Ausweichmanöver
Ausweichmanöver in der Schifffahrt: USS Lake Champlain (CG-57)

Das Ausweichmanöver dient einem Verfolgten, sich dem Einfluss eines Angreifers zu entziehen.

Der Begriff Ausweichmanöver findet auch im Straßenverkehr Verwendung. Hier dient das Ausweichmanöver der Unfallvermeidung. In Fahrsicherheitsanlagen kann dies geübt werden.

Im Verhältnis zwischen Verfolger und Verfolgten gilt:

  • passives Ausweichmanöver: Der Verfolgte schlägt schnelle und unvorhergesehene Haken, was das Treffen bzw. Einholen erschwert.
  • aktives Ausweichmanöver: Durch gezieltes Beobachten und vorhersehen der Schritte des Angreifers kann der Verfolgte mit geringerem Energieaufwand den Verfolger zu großen Einsätzen verleiten, die seine Kapazitäten erschöpfen und ihn zum Abbruch des Angriffs bzw. der Verfolgung bringen können.
  • intelligentes Ausweichmanöver: Der Ausweichende lenkt durch seine Aktionen seinen Verfolger in eine voraussagbare Angriffsstrategie um dann selbst mit einem Voraussichtsvorteil um so effizienter auszuweichen oder gar zu kontern.

Das passive Ausweichmanöver ist aus der Tierwelt bekannt: Kaninchen schlagen enge Haken und narren somit Hunde und Schützen. Im militärischen Bereich wird die Logik der nächsten Generation von Marschflugkörpern in der Lage sein, passive Ausweichmanöver bei geringer Reduktion der eigenen Trefferqualität auszuführen.

Das aktive Ausweichmanöver ist im Militär zu beobachten: Jagdflugzeuge verhindern so, dass der Gegner in eine Schussposition gelangt, U-Boote können mit mäßigem Energieaufwand sehr lange den Wasserbomben der leichten Korvetten entgehen (in der Regel 2x12, später 2x15 Einheiten), worauf die Korvette den Rückzug antreten muss.

Das intelligente Ausweichmanöver beruht weniger auf Beobachtung als auf psychologischer Interaktion. Es ist sowohl im Luftkampf zu finden als auch beim Boxen und besonders beim Fechten, wo die Offerte den Gegner dazu bringen soll, kalkulierbar anzugreifen. Sogar im Tierreich lässt sich diese Taktik beobachten, wenn z. B. eine Amsel mit hängendem Flügel auf dem Boden herumhüpft, um eine Katze vom Nest abzulenken. Wenn die Katze die Offerte annimmt, flieht die Amsel unter Verwendung von zuerst aktiver Ausweichmanöver (Flucht von der Katze weg) und dann passiver Ausweichmanöver (Kombination flacher Hüpfer und Flatterflüge um und über Hindernisse hinweg).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausweichmanöver — Ausweichmanöver,das:⇨Ausrede …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Ausweichmanöver — das Ausweichmanöver, (Oberstufe) Manöver, das der Unfallvermeidung dient Beispiel: Das Fahrzeug ist bei einem Ausweichmanöver von der Straße abgekommen. Kollokation: ein Ausweichmanöver machen …   Extremes Deutsch

  • Ausweichmanöver — Aus|weich|ma|nö|ver, das: ↑ Manöver (2), durch das jmd. mit seinem Fahrzeug einem Hindernis ausweicht: bei einem A. wurde das Auto beschädigt; Ü das sind nur A. (Ausflüchte). * * * Aus|weich|ma|nö|ver, das: ↑Manöver (2), durch das jmd. mit seinem …   Universal-Lexikon

  • Ausweichmanöver — Aus·weich|ma·nö·ver das; eine Reaktion, durch die man (besonders als Autofahrer) einem Hindernis ausweicht (1), um einen Zusammenstoß zu vermeiden …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Ausweichmanöver — Aus|weich|ma|nö|ver …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Schlänger — Ausweichmanöver oder auch für: kurzer Abstecher machen …   Hunsrückisch-Hochdeutsch

  • RMS Titanic — Die Titanic am 10. April 1912 p1 …   Deutsch Wikipedia

  • Titanik — RMS Titanic Technische Daten (Überblick) Schiffstyp: Passagierdampfer Klasse: Olympic Klasse Einsatzzweck: Transatlantik Linienverkehr …   Deutsch Wikipedia

  • Orbital debris — Verteilung des Weltraummülls in niedrigen Erdumlaufbahnen Abgetrennte zweite Stufe einer Delta II Rakete im Orbit, aufgenommen vom …   Deutsch Wikipedia

  • Weltraummüll — Verteilung des Weltraummülls in niedrigen Erdumlaufbahnen (Partikel stark vergrößert) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”