Ralf Böhringer

Ralf Böhringer (* 21. Juli 1984 in Stuttgart-Bad Cannstatt) ist ein deutscher Ringer. Er steht beim KSV Aalen unter Vertrag, zuvor war er beim VfK Schifferstadt, mit dem er dreimal deutscher Mannschaftsmeister wurde.

Karriere

Im Alter von sechs Jahren begann Ralf Böhringer mit dem Ringen. Mit 16 nahm er bei den Europameisterschaften der Kadetten teil und belegte in der Gewichtsklasse bis 76 kg den 15. Platz. Ein Jahr später wurde er in Izmir erneut bei den Kadetten Vierter, hinter Theo Theodoridis aus Schweden, Yasin Deliktas aus der Türkei und Koba Kalandadze, Georgien. Hier startete er schon in der Gewichtsklasse bis 85 kg, die zweithöchste Gewichtsklasse.

2003 startete er erstmals als Junior und in seiner heutigen Gewichtsklasse unter 120 kg bei der Weltmeisterschaft der Junioren in Istanbul. Ralf Böhringer wurde erneut 4., nachdem er in der 1. Runde einen deutlichen Sieg gegen Ulugbek Nazarov aus Usbekistan landete. Gegen den Kasachen Gennadi Lyashenko gewann er mit 3:0, auch gegen den Koreaner Hyeleon Hyon Lee gewann er. Am Ende musste er jedoch nach Niederlagen gegen den späteren Sieger Yavuz Guevedi, Türkei und dem Russen Wlasislaw Kokojew (Bronze) den vierten Rang einnehmen.
2004 war ein gutes Jahr für Böhringer. Bei den Europameisterschaften der Junioren in Murska Sobota, Slowenien gewann er nach einer 4:1-Revanche gegen Yavuz Guevedi auch gegen Alexander Chernetski aus der Ukraine, mit 8:2 gegen den Griechen Panagiotis Papadopoulus und gegen Sergei Maneljan aus Russland mit 3:2. Damit war er vor Manelyan und Papadopoulus Junioren-Europameister geworden.

2006 startete er schließlich bei den Weltmeisterschaften im chinesischen Guangzhou. Jedoch war schon hier nach dem ersten Kampf Endstation: Gegen den Schweden Jalmar Sjöberg, der später 5. wurde, verlor er mit 0:5.

Erfolge

  • 2000
    • 12. Platz bei den Kadetten-Europameisterschaften in Bratislava/SVK (76 kg)
    • 1. Platz bei den Deutschen Meisterschaften, B-Jugend (76 kg)
  • 2001
    • 4. Platz bei den Kadetten-Europameisterschaften in Izmir/TUR (85 kg)
    • 1. Platz bei den Deutschen Meisterschaften, A-Jugend (85 kg)
    • 4. Platz bei den Deutschen Meisterschaften, Junioren (85 kg)
  • 2002
    • 1. Platz bei den Deutschen Meisterschaften, A-Jugend (97 kg)
    • 2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften, Junioren (97 kg)
  • 2003
    • 4. Platz bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Istanbul/TUR(120 kg)
    • 1. Platz bei den Deutschen Meisterschaften, Junioren (120 kg)
    • 8. Platz bei den Deutschen Meisterschaften (120 kg)
  • 2004
    • 1. Platz bei den Junioren-Europameisterschaften in Murska Sobota/SLO (120 kg)
    • 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften (120 kg)
  • 2006
    • 18. Platz bei den Weltmeisterschaften in Guangzhou/CHN (120 kg)
    • 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften (120 kg)
  • 2007
    • 12. Platz bei den Europameisterschaften in Sofia/BUL (120 kg)
    • 3. Platz beim Großen Preis der BRD in Dortmund/GER (120 kg)
    • 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften (120 kg)
  • 2010
    • 1. Platz bei den Deutschen Meisterschaften, Männer (120 kg)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Böhringer — oder Boehringer ist der Familienname folgender Personen: Albert Boehringer (1861–1939), deutscher Chemie und Pharma Unternehmer Christian Boehringer (* 1965), deutscher Pharma Unternehmer Christof Boehringer (* 1934), deutscher Klassischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Ralf Dittrich — (* 1949 in Deutschland) ist ein deutscher Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Theater Engagements (Auswahl) 3 Filmografie (Auswahl) 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Boehringer — Böhringer oder Boehringer ist der Familienname folgender Personen: Albert Boehringer (1861–1939), deutscher Chemie und Pharma Unternehmer Erich Boehringer (1897–1971), deutscher Klassischer Archäologe Eugen Böhringer (* 1922), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Boh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Cannstatt — Stadtbezirk Stuttgart Bad Cannstatt Stadtteil Wappen Stadtkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kannstatt — Stadtbezirk Stuttgart Bad Cannstatt Stadtteil Wappen Stadtkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ringer-Bundesliga 2002 — Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Pelz 00:22, 11. Feb. 2007 (CET) Ringer Bundesliga 2002/03 Meister 2002/03 VfK Schifferstadt Vizemeister …   Deutsch Wikipedia

  • Ringer-Bundesliga 2003 — Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Pelz 00:25, 11. Feb. 2007 (CET) Ringer Bundesliga 2003/04 Meister 2003/04 VfK Schifferstadt Vizemeister …   Deutsch Wikipedia

  • Ringer-WM 2006 — Die Ringer Weltmeisterschaften 2006 fanden vom 26. September bis zum 1. Oktober in Guangzhou in China statt. Insgesamt nahmen 164 Ringerinnen und 435 Ringer, davon 215 im Freistil und 220 im griechisch römischem Stil teil. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Steinhaldenfeld — Stadtbezirk Stuttgart Bad Cannstatt Stadtteil Wappen Stadtkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”