Ausreise
Grenzkontrolle an der Laotisch-Thailändischen Grenze
Grenzkontrollstation am Frankfurter Flughafen

Eine Grenzkontrolle ist die Kontrolle des Grenzverkehrs, das heißt die Kontrolle über einreisende und ausreisende Personen.

An Grenzkontrollen werden Polizeiorgane, teilweise auch Soldaten beider Länder tätig. Sie halten Personen an den jeweiligen Grenzen an und überprüfen deren Dokumente (Echtheit und Abgleich mit dem Fahndungsbestand). Des Weiteren werden mitgeführte Gegenstände wie Fahrzeuge, Ladung u. ä. kontrolliert.

Hauptzweck der Grenzkontrolle ist, die illegale Einreise in ein Land zu verhindern. Eine legale Einreise ist nur Inhabern der jeweiligen Staatsbürgerschaft, Inhabern von Visa oder Bürgern von Staaten, die aufgrund internationaler Abkommen kein Visum für die Einreise benötigen sowie Diplomaten auf Dienstreise möglich. Es gibt auch Fälle, eine illegale Ausreise zu verhindern. Dies war in Europa bis zum Fall des Eisernen Vorhangs üblich. Daneben werden im Rahmen der Ausreisekontrollen per Haftbefehl gesuchte Personen aufgegriffen.

An einigen Staatsgrenzen wird ein Sichtvermerk in den Reisepapieren eingetragen. Je nach den bilateralen Verhältnissen der beiden angrenzenden Ländern werden Grenzkontrollen durch Organe beider Staaten gemeinsam oder getrennt durchgeführt.

Bestandteil der Grenzkontrolle ist in der Regel auch eine Zollkontrolle.

Deutschland

In Deutschland wird die Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs im Sinne des § 71 III AufenthG grundsätzlich durch die Bundespolizei durchgeführt. Für die Seehäfen Bremen, Hamburg und Bremerhaven sind die jeweiligen Wasserschutzpolizeien der Länder und an den Grenzen Bayerns die Landespolizei Bayern dafür zuständig. Die Bundeszollverwaltung kann entweder nur gem. § 66 BPolG im Rahmen des Personalverbundes an Grenzübergangsstellen oder im Rahmen der Aufgabenübertragung nach Rechtsverordnung gem. § 68 BPolG tätig werden. Dabei werden aber die Maßnahmen der jeweiligen Bundespolizeibehörde und nicht der Zollverwaltung zugerechnet.

An den EU-Grenzen Deutschlands (Frankreich, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Österreich, Dänemark, Polen, Tschechische Republik) gibt es aufgrund des Schengener Abkommens grundsätzlich keine Grenzkontrollen mehr. Jedoch werden so genannte lagebildunabhängige Stichprobenkontrollen durchgeführt, die durch das Bundespolizeigesetz legitimiert sind. Hierbei kann die Bundespolizei bis zu einer Tiefe von 30 Kilometern in das Innenland Personen anhalten und kontrollieren. Nur noch unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Wiederaufnahme von Vollkontrollen möglich. Da auch die Schweiz dem Abkommen beitritt, fallen auch dort die Grenzkontrollen ab 2008 weg. Dies betrifft allerdings nicht die zollamtliche Überwachung der Grenze zur schweizerischen Eidgenossenschaft, die auch weiterhin von der Bundeszollverwaltung durchgeführt wird.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausreise — Aus|rei|se [ au̮srai̮zə], die; , n: das Ausreisen /Ggs. Einreise/: bei der Ausreise wird der Pass kontrolliert; jmdm. die Ausreise verweigern. * * * Aus|rei|se 〈f. 19〉 Reise hinaus, ins Ausland, Grenzübertritt (ins Ausland) ● Geldmittel bei der… …   Universal-Lexikon

  • Ausreise — die Ausreise, n (Mittelstufe) Reise ins Ausland, Gegenteil zu Einreise Beispiel: Bei der Ausreise nach Russland werden die Pässe kontrolliert …   Extremes Deutsch

  • Ausreise — Aus·rei·se die; nur Sg; das Verlassen eines Landes (mit einem Verkehrsmittel) ↔ Einreise: Bei der Ausreise werden die Pässe kontrolliert || K : Ausreiseerlaubnis, Ausreisegenehmigung, Ausreiseverbot …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Ausreise — Abfahrt, Abgang, Abreise, Aufbruch, Grenzübertritt; (bes. Militär): Abzug …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Ausreise — Aus|rei|se …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Freiwillige Ausreise — ist ein Ausdruck, der am 19. Januar 2007 zum „Unwort des Jahres 2006“ gewählt wurde. Die Entscheidung fiel durch eine Jury aus Sprachwissenschaftlern in Köthen.[1] Der Begriff wird im Zusammenhang mit der Behandlung von abgelehnten Asylbewerbern… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Demokratische Republik: Botschaftsbesetzungen und Ausreise von DDR-Bürgern —   Seit in Polen und Ungarn die alten kommunistischen Machtstrukturen, befördert durch Michail Gorbatschows gesellschaftlichen und wirtschaftlichen »Umbau« (Perestroika) der Sowjetunion, zerbrachen und Formen von Demokratie entstanden, nahm auch… …   Universal-Lexikon

  • Ausreisevisum — Ein Visum (im Deutschen früher auch Sichtvermerk)[1] ist ein amtlicher Vermerk, der für das Überschreiten einer Grenze des ausstellenden Staates erforderlich ist. In den meisten Fällen wird das Visum als Einreisevisum ausgestellt, manche Staaten… …   Deutsch Wikipedia

  • Dauervisum — Ein Visum (im Deutschen früher auch Sichtvermerk)[1] ist ein amtlicher Vermerk, der für das Überschreiten einer Grenze des ausstellenden Staates erforderlich ist. In den meisten Fällen wird das Visum als Einreisevisum ausgestellt, manche Staaten… …   Deutsch Wikipedia

  • EG-Visum — Ein Visum (im Deutschen früher auch Sichtvermerk)[1] ist ein amtlicher Vermerk, der für das Überschreiten einer Grenze des ausstellenden Staates erforderlich ist. In den meisten Fällen wird das Visum als Einreisevisum ausgestellt, manche Staaten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”