Aussenhandelsverband für Mineralöl und Energie

Der AFM+E (ehemals AFM), mit vollem Namen Außenhandelsverband für Mineralöl und Energie, ist eine Interessenvertretung unabhängiger Energiehändler und -Importeure aus den Bereichen Mineralöl, Strom und Gas in Deutschland.

Sitz des Verbandes ist Berlin.

Gemeinsam mit anderen Partnerverbänden des mittelständischen Mineralöl- und Energiehandels ist der AFM+E im Dachverband MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V., Berlin vertreten.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Gründung des Verbandes geht auf das Jahr 1960 zurück. Sie fand 1960 unter dem Namen AFM (Außenhandelsverband für Mineralöl) in Hamburg statt.

Im Jahr 2000 wurde das Aufgabenspektrum des Verbandes aufgrund der Liberalisierung des Energiemarktes in Deutschland über Mineralöl hinaus auf Gas und Strom erweitert. So entstand die heutige Namensgebung: AFM+E.

Aufgaben

Folgende Themenbereiche zählen u.a. zum Aufgabenbereich des Verbandes:

  1. die Harmonisierung der deutschen und europäischen Energiepolitik
  2. Gewährleistung der Versorgungssicherheit in freiem Wettbewerb
  3. eine vernünftige Umweltgesetzgebung
  4. sinnvolle Maßnahmen zur Krisenvorsorge und -bewältigung
  5. die Beobachtung der steuerlichen Entwicklung (z.B. Mehrwertsteuer, Mineralölsteuer, Öko-Steuer)

Mitglieder

Mitgliedsunternehmen im AFM+E sind unter anderem:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”