Raketenstufe

Eine Raketenstufe ist Bestandteil einer Mehrstufenrakete. Sie treibt für eine bestimmte Zeit die gesamte Rakete an und wird, zur Verringerung der Gesamtmasse, nach dem Ausbrennen abgetrennt. Jede Stufe ist im Grunde eine Rakete mit Treibstoffvorrat und Raketentriebwerk.

Aufgabe

Abgetrennte dritte Stufe einer Saturn V

Raketen, die in eine Erdumlaufbahn eintreten sollen, müssen dazu mindestens 7,8 km/s schnell sein (siehe Kosmische Geschwindigkeiten). Die Raketengrundgleichung beschreibt die Abhängigkeit der Maximalgeschwindigkeit einer Rakete von der Ausströmgeschwindigkeit der Triebwerksgase und dem Verhältnis von Startmasse zu Leermasse plus Nutzlast abhängt. Da die Ausströmgeschwindigkeit der Triebwerksgase durch die verwendeten Treibstoffe begrenzt und die Nutzlast vorgegeben ist, bleibt nur die Möglichkeit, die Leermasse entsprechend gering zu halten. Deshalb werden Raketenstufen, die nicht mehr genügend Treibstoff haben, im Flug abgetrennt.

Anwendung

Die Delta IV Rakete, welche aus zwei aufeinander gestapelten Raketenstufen besteht und mit Boostern verstärkt werden kann.

Raketenstufen können aufeinandergestapelt oder als Booster außen an der Rakete angebracht sein. Sie werden bei Trägerraketen für die Raumfahrt, bei Interkontinentalraketen und in einigen Fällen bei Höhenforschungsraketen verwendet. Der abwerfbare Haupttank des Space Shuttle ist keine Raketenstufe, da er keinen eigenen Antrieb hat.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Raketenstufe — Ra|ke|ten|stu|fe, die (Technik): ↑ Stufe (3 b) einer mehrstufigen ↑ Rakete (1 b). * * * Ra|ke|ten|stu|fe, die (Technik): einzelne ↑Stufe (3 b) bei einer mehrstufigen ↑Rakete (1 b) …   Universal-Lexikon

  • Raketenstufe — Ra|ke|ten|stu|fe …   Die deutsche Rechtschreibung

  • N-Serie — Die N Serie ist eine japanische Trägerraketen Serie aus den 1970er Jahren. Sie wurde von der japanischen Raumfahrtagentur NASDA entwickelt. Die Raketen vom Typ Kappa (K Serie ) und Lambda (L Serie) boten wegen ihrer geringen Nutzlastkapazitäten… …   Deutsch Wikipedia

  • Rekorde der bemannten Raumfahrt — Diese Liste führt alle Rekorde der bemannten Raumfahrt für die folgenden Kategorien auf: längste Zeit im Weltraum (für einen einzelnen Flug bzw. für alle Flüge des Raumfahrers), längste Zeit auf dem Mond, die meisten Raumflüge, Weltraumausstiege… …   Deutsch Wikipedia

  • Raumfahrt I — 1 die Saturn V Trägerrakete КтApolloКр [Gesamtansicht] 2 die Saturn V Trägerrakete КтApolloКр [Gesamtschnitt] 3 die erste Raketenstufe S IC 4 F 1 Triebwerke n 5 der Wärmeschutzschild 6 die aerodynamische Triebwerksverkleidung 7 aerodynamische… …   Universal-Lexikon

  • Apollo 9 — Missionsemblem Missionsdaten Mission: Apollo 9 NSSDC ID: 1969 018A Kommandomodul: CM 104 …   Deutsch Wikipedia

  • Astronomische Bezeichnung (Raumfahrt) — Die Astronomische Bezeichnung, engl. International Designator, kurz NSSDC ID, ist die Katalognummer jedes Raumflugkörpers auf einer Umlaufbahn, der der COSPAR gemeldet wird. Der Begriff Raumflugkörper wird dabei sehr großzügig gesehen und umfasst …   Deutsch Wikipedia

  • Ausweichlandung — Der Ausdruck Landung (Verb: „landen“; Wortursprung: das Schiff kommt an Land) bezeichnet das Aufsetzen eines Raum , Luft oder Wasserfahrzeuges auf dem Boden oder auf einer dafür vorgesehenen Landestelle. Die Landung ist ein Flugmanöver im aus dem …   Deutsch Wikipedia

  • Bauchlandung — Der Ausdruck Landung (Verb: „landen“; Wortursprung: das Schiff kommt an Land) bezeichnet das Aufsetzen eines Raum , Luft oder Wasserfahrzeuges auf dem Boden oder auf einer dafür vorgesehenen Landestelle. Die Landung ist ein Flugmanöver im aus dem …   Deutsch Wikipedia

  • Centaur (Rakete) — Die Single Engine Centaur (SEC) Oberstufe der Atlas V Centaur ist die Bezeichnung einer mit flüssigem Wasserstoff und flüssigem Sauerstoff (LH2/LOX) angetriebenen Raketenstufe, die häufig mit der Atlas Rakete (Atlas Centaur) und der Titan… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”