Ausspeisung

Als Ausspeisung wird die Versorgung von Kindern, Armen und Hilfebedürftigen mit warmem Essen bezeichnet.[1]

Der Begriff ist in Deutschland (veraltend), Österreich und der Schweiz belegt.[2] Auch historisch findet dieser Terminus in offiziellen Aufschrieben Verwendung.[3]

Nach Ende des 2. Weltkriegs führten in Deutschland und Österreich[4] insbesondere die US-Besatzungsmacht und die Kinderhilfe des Schweizerischen Roten Kreuzes solche Ausspeisungen durch, teilweise aber auch die besser gestellten Kommunen, manche Pfarrgemeinden, die Caritas und andere Hilfsorganisationen.

Beispielsweise wurden und werden in Wien und Niederösterreich auch Schulausspeisungen durchgeführt,[5] also ganze Schulklassen mit Armensuppe und anderer Nahrung versorgt. Später kamen Kinderhilfs-Programme auch in Form von Essenspaketen für Familien und durch monatsweise Verschickungen auf Kindererholungs- und Ferienlager hinzu. Auch heute finden noch Schulausspeisungen statt.[6]

Im heutigen Sprachgebrauch wird der Begriff Ausspeisung auch für das Einnehmen von Mahlzeiten in Justizvollzugsanstalten (Gefängnissen) genutzt.[7]

Siehe auch:

Andere Bedeutung: Energiewirtschaft

In der Energiewirtschaft beschreibt die Ausspeisung die Mengenentnahme eines (Energie-)Mediums aus einem Transport- oder einem Verteilernetz. Dabei ist das Medium überwiegend Gas[8][9] oder Strom, aber auch Wasser, Wärme oder Kälte sind gebräuchlich.[10]

  • Die Ausspeisung als Entnahme beim Endkunden ist – im Gegensatz zur Einspeisung – die Regelleistung. Aber auch eine Ausspeisung als Übergang eines Mediums von einem Verteilernetz zu einem anderen Verteilernetz wird als Ausspeisung bezeichnet.
  • Als Einspeisung bezeichnet man die Beschickung eines Netzes mit dem entsprechenden Medium, also beispielsweise das Einspeisen von Gas in eine Pipeline oder das Einspeisen von Elektrizität in eine Überlandleitung.

Dabei ist jeweils ein Netzbetreiber für das Gleichgewicht von Ein- und Ausspeisungen im Stromnetz verantwortlich, wobei es sich z.B. in der Bundesrepublik Deutschland um Leistungen von etwa 7000 Megawatt handelt.

Quellen und Nachweise

  1. Hilfe für Kosovo (Kirchlicher Dank für Spenden)
  2. Ulrich Ammon, Hans Bickel, Jakob Ebner u. a.: Variantenwörterbuch des Deutschen, Gruyter, 2004, ISBN 3-11-016574-0 . Auszug: Seite 77: Ausspeisung
  3. historische Verwendung für Verpflegung Württembergische Landtagsakten, Hrsg: Württembergische Kommission für Landesgeschichte, Kohlhammer-Stuttgart, Erschienen: Reihe 1, 1.1498/1515(1913)
  4. Duden: Die Ausspeisung
  5. Ausspeisung einer Hauptschule in Österreich
  6. Preisliste für eine Schulausspeisung
  7. Anfrage der PDS an das Ministerium der Justiz Brandenburg vom 6. April 2006, abgerufen am 13. März 2011
  8. Technische Anschlussbedingungen GAS
  9. Ausspeisevertrag für Gas (Beispiel eines Netzbetreibers)
  10. Kennzahlensystem für Ein- und Ausspeisung Bundesnetzagentur/EDI, PDF, abgerufen am 13. März 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausspeisung — * Heute ist Ausspeisung. (Königsberg.) – Frischbier, II, 233. Wenn es ausnahmsweise an einem Tage ein besseres und reichlicheres Mittagessen, als sonst gewöhnlich ist, gibt. Daher, weil man festliche Bewirthungen in den Hospitälern Ausspeisungen… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Ausspeisung — Aus|spei|sung, die; , en: das Ausspeisen. * * * Aus|spei|sung, die; , en (österr.): das Ausspeisen: Die Mutter ... sorgte für die ordentliche A. im Wirtshaus „Zum heiligen Florian“ (Wochenschau [Wien] 3. 12. 67, 7); so Direktor (= des… …   Universal-Lexikon

  • Ausspeisung — Aus|spei|sung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Niederspannungsnetz — Niederspannungsnetze sind ein Teil des Stromnetzes zur Verteilung der elektrischen Energie an den größten Teil der elektrischen Endverbraucher, der aus Niederspannungsgeräten besteht. Um Spannungsverluste zu vermeiden, sind Niederspannungsnetze… …   Deutsch Wikipedia

  • Regelenergie — Die Regelleistung (auch Regelenergie) gewährleistet die Versorgung der Verbraucher mit genau der benötigten Menge elektrischer Energie in ausreichender Qualität bei unvorhergesehenen Ereignissen im Stromnetz. Dazu können kurzfristig… …   Deutsch Wikipedia

  • Regelzone — Die Regelleistung (auch Regelenergie) gewährleistet die Versorgung der Verbraucher mit genau der benötigten Menge elektrischer Energie in ausreichender Qualität bei unvorhergesehenen Ereignissen im Stromnetz. Dazu können kurzfristig… …   Deutsch Wikipedia

  • Untergrundspeicher — Ein Untergrundspeicher ist ein Speicher in natürlichen oder künstlichen Hohlräumen unter der Erdoberfläche. Der Begriff wird vor allem für unterirdische Gasspeicher für Erdgas verwendet, aber auch für Wasserstoff [1], Erdölspeicher sowie… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Ignaz Mautner von Markhof — Adolf Ignaz Mautner, Ritter von Markhof (1801 1889 Adolf Ignaz Mautner, 1872 nobilitiert zu Mautner Ritter von Markhof (* 26. Oktober 1801 in Smirschitz, Böhmen; † 24. Dezember 1889 in Wien) war ein österreichischer Industrieller.… …   Deutsch Wikipedia

  • Armenversorgung — „Die Armensuppe“ Die Armenversorgung bzw. Armenhilfe geht in ihren Anfängen bereits auf die ersten Jahrhunderte v. Chr. zurück. Erste Armenhäuser hat es wahrscheinlich schon im Perserreich zur Zeit des Kyros gegeben, und im Judentum war es… …   Deutsch Wikipedia

  • Caritas Verband — Logo der Caritas Caritas (lat. Nächstenliebe, Hochschätzung) ist eine in vielen Ländern tätige soziale Hilfsorganisation der römisch katholischen Kirche, in Deutschland (Körperschaft des öffentlichen Rechts) als Deutscher Caritasverband e. V. mit …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”