5. Königlich Bayerische Feldartillerie-Brigade

Die 5. Königlich Bayerische Feldartillerie-Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in Fürth.

1914 war die Brigade Teil der 5. Division. Ihr unterstanden folgende Einheiten:

  • 6. Feldartillerieregiment "Prinz Ferdinand von Bourbon, Herzog von Calabrien" in Fürth
  • 10. Feldartillerieregiment in Erlangen
  • Landwehrinspektion Nürnberg

Der Verband wurde zu Beginn des Ersten Weltkrieges im Rahmen der 6. Armee an der Westfront eingesetzt.

Ab 22. Februar 1917 führte die Brigade die Bezeichnung "Bayerischer Artillerie-Kommandeur Nr. 5".

Kommandeure

1901 - Ende Erster Weltkrieg:

Vorname, Name Kommandeur von bis
Generalmajor Johann Streck (* 10. Februar 1850; † 12. Dezember 1914) 1901 – 1905
Generalmajor Ludwig Steindel (* 22. Mai 1854; † 31. März 1923) 1905 – 1906
Generalmajor Julius Burkart 1906 – 1911
Generalmajor Robert Paul 1911 – 26. April 1915
Generalmajor Arnold Müller 26. April 1915 – 6. Dezember 1916
Oberst Karl von Bomhard 6. Dezember 1916 – 29. April 1917
Arthur Merlack 29. April 1917 – 25. Februar 1918
Oberstleutnant Emil Beckh 25. Februar 1918 – 1. März 1918
Oberstleutnant Hermann Dietl 1. März 1918 – 1. Juli 1918
Oberst Karl Rosenberger 1. Juli 1918 – 2. September 1918
Oberst Hugo Blanc 2. September 1918 – Kriegsende

Literatur

  • Konrad Krafft von Dellmensingen, Friedrichfranz Feeser: Das Bayernbuch vom Weltkriege 1914–1918. Chr. Belser AG, Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 1930.
  • Günter Wegner: Deutschlands Heere bis 1918. Ursprung und Entwicklung der einzelnen Formationen. Band 10: Bayern. Infanterie-Leibregiment, Infanterie-Regimenter 1–23, Jäger- Bataillone 1–2, 1. Maschinengewehrabteilung. Biblio Verlag, Osnabrück 1984, ISBN 3-7648-1241-9.
  • Rudolf von Kramer, Otto Freiherr von Waldenfels: Der königlich bayerische Militär-Max-Joseph-Orden. Selbstverlag des k. b. Militär-Max-Joseph-Ordens, München 1966.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 4. Königlich Bayerische Feldartillerie-Brigade — Die 4. Königlich Bayerische Feldartillerie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in Würzburg. 1914 war die Brigade Teil der 4. Königlich Bayerischen Division. Ihr unterstanden folgende Einheiten: 2.… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Königlich Bayerische Feldartillerie-Brigade — Die 2. Königlich Bayerische Feldartillerie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in Augsburg. Die Brigade wurde im Jahre 1868 als 2. Artilleriebrigade aufgestellt. Ab 1873 führte sie die Bezeichnung 2.… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Königlich Bayerische Feldartillerie-Brigade — Die 1. Königlich Bayerische Feldartillerie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando befand sich in München. Die Brigade wurde im Jahre 1868 als 1. Artilleriebrigade aufgestellt. Ab 1873 führte sie die Bezeichnung 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • 6. Königlich Bayerische Feldartillerie-Brigade — Die 6. Königlich Bayerische Feldartillerie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in Nürnberg. 1914 war die Brigade Teil der 6. Division. Ihr unterstanden folgende Einheiten: 3. Feldartillerieregiment Prinz… …   Deutsch Wikipedia

  • 3. Königlich Bayerische Feldartillerie-Brigade — Die 3. Königlich Bayerische Feldartillerie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in Landau. Die Brigade war Teil der 3. Division. Ihr unterstanden folgende Einheiten: 5. Feldartillerieregiment König Alfons… …   Deutsch Wikipedia

  • 5. Königlich Bayerische Division — Die 5. Königlich Bayerische Division war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Kommando stand in Nürnberg. Gliederung 1914 war die Division Teil des III. Bayerischen Armee Korps. Friedensgliederung (Stand: 1. August 1914): 9. Bayerische… …   Deutsch Wikipedia

  • 5. Königlich Bayerische Reserve-Division — Die 5. Königlich Bayerische Reserve Division war ein Verband der Bayerischen Armee, die Teil der deutschen Armee im Ersten Weltkrieg war. Die Division wurde im August 1914 als Teil des I. Bayerischen Reserve Korps aufgestellt und 1919 im Rahmen… …   Deutsch Wikipedia

  • 5. Königlich Bayerisches Infanterie-Regiment „Großherzog Ernst Ludwig von Hessen“ — Das 5. Infanterieregiment „Großherzog Ernst Ludwig von Hessen“ war ein Verband der 7. Infanterie Brigade der bayerischen Armee. Der Friedensstandort des Regiments war Bamberg. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Aufstellung 1.2 Feldzüge gegen die …   Deutsch Wikipedia

  • Königlich Bayerisches Feldartillerie-Regiment Nr. 11 — Das Feldartillerie Regiment Nr. 11 war ein Feldartillerie Regiment der bayerischen Armee. Es bestand vom 1. Oktober 1901 bis 1. Juni 1919 und bildete zusammen mit dem Feldartillerie Regiment Nr. 2 die 4. Feldartillerie Brigade. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Königlich Bayerisches Feldartillerie-Regiment „Prinzregent Luitpold“ Nr. 7 — Das 7. Feldartillerie Regiment Prinzregent Luitpold war ein Artillerieregiment der Bayerischen Armee. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Kommandeure 3 Tradition nach 1918 4 Literatur …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”