Austin Mini Moke
Mini Moke
Moke
Hersteller: BMC,
British Leyland Portugal,
Cagiva
Produktionszeitraum: 1964–1993
Klasse: Buggy / Kleinstwagen
Karosserieversionen: Buggy
Motoren: A-Serie, 850–1275ccm
Länge: 3041 mm
Breite: 1361 mm
Höhe: 1473 mm
Radstand:
Leergewicht: 600 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Mini Moke ist ein auf dem Mini basierendes Fahrzeug und wurde für die British Motor Corporation (BMC) entworfen von Sir Alec Issigonis. Der Name kommt vom „Mini“ - das Auto, mit dem der Moke viel gemeinsam hat und „Moke“, das veralteter britischer Jargon für „Esel“ ist.

Das Ausgangsdesign war ein Prototyp für einen leichtes militärisches Fahrzeug in der Art des amerikanischen Jeeps, war dann aber wegen seinen kleinen Rädern und niedriger Bodenfreiheit nicht als Geländewagen brauchbar. Folglich wurde er nachher in einer Zivilversion mit geringen Kosten, leichter Wartbarkeit und als Gebrauchsfahrzeug angeboten. Der Moke erzielte schließlich einen Erfolg als Alternative zum VW Buggy - als ein populäres Kult-Fahrzeug in Australien, den Vereinigten Staaten und in vielen tropischen Ferienerholungsorten. Der ursprüngliche Moke benutzte den identischen Motor, Getriebe und Aufhängung wie der Mini.

Popularität

Im James-Bond-Film Leben und sterben lassen kam ein Mini Moke als Sportflitzer vor. James Bond steuert auf eine Yacht zu und steigt aus. In den Bond-Filmen Man lebt nur zweimal, Der Spion, der mich liebte und Moonraker wurde der Moke als Lastentransporter in den Hauptsitzen des jeweiligen Bösewichts eingesetzt.

In der englischen Fernsehserie Nummer 6 (Originaltitel: The Prisoner) fuhren Mokes als Taxi durch die Stadt.

In der Fernsehserie Die 2 fährt in der Folge 02 (Geschäfte mit Napoleon) Tony Curtis von der Rollbahn an das Meer und in der Folge 20 (Die Jagd nach der Formel) spielt ein Moke als Rakete mit.

Außerdem spielen in einigen Filmen mit Louis de Funès, Balduin, der Ferienschreck (Les grandes vacances), Fantômas gegen Interpol (Fantômas contre Interpol), Alles tanzt nach meiner Pfeife (L'homme orchestre) und Louis und seine verrückten Politessen (Le Gendarme et les Gendarmettes), Mokes mit.

In der Love Story More - mehr - immer mehr (More) von Barbet Schroeder und in dem Film Die Sammlerin (La Collectionneuse) spielt ebenfalls ein Moke mit, auch in der französisch-italienischen Komödie Pack den Tiger schnell am Schwanz (Le diable par la queue) und im Film Brutale Stadt (Città violenta) von Sergio Sollima, des Weiteren in den Filmen von Georges Lautner Nimm's leicht, nimm Dynamit (Ne nous fachons pas) und Ein Mädchen wie das Meer (La grande sauterelle).

In der Low-Budget-Filmreihe Carry on… spielt im Film Das total verrückte Campingparadies (Carry on Camping) derselbe Moke wie in der Fernsehserie Mit Schirm, Charme und Melone (The Avengers) mit.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mini Moke — Manufacturer BMC, British Leyland Portugal, Cagiva Also called Austin Mini Moke Morris Mini Moke Leyland Moke Production 1964–1993 …   Wikipedia

  • Austin Mini — British Motor Corporation (BMC) Mini Baujahr 1963 ADO15/ADO20/ADO50 Hersteller: BMC, BMH, British Leyland, AUTHI, Innocenti …   Deutsch Wikipedia

  • Austin Mini Cooper — British Motor Corporation (BMC) Mini Baujahr 1963 ADO15/ADO20/ADO50 Hersteller: BMC, BMH, British Leyland, AUTHI, Innocenti …   Deutsch Wikipedia

  • Mini Moke — Moke Hersteller: BMC, British Leyland Portugal, Cagiva Produktionszeitraum: 1964–199 …   Deutsch Wikipedia

  • Austin Mini-Metro — Austin Metro MG Metro Der Mini Metro war die Bezeichnung eines PKW Modells von Austin, MG oder Rover …   Deutsch Wikipedia

  • Austin Mini — Mini  Cet article concerne la Mini originale. Pour la Mini BMW, voir Mini (BMW) …   Wikipédia en Français

  • Austin (Auto) — Austin Logo Austin Seven, ca. Bj. 1935 …   Deutsch Wikipedia

  • Austin Motor Company — Austin Logo Austin Seven, ca. Bj. 1935 …   Deutsch Wikipedia

  • Mini — For the Mini marque, see Mini (marque). For other uses of Mini , see Mini (disambiguation). Mini Manufacturer BMC to MG Rover, and Innocenti …   Wikipedia

  • Mini (Auto) — British Motor Corporation (BMC) Mini Baujahr 1963 ADO15/ADO20/ADO50 Hersteller: BMC, BMH, British Leyland …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”