Auslaufzone (Begriffsklärung)

Als Auslaufzone werden unter anderem bezeichnet:

  • Unbebaute Sicherheitsbereiche im Motorsport, siehe Auslaufzone
  • Sturz- und Auslaufräume im Zielbereich von verschiedenen Sportveranstaltungen wie Skispringen, Skirennen oder Laufwettbewerben in der Leichtathletik
  • in der Lawinenforschung flache Bereiche unterhalb eines Hangs, in denen eine abgegangene Lawine langsam „ausläuft“, also zum Stillstand kommt
  • gekennzeichnete Gebiete in einigen Städten (etwa in Hamburg), in denen das leinenlose Führen von Hunden erlaubt ist
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kiesbett — bezeichnet: eine mögliche Ausführung oder ein Teil einer Auslaufzone im Motorsport eine Bauform der Notfallspur im Straßenverkehr einen Teil der Drainage eines Bauwerks oder der Entwässerung einer Bodenfläche siehe auch Sandgleis, ein mit Sand… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”