Austauschbau

Der Austauschbau ist ein Konzept der industriellen Produktion, dessen Anfänge bei Honoré Blanc um 1750 und in der Musketenfertigung durch Eli Whitney um 1800 liegen. Ursprünglich aus dem Maschinenbau kommend, bildet es heute die Grundlage für Großserien- und Massenfertigung.

Der Grundsatz des Austauschbaus besagt:

Beliebig viele, zu verschiedenen Zeiten, an verschiedenen Orten gefertigte Teile "A" müssen zu beliebig vielen, ebenso gefertigten Teilen "B" ohne Nacharbeit passen.

Austauschbau beruht auf einem System von allgemein verbindlichen, standardisierten Toleranzen und Passungen. Je nach Funktion werden für die einzelnen Teile bereits bei der Konstruktion die genormten Passungen und die zugehörigen Fertigungstoleranzen festgelegt. Um diese einzuhalten, werden zunehmend präzisere Spezialmaschinen und Werkzeuge, die ebenfalls den genannten Toleranzen entsprechen, eingesetzt. Des Weiteren ist ein System von Lehren und Messwerkzeugen notwendig, mit denen die Einhaltung der Vorgaben während der Fertigung und danach in der Qualitätskontrolle überprüft werden. Unterstützt wird das Prinzip durch den Einsatz möglichst vieler Normteile, wie Schrauben, Stifte und anderer in Massenfertigung produzierter Elemente, schon bei der Konzeption einer Maschine.

Austauschbau ist das Instrument, das Arbeitsteilung und Spezialisierung in der modernen Industrie erst ermöglicht hat. Ohne dieses Prinzip wäre eine ökonomisch vertretbare Produktion größerer Stückzahlen von komplexen Maschinen, Geräten, Fahrzeugen und Güterwagen nicht möglich.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Austauschbau — Aus|tausch|bau 〈m.; (e)s; unz.〉 Bau mit möglichst vielen genormten Teilen, die bei Reparatur leicht ersetzt werden können …   Universal-Lexikon

  • Güterwagen der Deutschen Reichsbahn — Dieser Artikel behandelt die Entwicklung der Güterwagen der Deutschen Reichsbahn von ihrer Gründung im Jahr 1920 bis zur Deutschen Teilung im Jahr 1949. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Entwicklungsgeschichte 1.1 Verbands oder Einheitsbauart 1.2… …   Deutsch Wikipedia

  • Austauschbauart — The so called Austauschbauart wagons were German railway vehicles produced from the late 1920s onwards which had common components built to agreed standards. Origin of the conceptThe German term Austauschbau ( interchangeable component… …   Wikipedia

  • Donnerbüchse — Four wheeled, standard, open coach Donnerbüchse Thunderbox Quantity: 8255 passenger coaches and 917 luggage vans Year(s) of manufacture …   Wikipedia

  • Donnerbüchse (Personenwagen) — Zweiachsige Einheits Durchgangswagen Anzahl: 8255 Personen  und 917 Gepäckwagen Baujahr(e): 1921 bis 1931 Länge über Puff …   Deutsch Wikipedia

  • Austauschbauart — Ab Mitte der 1920er Jahre begann die Deutsche Reichsbahn, im Sinne des Austauschbaus auf eine größere Anzahl genormter Teile zu achten. Dabei sollten durch geringe Fertigungstoleranzen möglichst viele Teile innerhalb und zwischen den… …   Deutsch Wikipedia

  • Werkstättendienst — Werkstättendienst. Inhalt: I. Einteilung und Zweck der Werkstätten. – II. Gliederung der Werkstättenverwaltung: a) Zentralstellen; b) örtliche Verwaltung der Hauptwerkstätten; c) örtliche Leitung der Betriebswerkstätten. – III. Wirtschaftsführung …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Joseph Whitworth — Sir Joseph Whitworth, Stich nach einer Fotografie um 1882 Sir Joseph Whitworth (* 21. Dezember 1803 in Stockport; † 22. Januar 1887 in Monte Carlo) war ein britischer Ingenieur und ist bekannt für sein bahnbrechendes Wirken zur Abkehr von… …   Deutsch Wikipedia

  • Addiermaschine — Rechenmaschine Resulta BS 7 Eine Rechenmaschine ist eine Maschine, mit deren Hilfe bestimmte mathematische Berechnungen automatisiert ausgeführt werden können. Eine Rechenmaschine ist also ein Rechenhilfsmittel, das die Berechnung aufwändigerer… …   Deutsch Wikipedia

  • Additionsmaschine — Rechenmaschine Resulta BS 7 Eine Rechenmaschine ist eine Maschine, mit deren Hilfe bestimmte mathematische Berechnungen automatisiert ausgeführt werden können. Eine Rechenmaschine ist also ein Rechenhilfsmittel, das die Berechnung aufwändigerer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”