecher zu einer anderen Sprache übergegangen sind (sich an eine andere Sprachgemeinschaft assimiliert haben).

Für das Aussterben von Sprachen gibt es verschiedene Ursachen (siehe Sprachtod). Insbesondere sind in dieser Kategorie auch »tote« Sprachen gelistet, deren Sprecher nicht im eigentlichen Sinne ausgestorben sind, sondern die historische Vorläufer heutiger Sprachen darstellen (z. B. sind die Sprecher des Lateins nicht ausgestorben, sondern haben ihr Vulgärlatein im Laufe der Zeit mehr und mehr verändert, bis daraus die heutigen romanischen Sprachen entstanden.)

Eine Vielzahl von Sprachen oder Sprachfamilien ist nach der Kolonialisierung Amerikas und Australiens ausgestorben. Sprachforscher schätzen, dass von den Hunderten vor der europäischen Besiedlung gesprochenen australischen Sprachen nur 10–20 überleben werden. In Amerika ist die Situation ähnlich. Auch hier verschwand die Mehrzahl der Sprachen mit Ankunft europäischer Eroberer, und wurden durch vier europäische Sprachen (Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Französisch) verdrängt.

Ein anderes Gebiet mit einer hohen Zahl bedrohter Sprachen ist Neuguinea. Aufgrund der geographischen Isolation einzelner Stämme hatte das Inselinnere eine sehr hohe Sprachdichte. Von den etwa 1000 Sprachen ist die Mehrzahl vom Aussterben bedroht.

Eine historische Sprachverdrängung wird für Afrika südlich der Sahara angenommen. Hier haben die Bantusprachen ältere Sprachen vielfach verdrängt. In Nordafrika war es wiederum das Arabische, das die vorherigen Sprachen, darunter auch die bedeutende Kultursprache Koptisch, verdrängte.

Inhaltsverzeichnis

Einige aussterbende Sprachen

Eine Liste von über 500 fast ausgestorbenen Sprachen enthält der alle vier Jahre erscheinende Ethnologue-Report (Druckversion 2005: ISBN 155671159X). Dort werden nur solche Sprachen aufgeführt, von denen „nur noch wenige ältere Sprecher leben”.

Die UNESCO unterscheidet in ihrem Roten Buch gefährdeter Sprachen z. B. für Europa zwischen 13 aufgeführten (nicht-antiken) „ausgestorbenen”, 9 „fast ausgestorbenen”, 26 „stark gefährdeten”, 38 „gefährdeten”, 10 „potenziell gefährdeten” und 40 „nicht gefährdeten” Sprachen, siehe auch: Liste bedrohter Sprachen.

Ausgestorbene Sprachen

(Beispiele)

Italische Sprachen

  • Latein (nur noch Amtssprache im Vatikan)

Romanische Sprachen

Iranische Sprachen

Germanische Sprachen

Keltische Sprachen

Slawische Sprachen

Baltische Sprachen

Finno-ugrische Sprachen

  • Merjanisch (vermutlich zwischen 11. Jahrhundert und 14. Jahrhundert ausgestorben)
  • Meschtscherisch (vermutlich im 16. Jahrhundert ausgestorben)
  • Muromisch (vermutlich zwischen 11. Jahrhundert und 14. Jahrhundert ausgestorben)
  • Kemisamisch (im 19. Jahrhundert ausgestorben)
  • Akkalasamisch (letzter Erstsprecher 2003 gestorben)
  • Ischorisch (stark bedroht, nur noch wenige hundert Sprecher)
  • Livisch (nahezu ausgestorben)
  • Wotisch (nahezu ausgestorben)
  • Wepsisch (stark bedroht, nur noch wenige tausend Sprecher)

Samojedische Sprachen

Anatolisch

altamerikanische Sprachen

Turksprachen

Sonstige ausgestorbene Sprachen

Wiederbelebung

Anhand vorhandener Aufzeichnungen wird von Zeit zu Zeit versucht, eine ausgestorbene Sprache wiederzubeleben. Ein Beispiel dazu ist Manx, das auf der Isle of Man in der Schule gelehrt wird und (Stand 2005) wieder 28 Muttersprachler hat. Ein anderes Beispiel ist Kornisch (Kernewek), 1777 ausgestorben, das wieder 300 Menschen sprechen können.

Die einzige bekannte erfolgreich wiederbelebte Sprache ist Hebräisch, das lange Zeit nur als Schriftsprache und liturgische Sprache existierte. Hebräisch ist heute als Iwrit (Neuhebräisch) offizielle Sprache in Israel.

Es ist in der Sprachwissenschaft umstritten, inwiefern diese wiederbelebten Sprachen tatsächlich dieselben sind, da es einen Bruch in der natürlichen Übermittlung der Sprache von Generation zu Generation gegeben hat und es von daher wahrscheinlich ist, dass nicht alle Aspekte und Nuancen der ursprünglichen Sprache in die Grammatik und den Wortschatz der wiederbelebten Version haben einfließen können.

Literatur

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sprache und Sprachwissenschaft — Sprache und Sprachwissenschaft. Unter Sprache versteht man, ohne die verschiedenen Bedeutungen streng zu sondern, einesteils das Sprechvermögen, andernteils etwas Konkretes, die Ausübung dieses Vermögens und die dadurch in die Erscheinung… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sprache — Chinesisch mit seinen Dialekten, Siamesisch nebst dem Schan, Birmanisch und Tibetisch nebst den zahlreichen, noch wenig erforschten Himalajasprachen. Die Sprache besteht ganz aus einsilbigen Wurzeln, die keiner Veränderung fähig sind; jede Wurzel …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Romanische Sprache — Die romanischen Sprachen bilden einen Zweig der indogermanischen Sprachen. Es gibt etwa 15 romanische Sprachen mit rund 700 Mio. Muttersprachlern, 850 Mio. inklusive Zweitsprechern. Die sprecherreichsten romanischen Sprachen sind Spanisch (330… …   Deutsch Wikipedia

  • Chusische Sprache — Elamisch (Eigenbezeichnung des Landes: haltamti) Gesprochen in vormals in Iran Sprecher ausgestorben Linguistische Klassifikation Isolierte Sprache Elamisch Offizieller Status …   Deutsch Wikipedia

  • Elamitische Sprache — Elamisch (Eigenbezeichnung des Landes: haltamti) Gesprochen in vormals in Iran Sprecher ausgestorben Linguistische Klassifikation Isolierte Sprache Elamisch Offizieller Status …   Deutsch Wikipedia

  • Altsüdarabische Sprache — Altsüdarabisch Gesprochen in heutiger Jemen, Oman, Saudi Arabien Sprecher (ausgestorben) Linguistische Klassifikation Afroasiatisch Semitisch Südsemitisch oder Zentralsemitisch Altsüdarabisch …   Deutsch Wikipedia

  • Indogermanische Sprache — Indogermanische Sprachen (hellgrün dargestellt) neben den anderen Sprachfamilien der Welt Die indogermanischen (im außerdeutschen Sprachraum indoeuropäischen) Sprachen bilden die heute meistverbreitete Sprachfamilie der Welt mit mehr als 2,5… …   Deutsch Wikipedia

  • Norröne Sprache — Altnordisch Gesprochen in Skandinavien, Dänemark, Island, Färöer, und teilweise Britische Inseln, Normandie, Baltikum, Russland Sprecher (ausgestorben) Linguistische Klassifikation Indogermanisch Germanisch Nordgermanisch Altnordisch …   Deutsch Wikipedia

  • Norrøne Sprache — Altnordisch Gesprochen in Skandinavien, Dänemark, Island, Färöer, und teilweise Britische Inseln, Normandie, Baltikum, Russland Sprecher (ausgestorben) Linguistische Klassifikation Indogermanisch Germanisch Nordgermanisch Altnordisch …   Deutsch Wikipedia

  • Hurritische Sprache — Hurritisch (Ḫurwoḫḫe/Ḫurroḫḫe) Gesprochen in vormals in Ostanatolien, Nordsyrien und Nordmesopotamien Sprecher ausgestorben Linguistische Klassifikation Hurro Urartäische Sprachgruppe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”