Australia Zoo
Das Crocoseum im Australia Zoo
Tiger Show im Crocoseum
Krokodilfütterung
Kängurus zum Streicheln

Der Australia Zoo ist ein Zoologischer Garten und befindet sich im australischen Bundesstaat Queensland an der Sunshine Coast bei Beerwah/Glass House Mountains. Bekannt wurde er vor allem wegen seiner Krokodile und anderen Reptilien und durch die Fernsehserie Crocodile Hunter des Leiters Steve Irwin.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Australia Zoo wurde 1970 als privater Zoo von Bob Irwin und Lyn Irwin unter dem Namen „Beerwah Reptile Park“ eröffnet. Bob Irwin war ein bekannter Herpetologe (Amphibien- und Reptilienkundler), der als ein Pionier der Reptilienhaltung und -zucht in Australien gilt. Seine Frau Lyn war eine der ersten, die kranke und verletzte Wildtiere in Südost-Queensland pflegte. Auch die Kinder der Irwins wurden früh mit den Tätigkeiten der Eltern vertraut gemacht. Vor allem für Sohn Steve stand schon früh die berufliche Laufbahn fest, nachdem er seinen Eltern seit seinem Kindesalter mithalf, sich um die wachsende Anzahl der Tiere zu kümmern. Mit der Zeit vergrößerte sich der Zoo zusehends.

1991 übernahmen Steve und seine Frau Terri das Management des Zoos. Momentan kümmert sich der Zoo um mehr als 1000 Tiere.

Am 4. September 2006 verstarb Steve Irwin bei einem Tauchunfall mit einem Stachelrochen bei Cairns und wurde wenige Tage später in Beerwah beigesetzt.

Aufbau

Der Zoo ist mittlerweile ein großes Areal, auf dem die Tiere artgerecht gehalten werden. Um lange Wege zu ersparen wurde ein Shuttlezug eingesetzt.

Das Stadion „Crocoseum“ im Zoo war seinerzeit das erste dieser Art. Hier finden Schlangen-, Tiger-, Vogel- und Krokodilvorführungen vor bis zu 5000 Zuschauern statt. Weitere Attraktionen sind die Krokodilfütterungen; das Känguru-Gehege, welches die Besucher betreten können und die Elefantenfütterung, an der man teilnehmen kann. Zudem unterhält der Zoo eine Koalapflegestation.

Erweiterungsvorhaben

Derzeit wird das Elefantengehege erweitert und ein großes Wasserbecken eingefügt. Des Weiteren soll ab 2006 eine künstlich angelegte Insel begehbar sein, die vorwiegend afrikanische Tiere beherbergen soll.

Auswahl an Tieren

Weblinks

-26.838130555556152.96058333333

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Australia Zoo — Infobox zoo zoo name= Australia Zoo logo width= 250px image caption=Australia Zoo Logo date opened=1970 date closed= location=Beerwah, Queensland, Australia area= 72 acres coordinates= 26.837512, 152.960844 num animals= num species= members=… …   Wikipedia

  • The Irwin’s Australia Zoo — Infobox Television show name = The Irwin’s Australia Zoo caption = genre = Observational Documentary creator = developer = presenter = starring = voices = narrated = theme music composer = opentheme = endtheme = country = flagicon|Australia… …   Wikipedia

  • Zoo Miami — logo Entrance to the zoo Date opened 1948 (Crandon Park Zoo) July 4, 1980 (Miami MetroZoo)[ …   Wikipedia

  • Zoo TV Tour — Autos utilizados en el Zoo TV Tour colgando en el Rock and Roll Hall of Fame Gira de U2 Álbum(es) Ac …   Wikipedia Español

  • Zoo TV Tour — World tour by U2 …   Wikipedia

  • Zoo Tycoon 2 — Desarrolladora(s) Blue Fang Games Distribuidora(s) Microsoft Game Studios Diseñador(es) Gamebryo Plataforma(s) …   Wikipedia Español

  • Zoo Entertainment (video game company) — Zoo Games Type Public (NASDAQ: ZOOG) Industry Computer and video game industry Founded 200 …   Wikipedia

  • Zoo de Hannover — Postal del Zoo de Hannover Fecha de inauguración 1865 Localización …   Wikipedia Español

  • Zoo TV: Live From Sydney — Concierto de U2 Publicación 17 de mayo de 1994 Grabación 27 de noviembre de 1993, Sydney Football Stadium, Sydney, Australia …   Wikipedia Español

  • Zoo Tycoon: Dinosaur Digs — Zoo Tycoon dinosaur digs Desarrolladora(s) Blue Fang Games Distribuidora(s) Microsoft Game Studios …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”