Austriahütte
Austriahütte
OeAV Kategorie II
Austriahütte
Lage auf der Brandalm, südlich des Hohen Dachsteins; Bezirk Liezen, Bundesland Steiermark, Österreich; Talort: Ramsau am Dachstein
Gebirgsgruppe Dachsteingebirge
Geographische Lage 47° 26′ 34″ N, 13° 37′ 7″ O47.44277777777813.6186111111111638Koordinaten: 47° 26′ 34″ N, 13° 37′ 7″ O
Höhenlage 1.638 m ü. A.
Austriahütte (Salzburg)
Austriahütte
Besitzer Sektion Austria des ÖAV
Erbaut 1880
Übliche Öffnungszeiten Mitte Mai bis Ende Oktober und Weihnachten bis Ostern
Beherbergung 33 Betten, 26 Lager
Weblink Internetseite des OeAV
Hüttenverzeichnis OeAV DAV

Die Austriahütte ist eine Alpenvereinshütte des OeAV in 1.638 Meter Höhe auf der Brandalm südlich des Hohen Dachsteins, dessen Südwand von hier aus gesehen beeindruckend aufragt. Sie ist die älteste Schutzhütte am Dachstein. Politisch gehört sie zur Gemeinde Ramsau im österreichischen Bundesland Steiermark. Aufgrund der leichten Erreichbarkeit ist die Austriahütte ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer. Weniger bedeutend ist sie für Bergsteiger, die zwar von hier aus größere Touren am Dachstein unternehmen können, jedoch ebenso mit der nahen Dachsteinsüdwandbahn (eine Luftseilbahn) die mühsamen Aufstiege verkürzen können.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Hütte wurde 1880 als eine der ersten Schutzhäuser im Dachsteingebirge von der Sektion Austria erbaut. Aufgrund des regen Besucherstroms musste sie bereits 1887 erweitert werden. Der Standort auf der Brandalm wurde ausgewählt, da man von der Hütte aus einen guten Ausblick auf die bekannte Südwand des Dachsteins sowie zur Bischofsmütze und ebenso zu den Niederen und Hohen Tauern hat. 1932 erfolgte ein Neubau, seit dessen Fertigstellung wird das Haus ganzjährig bewirtschaftet und häufig als Ferien- und Skiheim genutzt. Heute ist in mehreren Räumen das Alpinmuseum Dachstein untergebracht.

Historische Aufnahme aus den 1890er Jahren

Zugänge

  • Von der Türlwandhütte (1.700 m, Parkplatz, über Mautstraße) auf dem Höhenweg, Gehzeit: 30 Minuten
  • Von Ramsau am Dachstein über Edelbrunn und Brandriedel, leicht, Gehzeit: 1,5 Stunden

Übergänge

  • Dachsteinsüdwandhütte (1.910 m) über Türlwandhütte, leicht, Gehzeit: 1,25 Stunden
  • Seethalerhütte (2.740 m) über Südwandhütte, Hunerscharte und Gletscherweg, leicht, Gehzeit: 4,5 Stunden
  • Simonyhütte (2.205 m) über Südwandhütte, Hunerscharte und Hallstätter Gletscher, mittel, Gehzeit: 5 Stunden
  • Guttenberghaus (2.146 m) über Edelgrießscharte und Ramsauer Höhenweg, mittel, Gehzeit: 5 Stunden
  • Guttenberghaus über Edelgrießscharte und Ramsauer Klettersteig, schwer, Gehzeit: 6 Stunden
Austriahütte, Ramsau am Dachstein

Gipfelbesteigungen

  • Brandriedel (1.725 m), leichter Hüttengipfel, Gehzeit: 20 Minuten
  • Großer Koppenkarstein (2.865 m) über Edelgrieß, Walchersteig, Austriascharte und Westgrat-Klettersteig, nur für Geübte, Gehzeit: 4 Stunden
  • Hoher Gjaidstein (2.794 m) über Südwandhütte, Hunerscharte und Gjaidsteinsattel, mittel, Gehzeit: 4,5 Stunden
  • Raucheck (2.192 m) über Südwandhütte, Pernerweg, Tor und Nordflanke, mittel, Gehzeit: 3,5 Stunden

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Am Stein — p1f1 Dachsteinmassiv Höchster Gipfel Hoher Dachstein (2.995 m ü. A.) Lage Oberösterreich, Steiermark, Salzburg; Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Dachsteinstock — p1f1 Dachsteinmassiv Höchster Gipfel Hoher Dachstein (2.995 m ü. A.) Lage Oberösterreich, Steiermark, Salzburg; Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Alpenhütte — Die Liste der Schutzhütten in den Alpen führt Schutzhütten und vergleichbare einfache Unterkünfte auf. Neben einer großen Zahl von Alpenvereinshütten gibt es aber auch eine ganze Reihe, die sich in Privatbesitz befinden. Die Liste enthält einige …   Deutsch Wikipedia

  • Alpenhütten — Die Liste der Schutzhütten in den Alpen führt Schutzhütten und vergleichbare einfache Unterkünfte auf. Neben einer großen Zahl von Alpenvereinshütten gibt es aber auch eine ganze Reihe, die sich in Privatbesitz befinden. Die Liste enthält einige …   Deutsch Wikipedia

  • Dachsteinmassiv — p1f1 Dachsteinmassiv Höchster Gipfel Hoher Dachstein (2.995 m ü. A.) Lage Oberösterreich, Steiermark, Salzburg; Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Dachsteinwartehütte — Seethalerhütte OeAV Hütte Kategorie I Lage unterhalb des Hohen Dachsteins; Oberösterreich, Steiermark; Talort:  …   Deutsch Wikipedia

  • Großer Koppenkarstein — Koppenkarstein Blick zum Schladminger Gletscher und Koppenkarstein Höhe 2.865 m ü. A …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Unterkünfte in den Alpen — Die Liste der Schutzhütten in den Alpen führt Schutzhütten und vergleichbare einfache Unterkünfte auf. Neben einer großen Zahl von Alpenvereinshütten gibt es aber auch eine ganze Reihe, die sich in Privatbesitz befinden. Die Liste enthält einige …   Deutsch Wikipedia

  • Ramsau am Dachstein — Ramsau am Dachstein …   Deutsch Wikipedia

  • Dachsteinsüdwandhütte — p8 Dachsteinsüdwandhütte Lage Dachsteinmassiv; Steiermark; Talort: Ramsau am Dachstein …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”