Ausprägung

Eine statistische Variable oder Merkmal (Item) ist ein Begriff aus der Statistik und Empirie. Sie ordnet einer Erhebungseinheit (Unit, oder Untersuchungseinheit) eine Ausprägung zu.

Eine statistische Variable liegt vor, wenn sich Ausprägungen bestimmter Merkmale durch eine Zahl oder durch Zahlenintervalle (Werte der Variablen) ausdrücken lassen und zu diesen Werten empirisch messbare Häufigkeiten gehören.

Beispiel: 50% der Personen sind Frauen

Eine statistische Variable dient somit dazu, eine Menge so zu zerlegen, dass jedes Objekt der Grundgesamtheit genau einem der Werte der Variablen zugeordnet werden kann. Dieser Wert ist die Merkmalsausprägung des Objekts.

Inhaltsverzeichnis

Systematik

Grundgesamtheit: Zeit seit Gründung
 Merkmalsträger: Datum
  Merkmal: Vorhandene Artikel
   Merkmalsausprägung: Anzahl: 1, 2, …, 500000, …
Grundgesamtheit (Population)
Merkmalsträger (Untersuchungseinheit, Erhebungseinheit, Unit)
Merkmal (Statistische Variable, Item)
Merkmalsausprägung (Wert der Variable)

Beispiele:

  • Grundgesamtheit: Einwohner der Stadt X
    Merkmalsträger: ein Einwohner
    Merkmal: Geschlecht
    Merkmalsausprägung: männlich, weiblich
  • Grundgesamtheit: Tage eines Jahres
    Merkmalsträger: ein Tag
    Merkmal: Niederschlagsmenge pro Tag
    Merkmalsausprägung: Milliliter pro Quadratmeter

Klassifizierung von Merkmalen

Merkmale können unterschiedliche Skalenniveaus haben. Prinzipiell kann zwischen quantitativen Merkmalen, die auf einer Skala messbar sind (wie Körpergewicht oder Einkommen), und qualitativen Merkmalen (wie Geschlecht oder Farbe) unterschieden werden. Im zweiten Fall spricht man auch von einem kategorialen Merkmal, da die Merkmalsausprägungen die Form einer Kategorienangabe haben.

Siehe auch

Literatur

  • Rainer Schlittgen: Einführung in die Statistik. 9. Auflage. Oldenbourg Wissenschaftsverlag, Oldenbourg 2000, ISBN 3-486-27446-5
  • Peter Bohley: Statistik - Einführendes Lehrbuch für Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler. 6. Auflage. Oldenbourg Wissenschaftsverlag, Oldenbourg 1996, ISBN 3-486-23497-8

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausprägung — ↑Observanz …   Das große Fremdwörterbuch

  • Ausprägung — Charakteristik; Besonderheit; Eigenart; Eigenheit; Prägnanz; Eindeutigkeit; Auffälligkeit; Deutlichkeit; Exaktheit; Gestaltung; Formwerdung; …   Universal-Lexikon

  • Ausprägung — Merkmalsausprägung; die einzelnen Kategorien oder Werte, in die ein statistisches ⇡ Merkmal zerlegt wird und die dann bei den ⇡ Merkmalsträgern beobachtet werden können. Beispiel: „ledig, verheiratet, ...“ beim Merkmal Familienstand oder „149 cm …   Lexikon der Economics

  • Ausprägung — Aus|prä|gung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Merkmalsausprägung — ⇡ Ausprägung …   Lexikon der Economics

  • Charakteristik — Ausprägung; Besonderheit * * * Cha|rak|te|ris|tik [karakte rɪstɪk], die; , en: treffende Schilderung der kennzeichnenden Merkmale einer Person oder Sache: er gab eine kurze Charakteristik der Persönlichkeit der bislang unbekannten Forscherin. Syn …   Universal-Lexikon

  • Eigenart — Ausprägung; Eigenheit; Wesensart; Naturell; Charakter; Gemütsart; Temperament; Gemüt; Veranlagung; Fimmel (umgangssprachlich); Tick …   Universal-Lexikon

  • Eindeutigkeit — Ausprägung; Prägnanz; Auffälligkeit; Deutlichkeit; Exaktheit * * * Ein|deu|tig|keit 〈f. 20〉 I 〈unz.〉 eindeutige Beschaffenheit II 〈zählb.〉 eindeutige Äußerung, unmissverständliches Verhalten ● Eindeutigkeiten umgehen, vermeiden * * *… …   Universal-Lexikon

  • Auffälligkeit — Ausprägung; Prägnanz; Eindeutigkeit; Deutlichkeit; Exaktheit; Besonderheit; Unregelmäßigkeit; Abnormität; Anomalie; Regelwidrigkeit * * * Auf|fäl|lig|keit 〈f …   Universal-Lexikon

  • Deutlichkeit — Ausprägung; Prägnanz; Eindeutigkeit; Auffälligkeit; Exaktheit; Übersichtlichkeit; Klarheit; Anschaulichkeit * * * Deut|lich|keit 〈f. 20〉 I 〈unz.〉 …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”