Australischer Stupsfinnendelfin
Australischer Stupsfinnendelfin
Systematik
Ordnung: Wale (Cetacea)
Unterordnung: Zahnwale (Odontoceti)
Überfamilie: Delfinartige (Delphinoidea)
Familie: Delfine (Delphinidae)
Gattung: Orcaella
Art: Australischer Stupsfinnendelfin
Wissenschaftlicher Name
Orcaella heinsohni
Beasley, Robertson & Arnold 2005

Der Australische Stupsfinnendelfin (Orcaella heinsohni) ist eine Delfinart, die erst im Jahr 2005 beschrieben wurde und bis dahin mit dem nahe verwandten Irawadidelfin (Orcaella brevirostris) als konspezifisch angesehen wurde. Es gibt jedoch deutliche Unterscheidungsmerkmale, und der Artstatus wurde auch durch genetische Untersuchungen bestätigt. Dass diese Art solange unentdeckt blieb, ist auf ihre Scheu vor Menschen und Booten zurückzuführen, von denen sie sich im Gegensatz zu anderen Delfinarten fernhält. Nach der kurzen Finne nannten die Erstbeschreiber die Art Australian Snubfin Dolphin.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Im Gegensatz zum zweifarbigen Irawadidelfin ist der Australische Stupsfinnendelfin dreifarbig. Zusätzlich zu der blaugrauen Körperfärbung mit blassem Bauch weisen Australische Stupsfinnendelfine ein dunkles Cape auf dem Rücken auf. Die Bereiche sind wenig deutlich voneinander abgegrenzt. Des Weiteren gibt es Unterschiede in Schädel- und Flossenform beider Arten. Durch Analysen des Erbgutes konnte der Artstatus zusätzlich gerechtfertigt werden. Die Männchen erreichen etwa 270 Zentimeter Körperlänge, die Weibchen 210 Zentimeter.

Verbreitung

In australischen Gewässern bei Townsville konnten von den Erstbeschreibern rund 200 Tiere nachgewiesen werden. Es wird vermutet, dass sich das Verbreitungsgebiet der Art vom Nordosten Australiens bis Papua-Neuguinea erstreckt.

Quellen

  • Isabel Beasley, Kelly M. Robertson, Peter Arnold: Description of a new dolphin, the Australian Snubfin Dolphin Orcaella heinsohni sp. n. (Cetacea, Delphinidae). In: Marine Mammal Science. 21, Nr. 3, 2005, S. 365-400.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Australischer Irawadidelfin — Australischer Stupsfinnendelfin Australischer Stupsfinnendelfin Systematik Ordnung: Wale (Cetacea) …   Deutsch Wikipedia

  • Australischer Stupsflossen-Delfin — Australischer Stupsfinnendelfin Australischer Stupsfinnendelfin Systematik Ordnung: Wale (Cetacea) …   Deutsch Wikipedia

  • Australischer Stupsflossendelfin — Australischer Stupsfinnendelfin Australischer Stupsfinnendelfin Systematik Ordnung: Wale (Cetacea) …   Deutsch Wikipedia

  • Orcaella heinsohni — Australischer Stupsfinnendelfin Australischer Stupsfinnendelfin Systematik Ordnung: Wale (Cetacea) …   Deutsch Wikipedia

  • Stupsflossendelfin — Australischer Stupsfinnendelfin Australischer Stupsfinnendelfin Systematik Ordnung: Wale (Cetacea) …   Deutsch Wikipedia

  • Australische Fauna — Der Koala ist eines der Charaktertiere Australiens und kommt nur dort vor Die Fauna Australiens umfasst eine große Anzahl unterschiedlicher, nur auf diesem Kontinent verbreiteter Tierarten. 83 % der Säugetiere, 89 % der Reptilien, 90 % der Fische …   Deutsch Wikipedia

  • Cryptobiologie — Die Kryptozoologie versteht sich als Gebiet der Zoologie, das vor dem Menschen verborgene Tiere aufspürt und erforscht. Sie wurde um das Jahr 1950 von dem Zoologen und Publizisten Bernard Heuvelmans begründet und bewegt sich zwischen seriöser… …   Deutsch Wikipedia

  • Delphinidae — Delfine Großer Tümmler (Tursiops truncatus) Systematik Unterklasse: Höhere Säugetiere (Euther …   Deutsch Wikipedia

  • Kryptid — Die Kryptozoologie versteht sich als Gebiet der Zoologie, das vor dem Menschen verborgene Tiere aufspürt und erforscht. Sie wurde um das Jahr 1950 von dem Zoologen und Publizisten Bernard Heuvelmans begründet und bewegt sich zwischen seriöser… …   Deutsch Wikipedia

  • Kryptiden — Die Kryptozoologie versteht sich als Gebiet der Zoologie, das vor dem Menschen verborgene Tiere aufspürt und erforscht. Sie wurde um das Jahr 1950 von dem Zoologen und Publizisten Bernard Heuvelmans begründet und bewegt sich zwischen seriöser… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”