5. Klavierkonzert (Prokofjew)

Sergei Prokofjew komponierte sein Klavierkonzert Nr. 5 in G-dur, opus 55 Ende 1931. Die Uraufführung erfolgte am 31. Oktober 1932 in Berlin mit den Berliner Philharmonikern unter Wilhelm Furtwängler. Als Solist spielte der Komponist selbst, wie bei fast allen Uraufführungen seiner Konzerte.

Nachdem er sein 4. Klavierkonzert vollendet hatte, ein Auftragswerk nur für die linke Hand und Orchester, welches von seinem Auftraggeber Paul Wittgenstein abgelehnt wurde, beschloss er ein neues Klavierkonzert zu schreiben, wieder für zwei Hände und Orchester. Mit seinen fünf Sätzen entspricht das Konzert nicht der klassischen drei- oder viersätzigen Konzertform, weshalb der Komponist das Werk ursprünglich als Musik für Klavier und Orchester bezeichnen wollte. Prokofjews guter Freund Mjaskowski überzeugte ihn, die Komposition als Klavierkonzert zu bezeichnen.

Die drei Satzbezeichnungen lauten:

  1. Allegro con brio (4-5 min)
  2. Moderato ben accentuato (3-4 min)
  3. Toccata: Allegro con fuoco (1-2 min)
  4. Larghetto (6-7 min)
  5. Vivo (5-6 min)

Inhaltsverzeichnis

Besetzung

Das Werk verlangt die folgende Orchesterbesetzung:

Holzbläser

2 Flöten
2 Oboen
2 Klarinetten
2 Fagotte

Blechbläser

2 Hörner
2 Trompeten
2 Posaunen

Schlagwerk

Pauke
Große Trommel
Kleine Trommel

Streicher

Violinen
Bratschen
Celli
Kontrabässe

Musik

Erster Satz

Prokofjews musikalisches Ziel war es, nachdem er in seiner mittleren Schaffensperiode besonders atonal und revolutionär komponiert hatte, zurück zu einer verständlichen einfachen Musik zu kommen. Nach seiner Rückkehr in die Sowjetunion wollte er für das Volk verständliche Musik schreiben. Ob ihm die Ausführung seiner schlichten Konzeption gelungen ist, ist fragwürdig. Was wie bei fast allen Werken Prokofjews auch hier der Fall ist, ist die große Bedeutung, die der Rhythmus in seiner Musik einnimmt. Wie vor allem im dritten Klavierkonzert beruht die Wirkung dieses Konzertes auf der rhythmischen Vitalität, die es ausstrahlt. Im Gegensatz zum dritten Klavierkonzert herrscht hier allerdings ein für Prokofjew recht untypischer Mangel an Emotionalität und Lyrismus.

Diskographie

Neben den Gesamtaufnahmen von vor allem Toradse und Gergiew sowie von Ashkenazy und Previn sticht bei diesem Konzert die großartige Aufnahme von Richter ins Auge.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 2. Klavierkonzert (Prokofjew) — Sergei Prokofjew komponierte sein Klavierkonzert Nr. 2 in g Moll, opus 16 von 1912 bis 1913, die Uraufführung fand im Sommer 1913 in Pavlovsk bei Petersburg statt. Von der Mehrheit der Musikkritiker, sowie dem Großteil des Publikums, wurde das… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Klavierkonzert (Prokofjew) — Sergei Prokofjew komponierte sein Klavierkonzert Nr. 1 in Des dur, opus 10 im Jahre 1911. Die Uraufführung fand am 15. Juli 1912 in Moskau mit Prokofjew als Pianisten statt. Es ist in seiner Einsätzigkeit das kürzeste seiner Konzerte mit einer… …   Deutsch Wikipedia

  • 3. Klavierkonzert (Prokofjew) — Sergei Prokofjew komponierte sein Klavierkonzert Nr. 3 in C dur, opus 26 von 1917 bis 1921, die Uraufführung fand am 16. Dezember 1921 in Chicago mit Prokofjew als Solisten statt. Das Klavierkonzert Nr. 3 gilt als das am einfachsten zu… …   Deutsch Wikipedia

  • 4. Klavierkonzert (Prokofjew) — Sergei Prokofjew vollendete sein Klavierkonzert Nr. 4 in B Dur, opus 53 im Jahre 1931. Auftraggeber war der österreichische Pianist Paul Wittgenstein, uraufgeführt wurde es jedoch von dem Pianisten Siegfried Rapp am 5. September 1956 in Ostberlin …   Deutsch Wikipedia

  • Sergei Prokofjew — in New York, 1918 Sergei Sergejewitsch Prokofjew (russisch Сергей Сергеевич Прокофьев, wiss. Transliteration Sergej Sergeevič Prokof ev; * 11. Apriljul./ 23. April 1891greg …   Deutsch Wikipedia

  • Sergej Prokofjew — Sergei Prokofjew in New York, 1918 Sergei Sergejewitsch Prokofjew (russisch Сергей Сергеевич Прокофьев, wiss. Transliteration Sergej Sergeevič Prokof ev; * 11. Apriljul./ 23. April 1891greg …   Deutsch Wikipedia

  • Sergej Sergejewitsch Prokofjew — Sergei Prokofjew in New York, 1918 Sergei Sergejewitsch Prokofjew (russisch Сергей Сергеевич Прокофьев, wiss. Transliteration Sergej Sergeevič Prokof ev; * 11. Apriljul./ 23. April 1891greg …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Klavierkonzert — Johann Sebastian Bach gilt als Erfinder einer der beliebtesten Gattungen der klassischen Musik: des Klavierkonzertes (damals noch Cembalo). In seinem 5. Brandenburgischen Konzert verwendete er erstmals das Cembalo als Soloinstrument in einem… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Klavierkonzert — Johann Sebastian Bach gilt als Erfinder einer der beliebtesten Gattungen der klassischen Musik: des Klavierkonzertes (damals noch Cembalo). In seinem 5. Brandenburgischen Konzert verwendete er erstmals das Cembalo als Soloinstrument in einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Sergei Sergejewitsch Prokofjew — Sergei Prokofjew in New York, 1918 Sergei Sergejewitsch Prokofjew (russisch Сергей Сергеевич Прокофьев, wiss. Transliteration Sergej Sergeevič Prokof ev; * 11. Apriljul./ 23. April …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”