Austria Metall
AMAG Austria Metall AG
Amag-logo.svg
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN AT00000AMAG3
Gründung 1938
Sitz Ranshofen bei Braunau am Inn
Leitung Vorstandsvorsitzender Dipl.-Ing. Gerhard Falch
Mitarbeiter 1.281
Umsatz € 1.052,6 Mio.
Branche Aluminiumindustrie
Website www.amag.at

Die Austria Metall AG, kurz AMAG, am Standort Ranshofen in der Gemeinde Braunau am Inn (Oberösterreich) ist der größte österreichische Aluminiumkonzern. Sie ist Anbieter von Primäraluminium und Aluminiumhalbzeugprodukten.

Inhaltsverzeichnis

Unternehmensgeschichte

Die Aluminiumhütte wurde nach dem Anschluss 1938 als Mattigwerk, nach dem Fluss Mattig, in Ranshofen bei Braunau am Inn gegründet. Nach dem Zweiten Weltkrieg besetzten US-Truppen das Werk, übergaben es jedoch bereits 1946 an die wiedererrichtete Republik Österreich, die es schließlich 1948 als Österreichische Metallwerke AG (ÖMAG) verstaatlichte, später wurde der Name in Vereinigte Aluminiumwerke AG (VAW) geändert. Im Jahr 1957 wurde die VAW mit dem Buntmetallwerk in Berndorf der Arthur Krupp AG zur Vereinigten Metallwerke Ranshofen-Berndorf AG (VMW) zusammengelegt. Um die Produktionspalette zu erweitern, wurde 1983 das Felgenwerk Alu-Guß GmbH als 100 %ige Tochter der VMW gegründet, das dann später an die Borbet Gruppe verkauft wurde. Nach einer Privatisierung wurde 1984 Berndorf wieder ausgegliedert und 1988 dann separat verkauft, den Restkonzern in Ranshofen benannte man in Austria Metall AG (AMAG) um. Im Jahr 1987 war die AMAG der einzige Staatsbetrieb, der durch die hohen Weltmarktpreise Gewinne schreiben konnte, die aber rasch zu Verlusten wechselten, die von der ÖIAG ausgeglichen wurden. Generaldirektor war zu dieser Zeit Rudolf Streicher. 1996 wurde auch die AMAG privatisiert durch ein Management-Buyout von Klaus Hammerer (40 %) mit Beteiligung von Constantia (40 %) und Arbeitnehmer Privatstiftung (20 %). 2007 kam es zum Aktienverkauf Hammerers an die Constantia Packaging AG, mit der Ausnahme der ehem. AMAG extrusion GmbH (Presswerk), die im Besitz Hammerers bleibt (jetzt HAI Hammerer Aluminium Industries GmbH). Außerdem wurde der Ankauf von 10 % der Arbeitnehmerstiftung durch die Constantia schließlich im November 2007 abgeschlossen. Seit Ende Juli 2009 hält die Constantia Packaging AG 90% der AMAG Aktien, nachdem sie 16,55% von der holländischen Constantia Packaging B.V. gekauft hat, die AMAG Arbeitnehmer Privatstiftung hält unverändert 10% der Aktien.[1]

Konzerndaten

2006:

  • Umsatzerlöse: 948 Mio. €
  • Mitarbeiter: 1.320

2007:

  • Umsatzerlöse: 1.052,6 Mio.
  • Mitarbeiter: 1.281

Operative Gesellschaften und Betriebe

  • AMAG rolling GmbH
    • Produktion (t/Jahr): 132.000
    • Umsatz (Mio. €): 500
    • Beschäftigte: 810 (inklusive Instandhaltung)
    • Exportquote: 80 %
    • Hauptmärkte: Deutschland, Österreich, Frankreich, England, Italien, Beneluxstaaten, USA, Südostasien
    • Hauptabnehmer: Verpackungsbranche, Maschinenbau, Transport-, Elektro- und Bauindustrie, Ski- und Sportartikelhersteller
    • Hauptprodukte: Glanzqualitäten, Trittbleche, Shates, Platten, Bleche und Bänder, Kathodenbleche, lotplattierte Werkstoffe, hochfeste Werkstoffe (z.B. Titanal) für Sport und Industrie, aber auch unterschiedlichste Legierungen für Automotive- und Luftfahrtindustrie
  • AMAG casting GmbH
    • Produktion (t/Jahr): ca. 80.000
    • Umsatz (€ Mio.): 160
    • Beschäftigte: 120
    • Exportquote: 60 %
    • Hauptmärkte: Deutschland, Österreich, Italien, Beneluxstaaten
    • Hauptprodukte: HSG-Massel, 2-Teiler-Massel und Flüssigaluminium
    • Hauptkunden: Automobil- und Zuliefererindustrie, Maschinenbau
  • AMAG metal GmbH (Metallhandelsgesellschaft)

AMAG metal GmbH wickelt als Metallhandelsgesellschaft den Metallfluss der AMAG Gruppe ab und stellt damit die Schnittstelle des Konzerns zum Rohstoffmarkt dar.

  • Aluminerie Alouette
    • Produktion gesamt (t/Jahr): 570.000
    • 20 % Anteil AMAG (t/Jahr): 114.000
    • Partner: Alcan (40 %), Hydro (20 %), SGF/Marubeni (20 %)
    • Beschäftigte: 1.000
    • Produkte:

Produkte

Die Austria Metall AG ist führender Anbieter von:

  • hochqualitativen Walzprodukten
  • Gusslegierungen in Form von Masseln und Flüssigmetall
  • Primäraluminium

Referenzen

  1. Constantia Packaging AG übernimmt 16,55 % AMAG - Anteile von Constantia B.V.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Austria Metall — AG (AMAG) est une société autrichienne oeuvrant dans le domaine de l aluminium. Fondée en 1938, son siège social se trouve à Ranshofen, Braunau am Inn. En 2011, c est la plus importante société du secteur de l aluminium en Autriche et fait partie …   Wikipédia en Français

  • Austria Metall AG — AMAG Austria Metall AG Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1938 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Austria Metall AG — Infobox Company company name = Austria Metall AG (AMAG) company company type = metal manufacturer foundation = 1938 location = Austria key people = Klaus Hammerer num employees = 1,500 products = metal homepage = [http://www.amag.at/ www.amag.at] …   Wikipedia

  • Austria Metall AG — f; сокр. AMAG Аустриа Металл АГ (АМАГ) крупнейший концерн по производству алюминия, меди и др. металлов и изделий из них. Электролизное производство алюминия начато в 1938, закрыто в 1992. Прокатный, кузнечно прессовой и литейный цеха в г.… …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Austria — ist die latinisierte Landesbezeichnung für Österreich. Das Wort wird in verschiedenen Sprachen zur Bezeichnung Österreichs verwendet, und dient auch im Sinne einer Marke zur Bezeichnung eines Österreichbezugs. Inhaltsverzeichnis 1 Wortherkunft… …   Deutsch Wikipedia

  • Austria Aluguss — Die Borbet Austria GmbH, früher austria alu guß , ist ein Alufelgenproduzent aus Ranshofen in Oberösterreich. Die Borbet Austria wurde 1983 unter dem Namen Alu Guß GmbH als 100 %ige Tochter der AMAG (Austria Metall AG) gegründet. Am 1. Jänner… …   Deutsch Wikipedia

  • Austria (disambiguation) — In addition to the country, the Republic of Austria, the name Austria can refer to the following: * The Latin name for Austria used poetically in German and for various applications in Austria such as: ** The name of a 19th century national… …   Wikipedia

  • BORBET AUSTRIA — Die Borbet Austria GmbH, früher austria alu guß , ist ein Alufelgenproduzent aus Ranshofen in Oberösterreich. Die Borbet Austria wurde 1983 unter dem Namen Alu Guß GmbH als 100 %ige Tochter der AMAG (Austria Metall AG) gegründet. Am 1. Jänner… …   Deutsch Wikipedia

  • BORBET Austria — Die Borbet Austria GmbH, früher austria alu guß , ist ein Alufelgenproduzent aus Ranshofen in Oberösterreich. Die Borbet Austria wurde 1983 unter dem Namen Alu Guß GmbH als 100 %ige Tochter der AMAG (Austria Metall AG) gegründet. Am 1. Jänner… …   Deutsch Wikipedia

  • List of companies of Austria — This is a list of companies from Austria. For a list of companies from across the EU, see List of European companies.*Agrana sugar, starch, fruit (fruit juice concentrates fruit preparation) *AKG Acoustics professional audio, headphones *AMAG… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”