Austin 12/4
Austin 12 Coupé (1928)
Austin 12/4 Ascot (1935)

Der Austin 12 wurde von der Austin Motor Company 1921 herausgebracht. Es war eine verkleinerte Version des Austin 20.

Anfangs gab es ihn nur als Tourer, ab 1922 wurden drei verschiedene Karosserien angeboten: ein 4-sitziger Tourer, ein 2/4-Sitzer (beide zum Preis von GBP 550) und ein Coupé für GBP 675. Das Fahrzeug war in den 1920er-Jahren sehr erfolgreich, 1927 wurden 14000 Stück verkauft.

Die Mechanik wurde über die Jahre nur wenig verändert. 1927 stieg der Hubraum des Vierzylinders von 1661 ccm auf 1861 ccm. Es wurden aber verschiedene Karosserien angeboten, wobei die Limousinen Ende der Zwanziger-Jahre immer beliebter wurden. Das Auto stand bis 1935 im Austin-Katalog, als Taxi-Modell sogar bis 1939. Die letzten Exemplare wurden für das Kriegsministerium 1940 hergestellt. Im Unterschied zu den anderen 12 hp - Modellen von Austin war dieses Modell auch als "Heavy 12" bekannt.

Ab 1930 gab es noch einen Austin 12/6 mit 6-Zylindermotor (1496 ccm, 24 bhp / 18 kW), der als Limousine 99 km/h erreichte. Er wurde nach 6 Jahren Bauzeit wieder eingestellt, um 1938 für ein Jahr erneut aufzutauchen, und zwar mit 1535 ccm Hubraum und einer Höchstgeschwindigkeit von 104 km/h.

Daneben wurde ab 1932 noch der Austin 12/4 als 4-türige Limousine angeboten. Er hatte einen 4-Zylindermotor mit 1535 ccm mit 40 bhp (29 kW) und wurde auch als "Light 12" bezeichnet. Seine Höchstgeschwindigkeit lag bei 94,5 km/h. Nach 4 Jahren wurde seine Produktion eingestellt. 1939 lebte sie nochmals auf und wurde 1947 endgültig beendet. Einen direkten Nachfolger gab es nicht. Erst ab Mitte der 1950er-Jahre erschien der Austin A50 in dieser Größenklasse.


Quellen

Culshaw, David & Horrobin, Peter: "The Complete Catalogue of British Cars 1895-1975", Veloce Publishing PLC, Dorchester (1997), ISBN 1874105936


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Austin 12/4 — Infobox Automobile name =Austin 12/4 manufacturer =Austin Motor Company production =1933 ndash;1939 71,654 producedcite book |last=Sedgwick |first=Michael |title=A Z of Cars of the 1930s|year=1989 |publisher=Bay View Books |location=Devon, UK |id …   Wikipedia

  • Austin 10/4 — Limousine (1933) Austin 10 Limousine (1946) Der Austin 10 war ein Wagen der unteren Mittelklasse, den die Austin Motor Company 1932 herausbrachte. Es war Austins Bestseller in den …   Deutsch Wikipedia

  • Austin 12 — Hersteller: Austin Motor Company Produktionszeitraum: 1921–1947 Klasse: Mittelklasse Karosserieversionen: Coupé, 2 Türen Tourenwagen, 4 Sitzplätze Limousine, 4 Türen Vorgän …   Deutsch Wikipedia

  • Austin 12/6 — Austin 12 Coupé (1928) Austin 12/4 Ascot (1935) Der Austin 12 wurde von der Austin Motor Company 1921 herausgebracht. Es war eine verkleinerte Version des …   Deutsch Wikipedia

  • Austin 12 hp — Infobox Automobile name =Austin 12/4 manufacturer =Austin Motor Company production =1921 ndash;1939 88,000 class = body style =various including commercials wheelbase =convert|112|in|mm|abbr=oncite book |last=Culshaw |first= |authorlink=… …   Wikipedia

  • Austin 12/6 — Infobox Automobile name =Austin 12/6 manufacturer =Austin Motor Company production =1931 ndash;1937 30,316 producedcite book |last=Sedgwick |first=Michael |title=A Z of Cars of the 1930s|year=1989 |publisher=Bay View Books |location=Devon, UK |id …   Wikipedia

  • Riley 12/4 — Kestrel (1935) Der Riley 12/4 ist ein Mittelklassefahrzeug, das Riley 1934 herausbrachte. Die Limousinen haben einen 4 Zylinder OHV Reihenmotor mit 1496 ccm, der 51 bhp (38 kW) entwickelt. Dies war genauso viel wie bei den größeren Riley 15/6.… …   Deutsch Wikipedia

  • USS Austin (LPD-4) — The third USS|Austin|LPD 4 was the lead ship of her class of amphibious transport dock ships in the United States Navy. Austin was named in honor of the city of Austin, Texas which in turn was named in honor of Stephen F. Austin, a Texian patriot …   Wikipedia

  • Austin (Auto) — Austin Logo Austin Seven, ca. Bj. 1935 …   Deutsch Wikipedia

  • Austin Motor Company — Austin Logo Austin Seven, ca. Bj. 1935 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”