Red Star Waasland


Red Star Waasland
KV Red Star Waasland
Voller Name Koninklijke Voetbalclub
Red Star Waasland
Gegründet 1. Mai 1936
Vereinsfarben rot-gelb
Stadion Puyenbekestadion
Plätze 6.000
Präsident Melchior Roosens
Trainer Regi Van Acker
Liga Division 2
2005/06 4. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Koninklijke Voetbalclub Red Star Waasland ist ein belgischer Fußballverein aus Sint-Niklaas.

Geschichte

Am 1. Mai 1936 wurde der Voetbalclub Red Star Nieuwkerken-Waas gegründet. Dieser trat zunächst dem Vlaamsche Voetbal Bond bei und wurde erst 1944, allerdings unter dem Namen Red Star Haasdonk, Mitglied des offiziellen belgischen Verbandes. 1986 wurde dem Verein das Attribut „königlich“ verliehen.

Red Star spielte in der fünftklassigen regionalen Liga Ostfladern. 2000 gelang dort die Meisterschaft und damit der Aufstieg in die landesweite vierte Liga. Hier gelang mit einem Punkt Vorsprung auf Eendracht Meldert erneut der erste Platz und damit der direkte Durchmarsch in die Drittklassigkeit. Dort belegte die Mannschaft in ihrer ersten Saison den sechsten Platz. Am Ende der Saison zog der Verein in den Stadtteil Belsele, daher änderte er seinen Namen in KV Red Star Waasland.

Nach einem achten Platz 2003 gelang 2004 das dritte Mal innerhalb von fünf Jahren ein erster Tabellenrang. Damit stieg der Klub in die zweite Liga auf. Mit zwei Punkten Vorsprung auf AFC Tubize konnte sich die Mannschaft dort als Tabellenfünfter überraschend für die Aufstiegsspiele zur Jupiler League qualifizieren. Ohne Sieg und mit nur zwei Unentschieden wurde die Sensation klar verpasst und man musste KSV Roeselare den Vortritt lassen.

2006 wurde die Mannschaft Vierte, verpasste aber die Aufstiegsspiele. Allerdings wurde mit Kristof Arys, dem 18 Tore gelangen, der Torschützenkönig der zweiten Liga gestellt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • K.V. Red Star Waasland-Beveren — Waasland Beveren Nombre completo K.V. Red Star Waasland Beveren Fundación 1936 (75 años) Estadio Freethiel Stadion Beveren, Bélgica Presiden …   Wikipedia Español

  • KV Red Star Waasland — KV Red Star Waasland …   Wikipédia en Français

  • K.V. Red Star Waasland — Football club infobox clubname = Waasland fullname = Koninklijke Voetbalclub Red Star Waasland nickname = Wase Wolven founded = 1948 ground = Puyenbeke Stadion, Sint Niklaas capacity = 10,000 chairman = flagicon|Belgium Melchior Roosens manager …   Wikipedia

  • Waasland-Beveren — Infobox club sportif Waasland Beveren …   Wikipédia en Français

  • Waasland — Washaland es una región en Flandes, Bélgica, aunque no tiene ninguna competencia administrativa. Es también llamada Land van Waas (Tierra de los Pantanos) donde Waas se refiere al suelo húmedo de la región. Ocupa parte de las provincias de… …   Wikipedia Español

  • KVRS Waasland — SK Beveren Voller Name KV Red Star Waasland Sportkring Beveren Gegründet 1. Mai 1936 Vereinsfarben rot gelb blau …   Deutsch Wikipedia

  • KSK Beveren — Infobox club sportif KSK Beveren …   Wikipédia en Français

  • Championnat de Belgique de football D2 2009-2010 — Infobox compétition sportive Exqi League 2009 2010 Généralités Date du août 2009 au mai 2010 …   Wikipédia en Français

  • Championnat de Belgique de football D2 2008-09 — Championnat de Belgique de football D2 2008 2009 Sommaire 1 Clubs présents pour la saison 2008 2009 2 Déroulement de la saison 2.1 Réforme des promotions et relégations 2.2 …   Wikipédia en Français

  • Championnat de Belgique de football D2 2008-2009 — Sommaire 1 Clubs présents pour la saison 2008 2009 2 Déroulement de la saison 2.1 Réforme des promotions et relégations 2.2 Réforme du championnat …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.