Ray Eames

Ray Berenice Kaiser Eames (* 15. Dezember 1912 in Sacramento, Kalifornien; † 21. August 1988) war eine US-amerikanische Künstlerin und Designerin. Zusammen mit ihrem Mann Charles Eames (1907–1978) hat sie den Lebensstil des Nachkriegsamerikas und auch -europas entscheidend beeinflusst. Zu ihren bekanntesten Entwürfen gehören der Lounge Chair und La Chaise.

Leben

1931 verlässt Ray Kaiser ihren Geburtsort Sacramento um die May Friend Bennet School in Millbrook, New York zu besuchen. Nach Ihrem Abschluss übersiedelt sie 1933 nach Manhattan. Ihre Kunstlehrerin an der Bennet School, Lucinda Duble studierte in den 1920er Jahren in München bei Hans Hofmann und öffnete Ray den Weg in Hofmanns Klasse in New York. Sie studiert bis 1939 bei ihm Malerei, nimmt intensiv am blühenden Kulturleben New Yorks teil und nützt diese Jahre des Studiums vor allem um ihr Talent zur Komposition auszubauen. Hofmann förderte die Plastizität der Malerei. Ray wird von Ben Baldwin als „von Hofmann besonders gemochte“ Schülerin bezeichnet. Bald entwickelt sie einen eigenen, nicht ganz abstrakten und doch Hofmanns Vorgaben folgenden Stil.

1937 nahm Ray als Mitglied der American Abstract Artists Vereinigung an der ersten Ausstellung in den Squibb Galleries, New York teil (jährlich bis 1940). 1940 zog es Ray in Richtung Kalifornien „um sich ein Haus zu bauen“. Bei einem Zwischenstopp an der Cranbrook Academy of Art (4 Monate Designstudium) arbeitet sie zusammen mit Don Albinson und Harry Bertoia für Charles Eames und Eero Saarinen an den Schaubildern für die Ausstellungstafeln des „Organic Design in Home Furnishings“-Wettbewerb des Museum of Modern Art in New York. Dabei lernte sie Charles Eames wohl näher kennen und die beiden heirateten 1941. In dieser Partnerschaft brachte sich Ray als kreativer Teil ein, wurde aber von der Öffentlichkeit kaum bis gar nicht wahrgenommen. Allerdings gibt es einige Aussagen von Mitarbeitern und Zeitzeugen, die Charles den technischen Teil der Arbeit und Ray den ästhetischen zuordnen.

Definitiv ihr zugeordnet wird der Entwurf der „La Chaise“ (1948) Liege. Der Entwurf dieser Liege (Chaiselongue) liegt einer, von Gaston Lachaise entworfenen Skulptur „Floating Figure“ die sich in einer wolkenförmigen Sitzschale zurücklehnt, zugrunde. Für den „Organic Design in Home Furnishings“ Wettbewerb des Museum of Modern Art in New York wurde nur ein Prototyp gebaut, erst in den 1980er Jahren wurde die Serienproduktion von vitra aufgenommen. Es gibt wenig Quellen und Belege zum Beitrag von Ray Eames am Erfolg des Eames Office – zu sehr stand ihr Mann im Interesse der Medien.

Von 1949 bis zu ihrem Tod lebte und arbeitete sie im Eames House in Pacific Palisades, Los Angeles.

Literatur

  • Charles Eames und Ray Eames: Die Welt von Charles und Ray Eames. Ernst & Sohn, Berlin 1997, ISBN 3-433-01814-6

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ray Eames — Pour les articles homonymes, voir Eames. Ray Bernice Alexandra Kaiser Eames (née à Sacramento le 15 décembre 1912 et morte à Los Angeles le 21 août 1988) est une artiste, designer, architecte et réalisatrice de cinéma… …   Wikipédia en Français

  • Charles and Ray Eames — Charles and Ray leaving Los Angeles with the Films for the 1959 American National Exhibition in Moscow Nationality American Awards AIA Twenty five Ye …   Wikipedia

  • Eames — is a surname and may refer to:* Benjamin T. Eames (1818 – 1901), U.S. Representative from Rhode Island * Charles and Ray Eames, American design couple ** Charles Eames (1907 – 1978), American designer, husband of Ray Eames ** Ray Eames (1912 –… …   Wikipedia

  • Eames — ist der Familienname folgender Personen: Benjamin T. Eames (1818–1901), US amerikanischer Politiker Charles Eames (1907–1978) und Ray Eames, (1912–1988) US amerikanisches Designer Paar Emma Eames (1865–1952), US amerikanische Opernsängerin und… …   Deutsch Wikipedia

  • Ray — /ray/ for 1, 2, 4, 5; /ruy/ for 3, n. 1. John, 1627? 1705, English naturalist. 2. Man /man/, 1890 1976, U.S. painter and photographer. 3. Satyajit /sut yeuh jit/, 1921 92, Indian film director. 4. a male given name, form of Raymond …   Universalium

  • Eames, Charles; and Eames, Ray — ▪ American designers Ray Eames née  Ray Bernice Alexandria Kaiser  Respectively,   born June 17, 1907, St. Louis, Mo., U.S. died Aug. 21, 1978, St. Louis born Dec. 15, 1912, Sacramento, Calif. died Aug. 21, 1988, Los Angeles, Calif.… …   Universalium

  • Eames House — Infobox nrhp name = Eames House nrhp type = nhl caption = The entry door to the Eames house location = 203 N Chautauqua Blvd Pacific Palisades, Los Angeles, California nearest city = lat degrees = lat minutes = lat seconds = lat direction = long… …   Wikipedia

  • Eames House — Der Eingang des Hauses mit einem Eukalyptus Baum Die bunte Fassa …   Deutsch Wikipedia

  • Eames Lounge Chair — The Eames Lounge Chair and ottoman, correctly titled Eames Lounge (670) and Ottoman (671) were released in 1956 after years of development by designers Charles and Ray Eames for the Herman Miller furniture company. It was the first chair the… …   Wikipedia

  • Eames Lounge Chair Wood — The Eames Lounge Chair Wood (LCW) (also known as Low Chair Wood or Eames Plywood Lounge Chair ) is a chair designed by husband and wife team Charles and Ray Eames, considered to be one of the most influential design teams of the 20th century.… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”