Ausgleichswelle
Ausgleichswelle, Ford Taunus 12M V4-Motor.

Ausgleichswellen dienen dazu, die freien Massenkräfte eines Hubkolbenmotors zu reduzieren oder zu beseitigen, um das Betriebsgeräusch und Vibrationen zu reduzieren. Dazu werden Unwuchten (exzentrische Gewichte) an der Ausgleichswelle angebracht. Die dadurch erzeugten Massenkräfte wirken denjenigen des Kurbeltriebs entgegen. Die Ausgleichswellen werden durch Zahnräder, Ketten oder Zahnriemen von der Kurbelwelle synchron angetrieben. Je nach Motorbauart verwendet man meist eine oder zwei Ausgleichswellen, die mit einfacher oder doppelter Kurbelwellendrehzahl laufen.

Siehe auch Lanchester-Ausgleich


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausgleichwelle — Ausgleichswelle, Ford Taunus V4 motor. Ausgleichswellen dienen dazu, die freien Massenkräfte eines Hubkolbenmotors zu reduzieren oder zu beseitigen, um das Betriebsgeräusch und Vibrationen zu reduzieren. Dazu werden Unwuchten (exzentrische… …   Deutsch Wikipedia

  • MZ 1000 — MZ Motorrad und Zweiradwerk MZ 1000 S und MZ 1000 SF 1000 S / SF / ST Hersteller: MZ Produktionszeitraum: 2003–2008 …   Deutsch Wikipedia

  • Tiger 1050 — Triumph Tiger 1050 Hersteller: Triumph Motorcycles Ltd. Produktionszeitraum: 2006–heute Klasse: Reis …   Deutsch Wikipedia

  • Achtzylinder-V-Motor — Dieser Artikel behandelt die als V2 bis V20 abgekürzten Motoren. V8 ist auch eine Gemüsesaft Marke der Campbell Soup Company. V Motor eines NSU Motorrades mit IOE Ventilanordnung …   Deutsch Wikipedia

  • BMW K75 RT — K 75 RT von 1994 in seidenblau Die BMW K 75 RT ist ein Motorrad der Kategorie Tourer, das von 1989 bis 1996 angeboten wurde. Sie ist die reisetauglichste Variante der BMW Baureihe K 75, die als weltweit einzige Modellserie einen liegenden… …   Deutsch Wikipedia

  • CX 500 — Honda CX 500 E CX 500 Hersteller: Honda Produktionszeitraum: 1978–1986 Klasse: Tou …   Deutsch Wikipedia

  • Daytona 675 — Triumph Daytona 675 Hersteller: Triumph Motorcycles Ltd. Produktionszeitraum: 2006–heute Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • EX500 — Die in den Jahren 1986–87 auf den Markt gekommene Kawasaki GPZ 500 S gehört zur Kategorie der Sporttourer. Sie ist außerhalb Europas auch als „EX 500“ bekannt. In den USA und Südamerika trägt sie für die überarbeitete Modellausführung ab Baujahr… …   Deutsch Wikipedia

  • EX500A — Die in den Jahren 1986–87 auf den Markt gekommene Kawasaki GPZ 500 S gehört zur Kategorie der Sporttourer. Sie ist außerhalb Europas auch als „EX 500“ bekannt. In den USA und Südamerika trägt sie für die überarbeitete Modellausführung ab Baujahr… …   Deutsch Wikipedia

  • EX500D — Die in den Jahren 1986–87 auf den Markt gekommene Kawasaki GPZ 500 S gehört zur Kategorie der Sporttourer. Sie ist außerhalb Europas auch als „EX 500“ bekannt. In den USA und Südamerika trägt sie für die überarbeitete Modellausführung ab Baujahr… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”