Auslage (Boxen)
Linksauslage mit Jab
Linksauslage (Normalauslage)

Unter der Auslage versteht man beim Boxen die für einen Kämpfer zweckmäßige und vorteilhafte Ausgangslage beziehungsweise Richtung zum Gegner.

Die Kämpfer stehen dabei einander nicht frontal, sondern versetzt gegenüber, wobei diejenige Hand, die dem Gegner näher ist, als Führhand bezeichnet wird, die hinten liegende Hand entsprechend Schlaghand.

Da die meisten Menschen Rechtshänder sind, gilt die Linksauslage als normal und wird meistens Normalauslage genannt. Bei ihnen stehen linkes Bein und linke Hand näher zum Gegner.

Linkshänder boxen in der Regel in der Rechtsauslage (englisch: Southpaw). Früher wurden solche Boxer stark diskriminiert, daher boxten auch Linkshänder wie Jake LaMotta in der Normalauslage.

Es gibt heutzutage auch Rechtshänder, die in der Rechtsauslage boxen, beispielsweise Michael Moorer oder Markus Beyer. Dies ist unorthodox und gilt somit als Vorteil.

Boxer, die die Auslage wechseln können, bezeichnet man als Switchhitter (Ein Beispiel dafür ist James Toney).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boxen (Sport) — Ricardo Dominguez (links) gegen Rafael Ortiz im Ring Boxen ist ein Kampfsport, bei dem sich zwei Personen derselben Gewichtsklasse unter festgelegten Regeln nur mit den Fäusten bekämpfen. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Auslage — Unter Auslage versteht man Folgendes: im Recht die Auslage (Geld) die Präsentation feilgebotener Ware, z. B. in Schaufenstern oder Stellagen, siehe Auslage (Werbung) umgangssprachlich das Dekolleté in der Druckindustrie die Bogenausleger für …   Deutsch Wikipedia

  • Boxen — Die beiden Leichtgewicht Boxer Ricardo „Pelón“ Dominguez (links) und Rafael Ortiz während eines Kampfes am 9. August 2005 Boxen ist ein Kampfsport, bei dem sich zwei Personen derselben Gewichtsklasse unter festgelegten Regeln nur mit den Fäusten… …   Deutsch Wikipedia

  • Auslage — Schaufensterauslage; Schaufenster; Schaukasten; Glasschrank; Vitrine * * * Aus|la|ge [ au̮sla:gə], die; , n: 1. zur Ansicht ins Schaufenster o. Ä. gelegte Ware: die Auslagen eines Geschäfts betrachten. 2. <Plural> Geldbetrag, der ausgelegt… …   Universal-Lexikon

  • Boxen — Boxkampf; Faustkampf * * * bo|xen [ bɔksn̩]: 1. <itr.; hat [nach bestimmten Regeln] mit den Fäusten kämpfen: taktisch klug boxen; um die Meisterschaft boxen; gegen jmdn. boxen. 2. a) <tr.; hat mit der Faust schlagen, [leicht] stoßen: er… …   Universal-Lexikon

  • boxen — kloppen (umgangssprachlich); prügeln; dreschen (umgangssprachlich); schlagen; hauen * * * bo|xen [ bɔksn̩]: 1. <itr.; hat [nach bestimmten Regeln] mit den Fäusten kämpfen: taktisch klug boxen; um die Meisterschaft boxen; gegen jmdn. boxen …   Universal-Lexikon

  • Auslagen — Unter Auslage versteht man Folgendes im Recht die Auslage (Geld) die Präsentation feilgebotener Ware, z. B. in Schaufenstern oder Stellagen, siehe Auslage (Werbung) umgangssprachlich das Dekolleté in der Druckindustrie die Sammeleinrichtung für… …   Deutsch Wikipedia

  • Amateurboxen — Ricardo Dominguez (links) gegen Rafael Ortiz im Ring Boxen ist ein Kampfsport, bei dem sich zwei Personen derselben Gewichtsklasse unter festgelegten Regeln nur mit den Fäusten bekämpfen. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Boxkampf — Ricardo Dominguez (links) gegen Rafael Ortiz im Ring Boxen ist ein Kampfsport, bei dem sich zwei Personen derselben Gewichtsklasse unter festgelegten Regeln nur mit den Fäusten bekämpfen. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Boxring — Ricardo Dominguez (links) gegen Rafael Ortiz im Ring Boxen ist ein Kampfsport, bei dem sich zwei Personen derselben Gewichtsklasse unter festgelegten Regeln nur mit den Fäusten bekämpfen. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”