Austin-Healey Sprite

Der Austin-Healey Sprite ist ein Roadster der britischen Automobilmarke Austin-Healey. Der Sprite wurde 1958 von der British Motor Corporation vorgestellt und in vier Modellserien bis 1971 gebaut. In dieser Zeit entstanden 129.347 Exemplare. Das Design stammte von Donald Mitchell Healey. Viele Bauteile wurden von anderen Modellen übernommen. Der Motor entstammte der von 1951 bis 1990 gebauten A-Serie der BMC. Dies diente der Kostenreduzierung, der Sprite kostete bei seiner Veröffentlichung £ 669.[1]

Inhaltsverzeichnis

Mark I

Austin-Healey
Austin Healey MK1 (2).JPG
Sprite Mark I (ADO13)
Hersteller: Austin-Healey
Produktionszeitraum: 1958–1961
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Roadster
Motoren: 948 cm³ Austin A-Serie, 32 kW (43 bhp (brake horse power)(44 PS)) - 5300/min
Länge: 3480 mm
Breite: 1346 mm
Höhe: 1.200 mm (mit offener Motorhaube) mm
Radstand: 2032 mm
Leergewicht: 650 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: Mark II (ADO42)

Die Serie Mark I hatte wegen der Anordnung der Scheinwerfer in Europa den Spitznamen „Frogeye“ ("Froschauge"), in den USA „Bugeye“. Motor und Getriebe stammten vom Austin A35, Lenkung und Bremsen vom Morris Minor. Bei einem Hubraum von 948 cm³ leistete der Motor 43 bhp (brake horse power) (44 PS) (32 kw)- 5300 U/min. In einem Test aus dem Jahr 1958 erreichte der Wagen eine Höchstgeschwindigkeit von 133,4 km/h.

Mark II

1961 erschien die zweite Ausführung des Sprite. Bei nur wenig veränderter Mechanik hatte der Wagen eine völlig neue Karosserie bekommen. Die Scheinwerfer waren jetzt ganz normal in die Fahrzeugfront integriert.

Anfangs behielt der Mark II den Motor mit 948 cm³, die Leistung stieg auf 46,5 PS (34 kW). 1962 erhielt er einen vergrößerten Motor mit 1098 cm³, die Leistung betrug nun 56 PS (41 kW).

Als kaum verändertes Schwestermodell wurde der Sprite Mark II auch als MG Midget angeboten.

Mark III

1964 wurde der Wagen überarbeitet und hieß nun "Mark III". Die Leistung des Motors wurde auf 59 PS (43 kW) gesteigert.

Austin-Healey Sprite Bj. 64

Mark IV

Austin Healey Sprite (1969)

Weitere Modifikationen führten 1966 zum "Mark IV". Der Motor wurde ein weiteres Mal vergrößert und hatte (wie im Austin 1300) einen Hubraum von 1275 cm³. Damit leistete der kleine Sportwagen 65 PS (48 kW).

1971 wurde der Sprite vom Markt genommen, nachdem die Zusammenarbeit mit Donald Healey beendet worden war. Sein Schwestermodell, der MG Midget, wurde dagegen noch bis 1979 weiter produziert und erhielt, um den neuen Zulassungsbestimmungen zu entsprechen, ab 1974 voluminöse Plastik-Stoßstangen. Diese Modifikation wurde beim Austin-Healey Sprite nicht mehr eingeführt.

Quellen

  1. http://www.cabrionews.de/katalog/austin/sprite_mk1.php

Weblinks

 Commons: Austin-Healey Sprite – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Austin-Healey Sprite — Mk I dite «frogeye» Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Austin-Healey Sprite — Infobox Automobile name = Austin Healey Sprite assembly = Abingdon, England manufacturer = Austin Healey parent company = British Motor Corporation production = 1958 1971 129,347 made class = Sports car layout = FR layout body style = 2 door… …   Wikipedia

  • Austin Healey Sprite — Der Austin Healey Sprite ist ein Roadster der britischen Automobilmarke Austin Healey. Der Sprite wurde 1958 von der British Motor Corporation vorgestellt und in vier Modellserien bis 1971 gebaut. In dieser Zeit entstanden 129.347 Exemplare. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Austin-Healey — Текущий владелец: Nanjing Aut …   Википедия

  • Austin Healey — Logo Austin Healey 3000 Austin Healey ist eine britische Automarke. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Austin-Healey — Logo Austin Healey 3000 …   Deutsch Wikipedia

  • Austin-Healey — is a defunct British sports car maker. The marque was established through a joint venture arrangement, set up in 1952 between Leonard Lord of the Austin division of the British Motor Corporation (BMC) and Donald Healey, a renowned automotive… …   Wikipedia

  • Austin Healy — Austin Healey Logo Austin Healey 3000 Austin Healey ist eine britische Automarke. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Austin (Automobile) — Pour les articles homonymes, voir Austin. Austin était un constructeur britannique, créé en 1906. La marque, abandonnée en 1988, fait aujourd hui partie du patrimoine de Shanghai Automotive Industry Corporation. Logo de …   Wikipédia en Français

  • Austin Motor Company — Austin (automobile) Pour les articles homonymes, voir Austin. Austin était un constructeur britannique, créé en 1906. La marque, abandonnée en 1988, fait aujourd hui partie du patrimoine de Shanghai Automotive Industry Corporation. Logo de …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”