Aushra Augusta
Aušra Augustinavičiūtė.

Aušra Augustinavičiūtė (Pseudonym: Augusta; * 4. April 1927 in Kaunas, Litauen; † 19. August 2005) war eine litauische Psychologin und Ökonomin, Autorin diverser wissenschaftlicher Werke sowie Gründerin der Sozionik.

Aušra Augustinavičiūtė wurde 1928 als Tochter eines Verlegers in der Nähe von Kaunas in Litauen geboren.

Ausbildung

1953 promovierte sie an der ökonomischen Fakultät der Universität Vilnius zur Ökonomin und arbeitete als Finanzministerin in der damaligen Sowjetrepublik und später als Lehrerin für Politische Ökonomie an verschieden Bildungseinrichtungen in Vilnius.

Ihre Herkunft aus dem Bildungsbürgertum ermöglichte ihr vor dem Zweiten Weltkrieg das Studium von Publikationen aus dem (später) "kapitalistischen" Ausland. Ihre dem sowjetischen System wenig genehmen Arbeiten wurden somit auch nicht in ihrer Schaffenszeit, sondern erst in den 1990er Jahren veröffentlicht.

Begründung der Sozionik

In den 1970er Jahren entwickelte Aušra Augustinavičiūtė, die sich ihre Psychologiekenntnisse autodidaktisch angeeignet hatte, ein Modell, das Menschen in Klassen einordnet und mit Hilfe dieser Klassifizierung die Beziehung von verschiedenen Personen untereinander voraussagen sollte.

Das war die Geburtsstunde der Sozionik - eines psychologischen Modells, das dem MBTI ähnlich ist, aber unabhängig davon entwickelt wurde. Sie selber beschreibt sich in dem Modell als ENTp (intuitiv-logisch extrovertiert).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aushra Augustinavichiute — Aušra Augustinavičiūtė. Aušra Augustinavičiūtė (Pseudonym: Augusta; * 4. April 1927 in Kaunas, Litauen; † 19. August 2005) war eine litauische Psychologin und Ökonomin, Autorin diverser wissenschaftlicher Werke sowie Gründerin der Sozionik. Aušra …   Deutsch Wikipedia

  • Auschra Augusta — Aušra Augustinavičiūtė. Aušra Augustinavičiūtė (Pseudonym: Augusta; * 4. April 1927 in Kaunas, Litauen; † 19. August 2005) war eine litauische Psychologin und Ökonomin, Autorin diverser wissenschaftlicher Werke sowie Gründerin der Sozionik. Aušra …   Deutsch Wikipedia

  • Socionique — La socionique (en russe : соционика ) est une théorie construite à partir de trois autres approches théoriques : d un point de vue central, la théorie s appuie sur le travail de Carl Gustav Jung, en particulier ses apports et sa… …   Wikipédia en Français

  • Personality psychology — studies personality based on theories of individual differences. One emphasis in this area is to construct a coherent picture of a person and his or her major psychological processes (Bradberry, 2007). Another emphasis views personality as the… …   Wikipedia

  • Sozionik (Persönlichkeitstypologie) — Sozionik (engl. Socionics; ein Kofferwort aus society (Gesellschaft) und bionics (Bionik), ist eine in den Staaten der früheren Sowjetunion verbreitete Parawissenschaft, die sich mit Charaktertypen und zwischenmenschlichen Beziehungen beschäftigt …   Deutsch Wikipedia

  • A. Augustinavichiute — Aušra Augustinavičiūtė. Aušra Augustinavičiūtė (Pseudonym: Augusta; * 4. April 1927 in Kaunas, Litauen; † 19. August 2005) war eine litauische Psychologin und Ökonomin, Autorin diverser wissenschaftlicher Werke sowie Gründerin der Sozionik. Aušra …   Deutsch Wikipedia

  • Augustinavičiūtė — Aušra Augustinavičiūtė. Aušra Augustinavičiūtė (Pseudonym: Augusta; * 4. April 1927 in Kaunas, Litauen; † 19. August 2005) war eine litauische Psychologin und Ökonomin, Autorin diverser wissenschaftlicher Werke sowie Gründerin der Sozionik. Aušra …   Deutsch Wikipedia

  • Ausra Augustinaviciute — Aušra Augustinavičiūtė. Aušra Augustinavičiūtė (Pseudonym: Augusta; * 4. April 1927 in Kaunas, Litauen; † 19. August 2005) war eine litauische Psychologin und Ökonomin, Autorin diverser wissenschaftlicher Werke sowie Gründerin der Sozionik. Aušra …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”