Ausseersee
Altausseer See
Altausseersee mit Loser
Altausseersee mit Loser
Geographische Lage: Steiermark, Österreich
Abflüsse: AltausseerTraun
Orte am Ufer: Altaussee
Daten
Koordinaten 47° 38′ 30″ N, 13° 47′ 10″ O47.64166666666713.7861111111117Koordinaten: 47° 38′ 30″ N, 13° 47′ 10″ O
Altausseer See (Österreich)
DEC
Altausseer See
Höhe über Meeresspiegel 712 m ü. A.
Fläche 2,1 km²dep1
Maximale Tiefe 53 mdep1

Der Altausseer See ist ein Alpensee im steirischen Salzkammergut (Österreich) in der Nähe von Bad Aussee. Der See ist 3 km lang, bis zu 1 km breit und im Norden und Osten von Ausläufern des Toten Gebirges umgeben. Direkt am Westufer liegt der Ort Altaussee. Das Einzugsgebiet des Sees ist 54 km² groß und liegt zur Gänze im Toten Gebirge.

Besonderheiten

Der Altausseer See ist ein klassischer dimiktischer See. Im Frühjahr, nach der Eisschmelze, durchmischt sich der gesamte Wasserkörper (erste Myxis) und bringt sauerstoffreiches Wasser in große Tiefen. Im Sommerhalbjahr bilden sich extrem ausgeprägte Sprungschichten, die auch durch die typischen thermischen Sommerwinde nicht zerstört werden. Die erwärmte Oberflächenschicht (Epilimnion) liegt auf der mächtigen, sauerstoffreichen Grundschicht (Hypolimnion). Im Herbst, wenn das Wasser wieder abkühlt, beginnt die Phase der zweiten Myxis (Durchmischung), der die Eisbildung folgt. Im See kommen hauptsächlich sauerstoffbedürftige Fischarten wie der Seesaibling und die Seeforelle vor, die solche Bedingungen bevorzugen. Die Ufer des Altausseer Sees sind praktisch unverbaut. Es gibt keine nennenswerten oberirdischen Zuflüsse. Der See wird hauptsächlich durch unterirdische Zuflüsse aus Spaltensystemen im Kalkstein des Toten Gebirges gespeist.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”