Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs
Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs
(ARBÖ)
Das Logo des ARBÖ
Zweck:
Vorsitz: Heinz Hofer, Präsident
Gründungsdatum: 15. Februar 1916
Mitgliederzahl: 470.000
Sitz: Wien, OsterreichÖsterreich Österreich
Website: www.arboe.at

Der Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs (kurz ARBÖ nach der frühen Bezeichnung Arbeiter-Radfahrer-Bund Österreichs)[1] ist ein österreichischer Verkehrsclub, der Kraftfahrerbelange vertritt. Er ist mit ca. 460.000 Mitgliedern der zweitgrößte Verein dieser Art in Österreich (nach dem ÖAMTC). Er wurde am 30. April 1899 als Verband der Arbeiter-Radfahrer-Vereine Österreichs in Wien gegründet und hat sich in den folgenden Jahrzehnten zu einer Serviceorganisation für Mitglieder weiterentwickelt. Der ARBÖ ist Gründungsmitglied des Verbundes Europäischer Automobilclubs (EAC) mit Sitz in Brüssel.[2]

Inhaltsverzeichnis

Pannenhilfe und Technischer Dienst

ARBÖ Klagenfurt Prüfzentrum

Unter der Kurzrufnummer 123 ist der ARBÖ-Pannendienst in ganz Österreich erreichbar. Mit 450 eigenen Technikern wird das österreichische Straßennetz betreut. Ziel der ARBÖ-Pannenhelfer ist, die Weiterfahrt mit dem eigenen Kfz zu erreichen.

Weiters führt der ARBÖ österreichweit Dienstleistungen in fahrzeugtechnischen Belangen wie z. B. §-57a-Begutachtungen (Pickerlüberprüfungen) in seinen derzeit 93 Prüfzentren durch.

Zusatzprodukt Sicherheits-Pass

Mit dem Zusatzprodukt Sicherheits-Pass (Schutzbrief) können Mitglieder den ARBÖ-Schutz auf Europa im geografischen Sinn sowie die Kanarischen Inseln, Grönland und Madeira ausweiten.

Informationsdienst

Der ARBÖ betreibt einen eigenen Informationsdienst für Verkehr und Touristik, der unter anderem den ORF-Teletext mit Verkehrsmeldungen versorgt (Seite 431).

Fahrsicherheitszentren

ARBÖ FSZ-Salzburg

Der ARBÖ hat folgende Fahrsicherheitszentren:

Das Zentrum in Kärnten bei Arnoldstein wurde 2008 geschlossen.

FREIE FAHRT

Mitglieder erhalten die regelmäßig erscheinende Zeitschrift Freie Fahrt.

Einzelnachweise

  1. Eintrag über März 2009 Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs im Weblexikon der Wiener Sozialdemokratie
  2. Verbund Europäischer Automobilclubs (EAC)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auto- Motor- und Radfahrerbund Österreichs — Der Auto Motor und Radfahrerbund Österreichs (kurz ARBÖ nach Arbeiter Radfahrer Bund Österreichs, der früheren Bezeichnung)[1] ist ein österreichischer Verkehrsclub der Kraftfahrerbelange vertritt. Er ist der zweitgrößte Verein dieser Art in… …   Deutsch Wikipedia

  • Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs — m; сокр. ARBÖ Австрийский союз авто , мото и велосипедного спорта объединение водителей авто , мототранспорта и велосипедистов. Оказывает технические, правовые и туристические услуги. Решает вопросы в сфере защиты прав потребителей, повышения… …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Auto-und Reiseclub Deutschland — Logo Der Auto und Reiseclub Deutschland e. V. (ARCD) ist der viertgrößte Automobilclub Deutschlands. Der 1928 als „Kraftfahrervereinigung Deutscher Lehrer KVDL“ gegründete ARCD hat seine Wurzeln im öffentlichen Dienst, später bekannt geworden ist …   Deutsch Wikipedia

  • Sozialdemokratische Partei Österreichs — Parteiv …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in Österreich — f; сокр. ASKÖ Ассоциация спорта и физической культуры в Австрии спортивное головное общество в рамках Федеральной спортивной организации, близкое к Социал демократической партии Австрии. Объединяет ок. 4,2 тыс. спортивных клубов (более 1 млн.… …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Österreichischer Automobil-, Motorrad- und Touring Club — m; сокр. ÖAMTC Австрийский автомобильный, мотоциклетный и туристический клуб всеавстрийское объединение водителей авто и мототранспорта. Предоставляет техническую, юридическую помощь, срочную медицинскую помощь при автокатастрофах, осуществляет… …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Autoclub Europa — Auto Club Europa (ACE) ACE Logo Zweck: „Vertretung seiner Mitglieder insbesondere in den Bereichen Verkehrssicherheit, Verkehrspolitik, Verkehrsrecht, Steuerpolitik, Verbraucherschutz“[1] …   Deutsch Wikipedia

  • ÖAMTC — Logo Dornbirn süd Der Österreichische Automobil , Motorrad und Touring Club (ÖAMTC) ist ein überparteilicher Verkehrsclub, der die Autofahrerbelange auf verschiedensten Ebenen vertritt. Da sein H …   Deutsch Wikipedia

  • ARBÖ — Der Auto Motor und Radfahrerbund Österreichs (kurz ARBÖ nach Arbeiter Radfahrer Bund Österreichs, der früheren Bezeichnung)[1] ist ein österreichischer Verkehrsclub der Kraftfahrerbelange vertritt. Er ist der zweitgrößte Verein dieser Art in… …   Deutsch Wikipedia

  • Autofahrerclub — Ein Verkehrsclub ist eine Organisation, die die Interessen aller oder bestimmter Verkehrsteilnehmer vertritt. Die häufigste und mitgliederstärkste Form ist der Automobilclub. Er bietet den Mitgliedern Serviceleistungen, die mit dem Auto zu tun… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”