Austro-Daimler ADR
Austro-Daimler ADR Limousine (1928)
Austro-Daimler ADR Limousine (1928)
Austro-Daimler ADR Sport Cabriolet (1930)
Austro-Daimler ADR 8 Pullman (1932)
Austro-Daimler ADR Bergmeister Spezial-Cabriolet (1933)

Der vom ehemaligen Porsche-Mitarbeiter Karl Rabe entworfene Austro-Daimler ADR ist ein Pkw der Oberklasse, den die Automobilfirma Austro-Daimler 1927 als Nachfolger des Modells ADM herausbrachte. Das "R" in der Typenbezeichnung weist auf den neuartigen Rohrrahmen hin, der den Plattformrahmen des Vorgängers ersetzte. Wie beim Vorgängermodell war der Motor aus Leichtmetall gefertigt mit einer durch Königswelle angetriebenen Nockenwelle.

Der Wagen hatte den leistungsreduzierten 6-Zylinder-Reihenmotor des Sportwagens ADM 3 Liter vorne eingebaut, der über ein 4-Gang-Getriebe die Hinterräder antrieb. Vorderräder waren an einer Starrachse befestigt und hatten Längsblattfedern. Die Hinterräder hingen an einer Pendelachse, die sich an einer untenliegenden Querblattfeder am Chassis abstützte. Vom ADR wurden ca. 2600 Wagen gefertigt.

Ab 1929 wurde zusätzlich der Austro-Daimler ADR Sport angeboten, der das Modell ADM 3 Liter ersetzte und auch dessen ungedrosselten Motor mit 100 PS Leistung besaß. Bis 1931 stellte man ca. 50 Fahrzeuge her.

1930 wurde als Spitzenmodell der Austro-Daimler ADR 8 angeboten. Die riesige Limousine von über 5,5 Metern Länge hatte einen 8-Zylinder-Reihenmotor mit 4,6 Litern Hubraum. Auch von diesem Modell entstanden bis 1934 nur etwa 50 Wagen. Im Ausland wurde der Wagen als „Alpine" bezeichnet.

1931 beerbte der Austro-Daimler Bergmeister das Modell ADR Sport. Sein vergrößerter 6-Zylinder-Reihenmotor mit 3,6 Litern Hubraum entwickelte 120 PS. Wie von ADR 8 wurden bis 1934 nur 50 Fahrzeuge gebaut und mit Sonderkarosserien des österreichischen Stellmacherbetriebes Oeffag versehen.

Austro Daimler Automobile wurden nach der Fusion 1934 in den Steyrwerken keine mehr gefertigt, ausgenommen Schienen- und Militärfahrzeuge.

Technische Daten

Typ ADR
(70 PS)
ADR Sport
(100 PS)
ADR 8 „Alpine"
(100 PS)
ADR 6 „Bergmeister"
(120 PS)
Bauzeitraum 1927-1931 1929-1931 1930-1934 1931-1934
Aufbauten T4, L4, Cb2 T4, Cb2 L4, PL4, Cb2 T4, L4, Cb2
Motor 6 Zyl. Reihe 4 Takt 6 Zyl. Reihe 4 Takt 8 Zyl. Reihe 4 Takt 6 Zyl. Reihe 4 Takt
Ventile hängend (ohv), Königswelle hängend (ohv), Königswelle hängend (ohv), Duplexkette hängend (ohv),
Königswelle
Bohrung x Hub 76 mm x 110 mm 76 mm x 110 mm 80 mm x 115 mm 82 mm x 115 mm
Hubraum 2994 cm³ 2994 cm³ 4624 cm³ 3614 cm³
Leistung (PS) 70 100 100 120
Leistung (kW) 51 74 74 88
Verbrauch 18 l / 100 km 18 l / 100 km 25 l / 100 km 20 l / 100 km
Höchstgeschwindigkeit 105 km/h 130 km/h 125 km/h 145 km/h
Leergewicht 1550 kg 1300 kg 1900 kg - 2100 kg 1750 kg - 1900 kg
Zul. Gesamtgewicht 2200 kg 1800 kg 2400 kg - 2600 kg 2250 kg - 2400 kg
Elektrik 12 Volt 12 Volt 12 Volt 12 Volt
Länge 5400 mm 5000 mm - 5400 mm 5510 mm 5000 mm - 5400 mm
Breite 1800 mm 1800 mm 1810 mm 1800 mm
Höhe 1700 mm 1700 mm 1750 mm 1700 mm
Radstand 3500 mm 3200 mm - 3500 mm 3725 mm 3200 mm - 3500 mm
Spur vorne / hinten 1410 mm / 1470 mm 1410 mm / 1470 mm 1410 mm / 1480 mm 1410 mm / 1470 mm

Quelle

  • Oswald, Werner: Deutsche Autos 1920-1945, Motorbuch Verlag Stuttgart, 10. Auflage (1996), ISBN 3879435197

Weblinks

 Commons: Austro-Daimler ADR – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Austro Daimler — Unternehmensform KG, AG (ab 1910) Gründung 1899 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Austro-Daimler — Rechtsform KG, AG (ab 1910) Gründung 1899 Sitz Wiener Neusta …   Deutsch Wikipedia

  • Austro-Daimler — Pour les articles homonymes, voir Daimler. Austro Daimler Création 1899 Disparition 1939 Fondateu …   Wikipédia en Français

  • Austro-Daimler ADM — II Tourenwagen (1923) Der Austro Daimler ADM II ist ein Pkw der Mittelklasse, den die Automobilfirma Austro Daimler als Ergänzung zum großen Modell AD 6 17 1923 mit 2,5 Liter Hubraum herausbrachte. Wie dieser wurde er von Ferdinand Porsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Austro-Daimler — Infobox Company company name = Austro Daimler AG company company type = Public foundation = 1899 location city = Wiener Neustadt location country = Austria key people = Eduard Bierenz, Eduard Fischer Founders industry = Automobile products = Cars …   Wikipedia

  • Adr — Die Abkürzung ADR steht für: Accord européen relatif au transport international des marchandises Dangereuses par Route, deutsch Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße, Active/Adaptive… …   Deutsch Wikipedia

  • ADR — Die Abkürzung ADR oder AdR steht für: Accord européen relatif au transport international des marchandises Dangereuses par Route, deutsch Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße Automatische …   Deutsch Wikipedia

  • Championnat d'Europe de la montagne 1930 — Sport Course de côte Création 1930 Organisateur(s) AIACR Édition 1re …   Wikipédia en Français

  • Steyr-Werke — ist die ab 1926 verwendete Bezeichnung der Oesterreichischen Waffenfabriks Gesellschaft in Steyr, Oberösterreich. Am 12. Oktober 1934 fusionierten die Steyr Werke mit der Austro Daimler Puchwerke AG zur Steyr Daimler Puch AG. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Reimspieß — Franz Xaver Reimspieß (* 28. November 1900 in Wiener Neustadt; † 1979 ebenda) war ein österreichischer Fahrzeugkonstrukteur. Leben und Wirken Reimspieß wuchs in Wiener Neustadt auf. Sofort nach der Hauptschule begann er, bei Austro Daimler in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”